Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

PXE-M0F: exiting intel pxe rom - Operating System not found

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 29
Registriert: 08.09.2008, 09:28

PXE-M0F: exiting intel pxe rom - Operating System not found

Beitragvon Peter_S » 07.07.2009, 08:11

hi all
seit gestern habe ich bei mehren VM´s Probleme mit dem Starten der VM:
___________________________________________________________
Network boot from AMD Am79C970A
Copyright ..
Client MAC ADDRE: 00 0C 29 B2 C9 E6 GUID. 564D1690-ED96-4AEC-F526-D04085B2C9E6
PXE-M0F: NO BOOT FILENAME RECEIVED
PXE-M0F: exiting intel pxe rom
operating system not found
____________________________________________________________

das einzige was mir als idee..: Ich habe mein Host WindowsVista neu aufgesetzt, die VMware Workstation 6.5.2 neu installiert. Merkwürdiger Weise hat ein Kollege die gleiche Fehlermeldung / Problem.
Das Problem tritt auch auf, wenn die VMs mit dem Player gestartet werden.
und wieso : Network boot from AMD ?

Wenn jemand einen guten Tip hat

Vielen Dank
Peter

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14751
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 07.07.2009, 13:41

stell die bootreihen folge im virt. BIOS um

Member
Beiträge: 29
Registriert: 08.09.2008, 09:28

Network boot from AMD Am79C970A

Beitragvon Peter_S » 07.07.2009, 16:47

Hi, danke
F2 gedrückt, Reihenfolge geändert, save changes:

Bootreihenfolge jetzt:
-Hard Drive
VMware Virtual SCSI
Bootable Add ons
-Removable Device
CD-Rom Drive
Network boot from AMD Am79C970A

leider bringt die Änderung nichts.
Ebenso erhalte ich die Meldung: "Network boot from AMD Am79C970A" wenn ich beim booten die ESC-Taste drücke um zum Boot Menu zu gelangen; dann explizit Hard-Drive, oder Removable oder CD_ROM Drive auswähle. :(

Gruß Peter

King of the Hill
Beiträge: 13236
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 07.07.2009, 17:57

Hattest du eine physische Partition in die VM eingeklinkt? Ist die v.HDD überhaupt Bootbar? Liegt überhaupt ein Medium (ISO, CD, DVD) vor? "Connect at Boot" ist auch entsprechend ausgewählt?
Kannst du die v.HDD mal als neuen Datenträger in den Host einhängen und dann auf Fehler überprüfen?

Member
Beiträge: 29
Registriert: 08.09.2008, 09:28

Beitragvon Peter_S » 08.07.2009, 07:56

>Hattest du eine physische Partition in die VM eingeklinkt?
Nein. eine einfache VM.
>Ist die v.HDD überhaupt Bootbar?
Ja, das Ding lief ja schon.
<Liegt überhaupt ein Medium (ISO, CD, DVD) vor?
? Ich habe 10 verschieden VM´s (Ubuntu, Suse, Win Me, Win2k, WinXp etc...) laufen; von den 10 laufen 8 normal und bei 2 tritt seit kurzem dieser "Fehler" auf. Bei meinem Kollegen trat der Fehler unmittelbar nach Erstellung einer neuen XP-Maschine auf. D.h. der Fehler ist auf 2 verschieden Computern (Hosts) unabhängig aufgetreten.
>Kannst du die v.HDD mal als neuen Datenträger in den Host einhängen und dann auf Fehler überprüfen?
? Verstehe ich leider nicht. Ich habe VIsta als Host laufen und auf einer logischen Partition liegen die VMs.
Und warum hat die Änderung der Bootreihenfolge keinerlei Einfluß?
Merkwürdig. Ich würde den Fehler gerne verstehen, da ich 4 VM´s in einer produktiven Umgebung als Server laufen habe um nicht ....... :roll:
Gruß Peter

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14751
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 08.07.2009, 09:23

Ich würde den Fehler gerne verstehen,


dann boot in eine bartPE oder Knoppix und ueberpruef was mit der boot-platte los ist

Member
Beiträge: 29
Registriert: 08.09.2008, 09:28

Beitragvon Peter_S » 09.07.2009, 12:27

continuum hat geschrieben:
Ich würde den Fehler gerne verstehen,


dann boot in eine bartPE oder Knoppix und ueberpruef was mit der boot-platte los ist

Mit Bart und Knoppix gebootet. Leider kann ich keine Boot-Platte entdecken, bzw analisieren wo der Fehler steckt. (oder ich kapiere es nicht).
Beim Versuch das System (suse 11.1) mit der Reperaturfunktion wiederherzustellen. erhalte ich die Meldung:
Für die Partitionstabelle von ´/dev/sda´ wurden keine gültigen Partitionen gefunden....

----> Neuinstalltion, nun geht´s wieder (diese Methode funktioniert natürlich nicht in der Produktivumgebung)

Gruß Peter

King of the Hill
Beiträge: 13236
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 09.07.2009, 15:38

Da scheint wohl ein Datenverlust in den VMDKs aufgetreten zu sein. War überhaupt noch was an Partitionen drauf oder war die v.HDD auch unter Knoppix komplett leer?


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste