Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

Sucher fertigen Mail-Server VM

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix

Member
Beiträge: 34
Registriert: 05.07.2007, 11:03

Sucher fertigen Mail-Server VM

Beitragvon alex.maier » 12.08.2010, 12:14

Hallo,

ich suche eine fertige Linux-Mailserver VM.
Das ganze sollte Spam, Viren, Greylisting, etc. können.
Konfigurierbar über ein Webinterface.
Soll dann bei mir zu Hause auf dem Server laufen.

Viele Wünsche, ich weiss :)

Kennt jemand sowas?


Gruß & Danke,

Alex

Experte
Beiträge: 1188
Registriert: 08.11.2005, 13:08
Wohnort: bei Berlin

Beitragvon e-e-e » 12.08.2010, 12:55

Hallo,

schau mal unter Virtual Appliances auf der VMware-Seite

Member
Beiträge: 34
Registriert: 05.07.2007, 11:03

Beitragvon alex.maier » 12.08.2010, 13:21

Hallo,

hab ich schon, wurde aber nicht so richtig fündig.


Alex

Benutzeravatar
Guru
Beiträge: 3129
Registriert: 22.02.2008, 20:01
Wohnort: Hessen

Beitragvon PeterDA » 12.08.2010, 13:54

Hi,
kann mir auchnicht vorstellen das es das gibt! Die Auswaahl an möglich Tools und Einstellmöglichkeitne ist so groß, dass es wohl schneller und einfacher ist das Linux mit dem gewünschten Applikationen zu installieren und dann die Einstellungen so zu machen wie man sie wünscht. Wenn du eine fertige VM runterlädst müsstest du sie immernoch auf deine Umgebung anpassen und dich durch alle anderen einstellungen wühlen.

Vom Sicherheitsgedanken mal ganz abgesehen. Einen Mailserver würde ich nie konfiguriert von jemdanden aus dem WWW übernehmen. Das wäre mir zu gefährlich. E-Mail ist ein zu heisses Eisen und wegsperren kann man einen Mailserver ja nun malnicht....

Gruß Peter

Member
Beiträge: 34
Registriert: 05.07.2007, 11:03

Beitragvon alex.maier » 12.08.2010, 14:30

Hallo,

ja klar soll der nicht komplett konfiguriert sein :) geht ja auch gar nicht.
Aber so in der Art, VM booten, per Webinterface drauf, Email Adressen anlgegen, Netzwerk usw, einrichten, Spamfilter, Greylisting, etc. aktivieren und Regeln festlegen......mailen :)
So hab ich mir das in etwa vorgestellt. Es gibt ja auch fertige Routerlösungen auf Basis einer VM, so dachte ich eben gibt es evtl. auch was "fertiges" für Email.

Gruß Alex

Member
Beiträge: 34
Registriert: 05.07.2007, 11:03

Beitragvon alex.maier » 12.08.2010, 23:41

Hallo nochmal,

ich hab jetzt was gefunden - für die, die es interessiert :)
Ist zwar keine fertige VM, kann aber problemlos als VM installiert werden:

http://www.deeproot.in/deepofix

Allerdings musste ich schnell feststellen, dass das mit dynamischen IP's nicht viel Sinn macht, da die meisten grösseren Provider die Mails ablehnen - tja....


Gruß Alex

PS: Noch eine Variante: http://www.allardsoft.com/mailserver

King of the Hill
Beiträge: 12381
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 13.08.2010, 12:21

Da von dyn.IPs über 90% sämtlicher SPAM-Mails kamen, ist die Annahmeverweigerung der Mailprovider doch wohl verständlich. Ich hab hier selbst einen Mail-Server zu stehen, der regelrecht bombadiert wird von dyn.IPs und Relay-Anfragen.
Daher lautet der Ausweg aus dieser Misere immer gleich, entweder den v.Mail-Server bei einem Anbieter wie Hetzner installieren oder den Mail-Server deines Inet-Providers benutzen. Einige bieten da auch kostenlos abweichende Absenderadressen oder kostenpflichtig als Form von Email-Paket bzw Mail-Domain an.

[add]
Falls du einen Provider haben solltest, der feste IPs vergibt, wäre das auch eine Lösung. Da dieser IP-Bereich als feststehend im DNS eingetragen ist, nehmen viele Mail-Server dann doch deine Email an...

Member
Beiträge: 1
Registriert: 16.12.2010, 17:34

Jo, das gibts schon

Beitragvon suzi79 » 16.12.2010, 17:47

Hallo,
ich benutze seit über einem Jahr die kostenlose VM von Godot.
www.godot. de

http://www.godot.de/microsites/goeco/

Anleitung steht auch auf der Seite.

Gruß
suzi79

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1519
Registriert: 25.04.2005, 17:20
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon McStarfighter » 16.12.2010, 18:32

Ansonsten KANN man sich auch mal unter www.turnkeylinux.org umsehen. Die bieten jede Menge kostenloser VMs für durchaus professionelle Zwecke an. Und ich meine, dort auch nen Mail-Server gesehen zu haben.

Member
Beiträge: 38
Registriert: 14.02.2012, 00:16

Re: Jo, das gibts schon

Beitragvon D@rk-Lord » 18.02.2012, 11:45

suzi79 hat geschrieben:Hallo,
ich benutze seit über einem Jahr die kostenlose VM von Godot.
www.godot. de

http://www.godot.de/microsites/goeco/

Anleitung steht auch auf der Seite.

Gruß
suzi79


auch wenn der artikel schon etwas älter ist: weiß jemand wo man eine lizenz für die vm her bekommt? soll ja kostenlos sein?!?

Gibt es alternativen, die ähnlich übersichtlich aufgebaut sind? sollte wenn möglich eine fertige vm sein, da ich mich mit linus nicht sehr gut auskenne

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1598
Registriert: 16.10.2002, 20:13
Wohnort: Köln

Beitragvon minimike » 18.02.2012, 17:00

Ich verwalte hunderte Server und darunter auch nicht wenige Mailserver basierend auf Linux. Von Kerio bis Postfix mit SOGo kenne ich so alles.
Wenn man keine Kentnisse von Mailservern hat warum sollte man sich so etwas ins Haus holen? Wer behebt dann Störungen? Was macht man bei False Positives wenn Spamd oder Antivirus zicken. Was macht man wenn Teile des Systems zicken nach einem Upgrade? Linux Server sind sicher. Natürlich aber nur sofern diese regelmässig und bei Bedarf auch unverzüglich auf dem neusten Stand sind.

Wer einen reinen Mailserver will kann auch einen für 15,- € im Monat bei mir bekommen. Und wer sich nicht die Finger schmutzig machen will mit Arbeit ab 25,- € gibt es schon eine Mailsystem mit Exchangekompatibeler Groupware mit 10 Usern und beliebig vielen Mailadressen auf die Domains die der Kunde besitzt.

Member
Beiträge: 38
Registriert: 14.02.2012, 00:16

Beitragvon D@rk-Lord » 18.02.2012, 19:36

ist eher für den privaten gebrauch, um alle daten synchron zu halten und nicht im internet zu lassen.
aktuell habe ich einen hmailserver auf meinem whs laufen, hätte es aber gerne noch ein bischen komfortabler, vor allem mit kalender und kontakte

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1598
Registriert: 16.10.2002, 20:13
Wohnort: Köln

Beitragvon minimike » 18.02.2012, 21:04

Wenn ich das in einer Firma so umsetzen würde dann werde ich fristlos entlassen.

Schau dir mal die VM's von SOGo an. Die bieten SOGo mit Postfix und Cyrus an. Webfrontend ist Virtualmin *duck*.

Besser aber Du holst dir ein Paket bei einem Dienstleister. Wenn du alles zusammenrechnest was das kostet kommst Du mit 20,- € im Monat besser weg. Du bist nie genervt und tiefenentspannt weil man alles für dich regelt. Meide aber den Anbieter 2=x+x

Member
Beiträge: 38
Registriert: 14.02.2012, 00:16

Beitragvon D@rk-Lord » 18.02.2012, 21:46

danke, werd ich mir mal anschaun. hmm, ich bastel lieber en bissel

Member
Beiträge: 411
Registriert: 16.05.2007, 00:58
Wohnort: DE/UA

Beitragvon saxa » 19.02.2012, 13:07

Ich habe schon mehrere Appliancies nach der hier dagestellten Vorgehensweise gebastelt:

http://www.howtoforge.com/linux_spam_fi ... il_gateway

Ist auch für einen Linux-Neuling zu schaffen.

Ansonsten kann ich noch Astaro und endian vorschlagen.

Member
Beiträge: 248
Registriert: 02.11.2010, 19:50
Wohnort: Minden/Porta

Beitragvon OlliSWE » 02.03.2012, 05:44

minimike hat geschrieben:Wer einen reinen Mailserver will kann auch einen für 15,- € im Monat bei mir bekommen. Und wer sich nicht die Finger schmutzig machen will mit Arbeit ab 25,- € gibt es schon eine Mailsystem mit Exchangekompatibeler Groupware mit 10 Usern und beliebig vielen Mailadressen auf die Domains die der Kunde besitzt.


Hallo, guten Morgen,

so einen VM suche ich auch, gerade ganz akutell. Könntest Du mir bitte einmal Deine Kontaktdaten geben, damit ich mich bei Dir melden kann.

Vielen Dank.

VG
Olaf


Zurück zu „VMs & Appliances“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste