Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Warnungen im Vcenter Normal? Weiss jemand weiter?

Virtualisierungsmanagement, Servermanagement.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 82
Registriert: 06.06.2010, 00:35

Warnungen im Vcenter Normal? Weiss jemand weiter?

Beitragvon monddia » 12.10.2010, 17:46

Hallo

Ich habe einige Warnungen im Vcenter, jetzt weiss ich nicht, ob die "Normal" sind oder nicht?

habe Windows Server 2008 R2 einmal neu gestartet und hab dann fest gestellt, das einge Warnungen gekommen sind..

Hier links zum Screensdump..

Bild

Vielleicht kann mir jemand weiter helfen??

Benutzeravatar
Guru
Beiträge: 3129
Registriert: 22.02.2008, 20:01
Wohnort: Hessen

Beitragvon PeterDA » 12.10.2010, 18:03

Hi,
bei der ersten würde ich mal Tippen das irgendetwas mit deinem DC nicht stimmt, bzw. der vCenter den DC nicht erreichen kann. Check doch bitte mal ob vom vCenter der DC erreichbar ist und dort alles okay!

Im zweiten Falle wäre es gut zu wissen wie alt die Datenbank ist. Ist es eine neuinstallation?

Ansonsten bitte einfahc mal die Logs vom vCenter Posten die Helfen mehr als Screendumps.

Gruß Peter

Member
Beiträge: 82
Registriert: 06.06.2010, 00:35

Beitragvon monddia » 12.10.2010, 18:11

Danke für die Antwort.

Dumme frage ;) Was meinst du mit DC?

Und das zweite ist, ich habe Vcenter und Windows Server 2008 + Mysql frisch und neu installiert. Musste einmal Windows Server neu starten und dann kam diese Fehlermeldung :(

King of the Hill
Beiträge: 13079
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 12.10.2010, 19:59

monddia hat geschrieben:Danke für die Antwort.

Dumme frage ;) Was meinst du mit DC?

Und das zweite ist, ich habe Vcenter und Windows Server 2008 + Mysql frisch und neu installiert. Musste einmal Windows Server neu starten und dann kam diese Fehlermeldung :(
DC = Domänenkontroller
MySQL ist meines Wissens nach beim vCenter nutzlos, daß setzt einen M$ SQL-Server voraus.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 3476
Registriert: 23.02.2005, 09:14
Wohnort: Burgberg im Allgäu
Kontaktdaten:

Beitragvon Tschoergez » 12.10.2010, 20:05

jep, vCenter unterstützt nur MS SQL (oder Oracle oder DB2).
Daran könnten die zweiten Meldungen liegen, da ist meist die Ursache, dass die SQL-Skripte, die den Rollup der Performancedaten machen, nicht funktionieren (weil eben keine suportete DB oder berechtigungen nicht stimmen usw.)
viele grüße,
jörg

Member
Beiträge: 82
Registriert: 06.06.2010, 00:35

Beitragvon monddia » 12.10.2010, 21:15

sorry, ich meine MS SQL.. habe die schon von Microsoft am laufen ;) Arbeite mehr mit Linux, deswegen kam die Antwort von mir..

Wie kann ich es Checken ob vom Vcenter der DC erreichbar ist?

Und da ich ja MS SQL benutze, woran könnte das denn liegen? Das System ist frisch installiert. Nach einer Woche habe ich einfach Microsoft Windows Server herunter gefahren, danach kam die Warnung. Hätte ich vorher die Dienste stoppen sollen?

Bitte um Hilfe

lg

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 3476
Registriert: 23.02.2005, 09:14
Wohnort: Burgberg im Allgäu
Kontaktdaten:

Beitragvon Tschoergez » 13.10.2010, 00:52

wie neu ist Dein vCenter?
bei ner ganz frischen Installation sind die Aggregationsskripte natürlich auch noch nicht gelaufen...
Einfach abwarten und schauen, wie der Fehler in nem Monat verschwindet :grin:

Zum LDAP-Problem kann ich leider auch nicht mehr sagen, außer dass ich das schon öfters gesehen hab.
Ist Dein vCenter-Server Domänenmitglied?
viele grüße,
jörg

Benutzeravatar
Guru
Beiträge: 3129
Registriert: 22.02.2008, 20:01
Wohnort: Hessen

Beitragvon PeterDA » 13.10.2010, 17:48

Hi,
ob deine vCenter richtig ind er Domaine hängt und der DC richtig läuft könntest du zuerst mal ganz profan testen in dem du dich am DC mit eine DC Account anmeldest.

Frage: Der DC und vCenter laufen nicht auf der selben Installation??

Gruß Peter

King of the Hill
Beiträge: 12267
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 13.10.2010, 18:07

Also an einen LDAP Fehler kann ich mich auch erinneren wenn der vCenter Server kein Member Server im AD ist.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 82
Registriert: 06.06.2010, 00:35

Beitragvon monddia » 13.10.2010, 21:53

PeterDA hat geschrieben:Hi,
ob deine vCenter richtig ind er Domaine hängt und der DC richtig läuft könntest du zuerst mal ganz profan testen in dem du dich am DC mit eine DC Account anmeldest.

Frage: Der DC und vCenter laufen nicht auf der selben Installation??

Gruß Peter


der DC und der vCenter laufen auf der selben Windows Server Installation..

Wo kann man denn überhaupt einstellen das der Vcenter sich Richtig an der dc anmeldet? Habe bei der Installation keinen Punkt darüber gelesen..

und wie kann ich das profan testen? Bin gerade dabei mich bei Windows Server einzuarbeiten..

lg und die logs schicke ich am WE hier rein, da die Umgebung intern im Rechenzentrum läuft und keinen externen zugriff habe.. ist glaub ich besser so ;)

Member
Beiträge: 339
Registriert: 12.04.2009, 20:21

Beitragvon JMcClane » 13.10.2010, 23:17

monddia hat geschrieben:
der DC und der vCenter laufen auf der selben Windows Server Installation..


Ist seitens VMWare nicht supportet in dieser Konfiguration.

King of the Hill
Beiträge: 12267
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 14.10.2010, 00:34

monddia hat geschrieben:der DC und der vCenter laufen auf der selben Windows Server Installation..


Dann aber mal fix zurueck zum Start und das ganze von vorne beginnen. Sowas macht kein Mensch und kein $Vendor supportet die Installation von Anwendungen auf einem DC. Die Ausnahme das es da einen SBS gibt ignorieren wir jetzt mal.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 82
Registriert: 06.06.2010, 00:35

Beitragvon monddia » 14.10.2010, 18:08

Shit, tut mir leid. Ich arbeite mich gerade in Thema Vmware ein. Folgendes Problem..

Ich habe nur eine Windows Server 2008 R2 cal5 Version gekauft für etwa 700 Euro.. Kann ich die Version auch für die DC Version nehmen, rein Linzenzen mäßig? Wäre jetzt ein hammer, wenn ich für denn DC nochmal 700 Euro bezahlen muss, damit ich noch eine Windows 2008 Server CD habe..

Das ich das Richtig verstehe, auf einer Windows 2008 Version kommt der Vcenter und auf der anderen Windows 2008 Server kommt der Domaincontroller.

D.h. die Windows Server 2008 (vcenter) meldet sich dann an denn Domäne an..

Nur in denn Schritten wie das Buch von Dennis Zimmer, steht nichts von der Installation des DC??

Kennt jemand eine gute Seite, wo das gut beschrieben ist? Also Anmeldung an DC, Gruppenverwaltung? Einfach nur eine gute empfehlung? Das ich mich einarbeiten kann und das am WE umstelle?

Das wäre Super..

lg

Benutzeravatar
Guru
Beiträge: 3129
Registriert: 22.02.2008, 20:01
Wohnort: Hessen

Beitragvon PeterDA » 14.10.2010, 19:23

Hi,
kommt darauf an welceh Server Version du gekauft hast:

- Standard darfst du genau 1mal installieren
- Enterprise darf du in virtuellen Umgebungen auf EINEM Host 4 mal installieren
- Datacenter darfst du in virtuellen Umgebungen auf EINEM Host unbegrenzt oft installieren

Normaler weise wird bei allen Büchern zu installation eine funktionierende ADS vorausgesetzt. Dann installiert man einen Windows Server hängt in in die Domaine und installiert dann den vCenter.
Einer der Hauptgründe für Virtualisierung ist ja das man die Dienste von einander trennen willst. Wenn du doch wieder alles auf einer Kiuste installierst, DC, SQL dann kannst du dir die Virtualiesierung auch sparen.

Gruß Peter

Member
Beiträge: 82
Registriert: 06.06.2010, 00:35

Beitragvon monddia » 14.10.2010, 20:16

Ich habe genau diese Version Windows Server 08 R2 std 1-4cpu 5Clt

:(

Ich glaub das nicht.. ich muss jetzt quasi noch eine Windows Server 2008 Version kaufen, nur wegen dem DC? Oder bedeutet die 1-4 CPU das ich eine vm 2 CPU und die andere 2CPU? ;)

Bitte um Antwort

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 743
Registriert: 23.07.2008, 14:09

Beitragvon mangold » 14.10.2010, 20:31

PeterDA hat geschrieben:Hi,
- Standard darfst du genau 1mal installieren
- Enterprise darf du in virtuellen Umgebungen auf EINEM Host 4 mal installieren
- Datacenter darfst du in virtuellen Umgebungen auf EINEM Host unbegrenzt oft installieren
Ergänzung: Datacenter gibts (auch) als CPU Lizenz, wodurch dann einfach die Zahl der CPUs für die Farm lizenziert wird, die Anzahl der installierten VMs ist dann unerheblich.

Meines Wissens ist das auch die einzige 100%ig dichte Art und Weise Windows unter virtualisierten Umgebungen zu lizenzieren UND Dinge wie HA und VMOTION zu nutzen. Denn bei MS gilt die Bindung der Lizenz an eine Hardware für mindestens 90 Tage. Eine neuzuweisung innerhalb von 90 Tagen an eine andere Hardware (und das ist ein anderer Host) ist nicht lizenzkonform. Wird zwar technisch nicht überprüft, aber scheisse ist das trotzdem. Leider weiß das kaum einer, deshalb sind die meisten virtualisierten Umgebungen nicht richtig lizenziert.

Member
Beiträge: 82
Registriert: 06.06.2010, 00:35

Beitragvon monddia » 14.10.2010, 20:31

Hab noch was von Microsoft gefunden:

Jede zugewiesene Serverlizenz berechtigt den Kunden, 1 Instanz in der physischen Betriebssystem-Umgebung und 1 Instanz in einer virtuellen Betriebssystem-Umgebung auszuführen (1+1). Werden beide erlaubten Instanzen gleichzeitig ausgeführt, darf die Instanz der Serversoftware in der physischen BU nur zu folgendem verwendet werden:


Ausführen von Hardware-Virtualisierungssoftware

Bereitstellen von Hardware-Virtualisierungsdiensten

Ausführen von Software zum Verwalten und Warten von Betriebssystem-Umgebungen auf dem Server.

Eigentlich brauch ich nur Vcenter und jetzt noch denn DC.. Denn Windows Server setzte ich für nichts anderes ein. Die Linux Kisten, die sind wichtig für mch.

Kann man da nichts machen?

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 743
Registriert: 23.07.2008, 14:09

Beitragvon mangold » 14.10.2010, 20:31

doppelpost durch langsames System :)

Member
Beiträge: 82
Registriert: 06.06.2010, 00:35

Beitragvon monddia » 14.10.2010, 20:55

Okay, also bringt mir die 1-4 CPU Linzenzierung nichts bei der Standard Version?

Ich find das ganz schön hart.. aber das ist auch der Grund warum ich kein Windows Freund bin. Habe das nur genommen, wegen dem vCenter. Mehr auch nicht. Alles andere läuft über Linux.

Member
Beiträge: 82
Registriert: 06.06.2010, 00:35

Beitragvon monddia » 14.10.2010, 21:33

Eine andere frage, kann ich diese Funktion nicht deaktivieren.. Ich meine ich brauch nur denn vCenter denn ich arbeite ausschließlich mit Linux Systemen..

Brauch ich dafür dann denn DC?

Wenn das notwendig ist wegen dem Support, kann ich die Standart Version von Windows Server 08 R2 wegen denn 1-4 CPU als vm laufen kassen und das zweimal aber "auf dem selben host" ;)?

lg

King of the Hill
Beiträge: 12267
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 14.10.2010, 23:18

@mangold
Das mit den 90Tagen ist schon lange gekippt und gilt definitv nicht mehr wenn die Produkte auf der SVVP Liste stehen. Wenn man genau hinguckt wird man evtl. auch merken koennen das der Zeitpunkt mit dem Release von Livemigration uebereinstimmen koennte :)

@monddia
Das mit den "virtuellen" Lizenzen von Mikrosoft ist folgender Weise gedacht. Du installierst den Server auf das Blech und aktivierst die Hyper-V Rolle. Nun darfst du die virtuelle Lizenz verwenden um noch einen Gast aufzusetzen.

Das ganze ist im VMware Land logischer Weise hinfaellig.

Ich habe nie nachgelesen ob ein vorhandenes AD und eine Mitgliedschaft des vCenters Servers eine Grundvorraussetzung ist. An deiner Stelle wuerde ich mal nachlesen oder zur Not mal den Support fragen .... spaetestens wenn nach der Installation die LDAP Warnung verbleibt.

Gruss
Joerg

Benutzeravatar
Guru
Beiträge: 3129
Registriert: 22.02.2008, 20:01
Wohnort: Hessen

Beitragvon PeterDA » 15.10.2010, 08:16

Moin,

Jede zugewiesene Serverlizenz berechtigt den Kunden, 1 Instanz in der physischen Betriebssystem-Umgebung und 1 Instanz in einer virtuellen Betriebssystem-Umgebung auszuführen (1+1). Werden beide erlaubten Instanzen gleichzeitig ausgeführt, darf die Instanz der Serversoftware in der physischen BU nur zu folgendem verwendet werden:


Dsa hilft dir aber nicht weiter da das für Hyper-V gilt. Du hast auf dem Belche ja aber ESX installiert!

Gruß Peter

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 743
Registriert: 23.07.2008, 14:09

Beitragvon mangold » 15.10.2010, 08:55

irix hat geschrieben:@mangold
Das mit den 90Tagen ist schon lange gekippt und gilt definitv nicht mehr wenn die Produkte auf der SVVP Liste stehen. Wenn man genau hinguckt wird man evtl. auch merken koennen das der Zeitpunkt mit dem Release von Livemigration uebereinstimmen koennte :)
....
Gruss
Joerg

Hi Joerg,

das SVVP bezieht sich doch nur auf den Support und virtualisierten Umgebungen. Die Info bzgl der Hardwarebindung habe ich gerade kürzlich bekommen und bin selbst hinten über gefallen.

So habe ich das vertstanden: Normalerweise kauft man ne 2003er oder 2008er Liv (VLK) und vernwendet diese Anzahl. also Lics=VMs. Da bisher (seit 2003 R2) die Hardware Bindung für 90 Tage gilt, kann ich mit std oder ent lics kein VMotion oder HA verwenden. Seit 2003 R2 kann ich mit einer ENT 4 virtuelle Systeme auf dem selben Host verwenden, das bedeutet auch wiederum, dass ich kein VMotion oder HA verwenden kann, denn ich kann nicht gewährleisten, dass die eine Ent Lizenz auf dem selben Host verbleibt.

Ich hoffe du hast Recht und ich irre mich, das mit dem Erscheinen von Livemigration unter Hyper-V hört sich auch richtig an, wär typisch, dass MS erst reagiert wenn sie das selbst benötigen. Hast du Links, die diese Lizenzänderung dokumentiert? Bzw. etwas das darlegt, dass die Hardware Bindung für 90 Tage nicht mehr gilt?

King of the Hill
Beiträge: 12267
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 15.10.2010, 09:33

mangold hat geschrieben:..

Hast du Links, die diese Lizenzänderung dokumentiert? Bzw. etwas das darlegt, dass die Hardware Bindung für 90 Tage nicht mehr gilt?


Guck mal in http://vmware-forum.de/viewtopic.php?p=84010 nach. Ansonten Goolge mal nach dem Thema. Zumind. fuer SRV2008 ist es definitiv kein Problem mehr.

Gruss
Joerg

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 743
Registriert: 23.07.2008, 14:09

Beitragvon mangold » 15.10.2010, 09:45

irix hat geschrieben:
mangold hat geschrieben:..

Hast du Links, die diese Lizenzänderung dokumentiert? Bzw. etwas das darlegt, dass die Hardware Bindung für 90 Tage nicht mehr gilt?


Guck mal in http://vmware-forum.de/viewtopic.php?p=84010 nach. Ansonten Goolge mal nach dem Thema. Zumind. fuer SRV2008 ist es definitiv kein Problem mehr.

Gruss
Joerg

Hiernach http://download.microsoft.com/download/ ... 0final.pdf gilt das noch! Werde deinen Link mal anschauen

hast du was OFFIZIELLES? Ich finde etliche Dokumente, die die 90 Tage beshreiben aber nirgendwo, dass es aufgehoben wurde. Ich denke das ist eine wirklich wichtige Sache...


Zurück zu „vCenter / VMware VirtualCenter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast