Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

Verständnisproblem Aufbau/Struktur + Von Linux aus managen

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix

Member
Beiträge: 60
Registriert: 16.08.2006, 11:27

Verständnisproblem Aufbau/Struktur + Von Linux aus managen

Beitragvon olaf123 » 08.11.2015, 13:58

Hallo!

Ich habe ein grundsätzliches Verständnisproblem.

Ich habe ESXI 5.5 auf einem HP Microserver installiert.
Ich nutze ausschließlich Linux-PCs und möchte kein Windows installieren.

Was muss ich nun tun, um Ubuntu (oder andere) als vm auf den ESXI installieren zu können? Wie geht es nun weiter, wie greife ich auf was auch immer zu?


Ich habe ein paar Begriffe aufgeschnappt wie "vSphere" und vEMan", aber auch google brachte mir bisher keine Erleuchtung.
vEMan ist wohl ein Linux-Client (um den ESXI zu managen?), wird aber laut Entwickler nicht mehr benötigt, da der ESXI einen "WebClient" bietet, mit dem man nun auch von Linux aus was-auch-immer machen kann. Aber wo ist der?

Ich möchte gar nicht wissen, woraus der Prozessor hergestelt wurde und welchen Kaffee der Programmierer des eSXI trinkt, sondern einfach nur, was woher wie wohin.

Ich wäre dankbar für eine Erklärung. Vielleicht habe ich die falschen Suchbegriffe auf google genutzt, vielleicht bin ich auch einfach alt geworden.

Anders gesagt: ich stehe einfach auf dem Schlauch.

Gruß,
Olaf

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11465
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: Verständnisproblem Aufbau/Struktur + Von Linux aus manag

Beitragvon irix » 08.11.2015, 14:18

olaf123 hat geschrieben:..


vEMan ist wohl ein Linux-Client (um den ESXI zu managen?), wird aber laut Entwickler nicht mehr benötigt, da der ESXI einen "WebClient" bietet, mit dem man nun auch von Linux aus was-auch-immer machen kann. Aber wo ist der?


Ja... war nur falscher Name. Der WebClient ist teil des vCenters und nur den kostenpflichtigen Editionen vorbehalten.

Das was du suchst ist aber ESXi Embedded Host Client von https://labs.vmware.com/flings/esxi-emb ... ost-client . Nach der Installation erreichst du ihn unter https://esxiip/ui .

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 60
Registriert: 16.08.2006, 11:27

Beitragvon olaf123 » 08.11.2015, 14:46

Danke schonmal.

Läuft das unter 5.5U1? (HP Customized Image ESXi 5.5.0 Update 1 version 5.75.4)

https://labs.vmware.com/flings/esxi-emb ... quirements
sagt
Currently, the host client will only work on ESXi 6.0.


während

https://labs.vmware.com/flings/esxi-emb ... nt#summary
sagt
Known Issues
For ESXi 5.5U2 and prior ... you will get a 503 error returned after visiting https://<esxhost>/ui/. To resolve this issue, please remove the line starting with /ui from /etc/vmware/rhttpproxy/endpoints.conf and restart rhttpproxy with /etc/init.d/rhttpproxy restart


Das verstehe ich so, dass es nach der beschriebenen Änderung auch unter meiner 5.5u1 läuft.

Gruß,
Olaf

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11465
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 08.11.2015, 14:50

Probier es aus weil die Installation dauert nur 1min.
Ansonsten haelt dich keiner davon ab dein System zu aktualisieren.

Ich wuerde da aber auch in der Diskussion mal quer lesen weil ich glaube da steht drin das durch einen Fehler aktuell der kostenlose Hypervisor 6.x nicht gemanaged werden kann.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 60
Registriert: 16.08.2006, 11:27

Beitragvon olaf123 » 08.11.2015, 14:51

ok, danke Dir

King of the Hill
Beiträge: 12359
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 08.11.2015, 15:41

Betreffend des "esxi-embedded-host-client" lies dir mal bitte auch den Thread web client gesucht durch. Einige Punkte werden dort direkt angesprochen.

Member
Beiträge: 60
Registriert: 16.08.2006, 11:27

Beitragvon olaf123 » 09.11.2015, 10:36

Vielen Dank nochmal!

Den Host Client habe ich nun installiert und am Laufen.

Leider wird die o.g. Änderung an der endpoints.conf offenbar bei einem Neustart wieder rückgängig gemacht. Da muss ich noch schauen, ob das anders geht.

Und ich kann die erzeugte vm nicht im vmwarePlayer öffnen, somit nichts anfangen, er kann die Domain/den Host nicht auflösen. Blöderweise scheint es dafür keinen Punkt im Host Client zu geben, muss mal schauen wo man das beim esxi macht (und die Änderung dann auch bleibt).

Gruß,
Olaf

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11465
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 09.11.2015, 10:39

Der ESXi hat ein Backupscript wo er die Aenderungen in seine /bootbank zurueck schreibt. Ist aber nur eine Vermutung.


VM im Player oeffnen? Ein SSLv3 Problem?

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 60
Registriert: 16.08.2006, 11:27

Beitragvon olaf123 » 09.11.2015, 10:45

irix hat geschrieben:VM im Player oeffnen?


Host Client -> vm erstellt -> nun soll dort installiert werden, dafür habe ich nur die Möglichkeit gesehen, in das winzige Vorschaufenster der vm im Host Client zu klicken, woraufhin der Rechner (über den ich auf den Host Client zugreife) den vmPlayer öffnen möchte.

Mache ich das falsch?

King of the Hill
Beiträge: 12359
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 09.11.2015, 10:49

Die Änderung an der "endpoints.conf" mußt du vorher entweder auf dem ESXi selbst oder per SSH, wie in http://www.virtuallyghetto.com/2015/08/new-html5-embedded-host-client-for-esxi.html beschrieben, vornehmen. Allgemein gilt momentan leider noch, daß jedwede Änderung vom vSphere Hypervisor sprich kostenloser ESXi stillschweigend ignoriert werden und die Entwickler bereits daran arbeiten.

King of the Hill
Beiträge: 12359
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 09.11.2015, 10:58

Wenn du über das kleine VM-Abbild auf "Console" klickst, kannst du zwischen "Launch Remote Console" und "Download VMRC" wählen. Ich hab zwar auf einem Testrechner auch die Workstation als Eval-Lizenz installiert, aber bei mir öffnet sich trotzdem kein Player-Fenster. Das könnte jedoch auch daran liegen, daß der Testrechner noch mit einer 32bit-Inst versehen ist und es die standalone "VMRC" nur noch als 64bit-Version gibt.

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11465
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 09.11.2015, 11:10

Evtl. weis dein Windows da nicht welche Anwendung es zuverwenden hat und nimmt die Falsche. Wenn 2 Installiert ist zumind. die Chance da :)

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 60
Registriert: 16.08.2006, 11:27

Beitragvon olaf123 » 09.11.2015, 13:19

Dayworker hat geschrieben:Die Änderung an der "endpoints.conf" mußt du vorher ... per SSH, wie in http://www.virtuallyghetto.com/2015/08/new-html5-embedded-host-client-for-esxi.html beschrieben, vornehmen.

Das hatte ich exakt so gemacht.
Nach einem Neustart wird jedoch die ursprüngliche Datei wieder hergestellt.

###
Der Vollständigkeit halber (falls mal jemand mit dem gleichen Problem diesen Thread findet):
Die Datei kann nicht direkt geändert werden. Man muss sie erst kopieren, die Kopie ändern, dann das Original damit überschreiben. Das alleinige Ändern der Rechte reicht nicht, es muss tatsächlich kopiert werden. Die Quelle dazu habe ich gerade nicht mehr zur Hand.
Also:

Code: Alles auswählen

cd /etc/vmware/rhttpproxy
chmod 600 endpoints.conf
cp endpoints.conf endpoints.conf_BLABLUBB
vi endpoints.conf_BLABLUBB
-> rein in die Zeile "/ui ..."
--> dd (Zeile löschen)
---> :wq
cp endpoints.conf_BLABLUBB endpoints.conf
/etc/init.d/rhttpproxy restart

Dann aufrufen per Browser mit https://[ESXI-IP/ui/

###

Jetzt schau ich mal weiter wegen dem Host/Auflösen/workstation-Problem.
In "irgendwas" muss ich die vm ja anzeigen lassen, sonst bekomme ich da ja nichts rein

Gruß,
Olaf

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11465
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 09.11.2015, 13:23

In den Release Notes steht ja drin das fuer ESXi 6.x keine extra Software fuer ein Konsolenfenster benoetigt wird.

Wenn du noch nen 5.5 hast dann wird das VMware Remote-Consolen Plugin zum Einsatz kommen. Ich gehe mal aus das du deinem Browser oder OS genauer sagen must was es machen soll. Wenn da eine "Dateiendung" schon mal zugewiesen wurde dann merkt es sich das ja.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 60
Registriert: 16.08.2006, 11:27

Beitragvon olaf123 » 09.11.2015, 13:26

irix hat geschrieben:Ich gehe mal aus das du deinem Browser oder OS genauer sagen must was es machen soll. Wenn da eine "Dateiendung" schon mal zugewiesen wurde dann merkt es sich das ja.

Er startet den Player durchaus, also die Verknüpfung vom Browser zum Player / zur Workstation scheint zu passen. Aber dann kommt die Meldung, ... jetzt weiß ich selbst schon nicht mehr genau... bzgl. Host nicht aufzulösen blablubb :-)

Ich vermute, dass der Rechner, mit dem ich zugreife, vom Host-Client-Fenster als Adresse "loclahost.localhost" o.ä. bekommt anstatt einer IP, und somit nichts damit anzufangen weiß.
Ist nur meine laienhafte Mutmaßung, kann auch Quatsch sein.

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11465
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 09.11.2015, 13:29

Hmm.... k.a weil ich wenig mit kostenfreien ESxi am Wickel habe.

Kann der der Short und FQHN aufgeloest werden von dem Client?

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 60
Registriert: 16.08.2006, 11:27

Beitragvon olaf123 » 09.11.2015, 13:45

Nachtrag:
jetzt hab ich was neues: vmware öffnet, dann kommt "Error opening virtual machine 1: Cannot complete login due to an incorrect user name or password."

King of the Hill
Beiträge: 12359
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 09.11.2015, 17:04

Der "esxi-embedded-host-Client" verlangt den Benutzer-Namen in richtiger Schreibweise sprich passender Groß-/Kleinschreibung, während der vSphere-Client da zumindest beim Benutzernamen etwas "freizügiger" ist.

Member
Beiträge: 60
Registriert: 16.08.2006, 11:27

Beitragvon olaf123 » 09.11.2015, 17:13

Es kam keine Abfrage bzgl Name und Passwort

King of the Hill
Beiträge: 12359
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 09.11.2015, 22:55

Wo kam bei dir keine Abfrage bzgl Benutzer und Passwort?
Was ist bei dir VMware? VMware ist bei uns die Firma "VMware Inc" und diese hat verschiedene Produkte, unter anderem den ESXi, im Angebot.

Wenn die XP-VM nicht die erste, auf diesem ESXi überhaupt angelegte VM ist, kann das nicht passen. Du mußt daher unter ESXi5.5 anscheinend erstmal die interne Nummer dieser VM rausfinden und diese dann der VMRC mitgeben. Lies dir dazu bitte auch http://www.virtuallyghetto.com/2014/10/standalone-vmrc-vm-remote-console-re-introduced-in-vsphere-5-5-update-2b.html durch.

Member
Beiträge: 60
Registriert: 16.08.2006, 11:27

Beitragvon olaf123 » 30.11.2015, 17:53

Problem hat sich erledigt, nach (erneutem) Neustart der beteiligten funktioniert es, wie es soll. (Keine Ahnung, warum)

Danke für eure Hilfe.

Olaf


Zurück zu „vSphere 5.5 / ESXi 5.5“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast