Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Neue VM mit Acronis True Image Backup

VMware auf dem MAC

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 6
Registriert: 17.01.2010, 11:59
Wohnort: Land Brandenburg

Neue VM mit Acronis True Image Backup

Beitragvon Maxima » 17.01.2010, 18:26

Hallo, bin neu hier . Nutze VMWare Fusion auf einem iMac. Habe nun von einem PC Festplatten Backup in Form von Acronis True Image Files vorliegen. Möchte gern eine neue VM in Fusion anlegen mit Hilfe der True Image Sicherungen. Habe mal gestestet eine leere VM angelegt. Mit der Notfall-CD (True Image) die Images eingebunden. Die VM war danach immer nicht startfähig. Was mache ich falsch? Gibt es überhaupt mit True Image Backups einen Weg?

Gruß Maxima :shock:

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14745
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 17.01.2010, 18:37

Du machst gar nichts falsch.

In den allermeisten Faellen sind VMs die auf diese Weise erstellt wurden nicht boot-faehig - denn die Hardware wurde ja massiv geaendert.

VMware-converter hat eine Option "configure machine" - mit der kannst du die Treiber deiner VM anpassen.
ich geh mal davon aus dass es um eine Windows-VM geht ...

Member
Beiträge: 6
Registriert: 17.01.2010, 11:59
Wohnort: Land Brandenburg

Beitragvon Maxima » 17.01.2010, 19:07

Ja, es ist eine Windows-VM, die ich aber auf einem Mac mit Fusion anlegen möchte. Einen VMWare Converter habe ich aber nur als Windows Programm. Würde also in der noch nicht bootfähigen VM nicht arbeiten. Was könnte ich tun?

Gruß Maxima

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14745
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 17.01.2010, 19:14

kopier die VM auf einen Windows-host und mach es da - dauert ein paar Sekunden

Unter Fusion gibt es den
PC Migration Wizard - vielleicht kann der das auch - weiss ich aber nicht genau

Member
Beiträge: 6
Registriert: 17.01.2010, 11:59
Wohnort: Land Brandenburg

Beitragvon Maxima » 17.01.2010, 19:26

Danke erstmal, werde das die nächsten Tage mal testen.

Maxima :)

Member
Beiträge: 6
Registriert: 17.01.2010, 11:59
Wohnort: Land Brandenburg

Beitragvon Maxima » 06.02.2010, 22:16

Bin nun endlich mal dazu gekommen den Test mal durchzuführen. Habe mit VWware Converter die VM auf einem Windows PC configuriert. Dann wieder auf den Mac zurück kopiert. Richtig bootfähig ist sie immer noch ncht. Aber Windows startet, der Screen wird dann schwarz und kurze Zeit später kommt ein Blue screen:
STOP: c000021a (Schwerer Systemfehler)
Der Systemprozess Session Manager Initalization wurde unerwartet beendet. Status 0x000026c (0x000000000 0x000000000).
Das System wurde heruntergefahren.

Danach tritt die VM in eine Schleife ein und wiederholt das ganze endlos.

Hatte mir schon gedacht das es nicht ganz glatt gehen wird. Wie nun weiter? Was sollte ich noch versuchen?

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14745
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 07.02.2010, 02:04

wie weit kann die VM denn GENAU starten ?

Member
Beiträge: 6
Registriert: 17.01.2010, 11:59
Wohnort: Land Brandenburg

Beitragvon Maxima » 07.02.2010, 10:24

Der Startschirm von Windows XP Prof. erscheint, die Fortschrittsanzeige läuft ca.20 sec., dann wird das Display schwarz, usw. (Der Anmeldedialog wird nicht erreicht. Das mit F2 erreichbare Bootsetup ist vorher kurz zu sehen.

King of the Hill
Beiträge: 13079
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 07.02.2010, 12:57

Das Problem werden die noch eingebundenen HW-Treiber des Ursprungsrechners sein, nach dem Bootmenu werden diese ja komplett in den Arbeitsspeicher geladen und damit fällt Windows auf die Nase. Ich würde es von daher mal über den "Abgesicherten Modus" probieren und dort dann im "Gerätemanager" sämtliche Althardware rauswerfen. Dabei würde ich auch die Einstellung "ausgeblendete Geräte anzeigen" unter dem Menupunkt "Ansicht" aktivieren.

Stammt das Image eigentlich von einem AMD-Rechner? Wenn ja erklärt das ja möglicherweise auch ein solches Verhalten. Für AMD-CPUs hat M$ HW-Treiber über die Update-Funktion verteilt, um einige Probleme zu fixen und der iMac ist mit einer Intel-CPU ausgestattet. HP hatte vor nicht allzu langer Zeit ein ähnliches Problem mit seiner OS-CD, bei dem ein bestimmter Treiber immer eingespielt und eigentlich nur für die andere CPU gedacht war.

Member
Beiträge: 6
Registriert: 17.01.2010, 11:59
Wohnort: Land Brandenburg

Beitragvon Maxima » 10.02.2010, 18:17

Auch beim starten im "Abgesichertem Modus" verhält sich die VM wie oben beschrieben. Das Image ist von einem AMD Rechner.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14745
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 10.02.2010, 18:22

ich wuerde die VM in ein BartPE booten und dann unnoetige Treiber der alten Installation entfernen - ebenso nicht mehr benoetigte services.

Ein nettes Tool das sowas auch kann aber 30 Dollar kostet ist der
Paragon Virtualization Manager 2010

Kann ich nur empfehlen

King of the Hill
Beiträge: 13079
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 10.02.2010, 20:40

Maxima hat geschrieben:Auch beim starten im "Abgesichertem Modus" verhält sich die VM wie oben beschrieben. Das Image ist von einem AMD Rechner.
Dann hast du da ja die Erklärung. Image/Backup von einem AMD-Rechner und einspielen auf einem Intel-Rechner. Das knallt meistens.


Zurück zu „Fusion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste