Die Foren-SW läuft schon geraume Zeit ohne erkennbare Probleme. Sollte etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

OpenVPN Access auf CentOS7

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 4
Registriert: 07.05.2020, 10:22

OpenVPN Access auf CentOS7

Beitragvon fexical » 07.05.2020, 11:50

Einen wunderschönen Guten Tag,

ich bin doch noch ein kleiner Anfänger in VMWare. Habe da aber ein kleines Problem. Ich soll auf CentOS7 einen OpenVPN Access Server laufen lassen. Dieser läuft auch, würde ihn gerne von außerhalb übers Internet erreichen.

Die VM läuft im NAT Betrieb.
Port 1194 ist freigegeben auf VM, Host und der Fritzbox.

Ich weiß gerade nicht wo mein denkfehler liegt.

Über Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Member
Beiträge: 4
Registriert: 07.05.2020, 10:22

Re: OpenVPN Access auf CentOS7

Beitragvon fexical » 07.05.2020, 14:08

fexical hat geschrieben:Einen wunderschönen Guten Tag,

ich bin doch noch ein kleiner Anfänger in VMWare. Habe da aber ein kleines Problem. Ich soll auf CentOS7 einen OpenVPN Access Server laufen lassen. Dieser läuft auch, würde ihn gerne von außerhalb übers Internet erreichen.

Die VM läuft im NAT Betrieb.
Port 1194 ist freigegeben auf VM, Host und der Fritzbox.

Ich weiß gerade nicht wo mein denkfehler liegt.

Über Hilfe wäre ich sehr dankbar.


Edit: dyndns ist auf der frtizbox auch eingerichtet ..

King of the Hill
Beiträge: 12845
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: OpenVPN Access auf CentOS7

Beitragvon Dayworker » 07.05.2020, 14:10

Im NAT-Betrieb setzt der WSpro-Host die IP-Adresse nochmals um. Die Portfreigabe in der Fritzbox müßte also auf den WS-Rechner mit dessen Portmapping für den Gast-Port 1194 lauten. Das läßt sich im VMware-Networkmanager entsprechend einstellen.
Wenn der Gast als ganz normaler Rechner im Heim-Netzwerk über die VMware-Bridge sichtbar ist, würde das die Config komplett auf die FritzBox reduzieren. Dann müßte man nur die Gast-IP mit Port 1194 weiterleiten und auch eine feste IP-Route für den VPN-IP-Bereich mit Start auf die Gast-IP einrichten. Durch letztere erfährt die FB, daß sie einen für sie unbekannten IP-Bereich nicht wie normal verwerfen sondern an einen anderen Rechner weiterleiten muß.

Member
Beiträge: 4
Registriert: 07.05.2020, 10:22

Re: OpenVPN Access auf CentOS7

Beitragvon fexical » 07.05.2020, 15:34

Danke schonmal für die schnelle Antwort, ich habe die VM jetzt mal neu aufgesetzt und auf Bridged Network gestellt, sodass sie mir auf der Fritzbox auch angezeigt wird mit einer eigenen IP Adresse. Jetzt habe ich den Port 1194 dort auch freigegeben desweiteren auch auf der VM.

Der OpenVPN Server läuft wie gesagt. Der hat auch die IP Adresse, wie die VM .. aber ich komm immer noch nicht drauf

Member
Beiträge: 4
Registriert: 07.05.2020, 10:22

Re: OpenVPN Access auf CentOS7

Beitragvon fexical » 07.05.2020, 15:49

fexical hat geschrieben:Danke schonmal für die schnelle Antwort, ich habe die VM jetzt mal neu aufgesetzt und auf Bridged Network gestellt, sodass sie mir auf der Fritzbox auch angezeigt wird mit einer eigenen IP Adresse. Jetzt habe ich den Port 1194 dort auch freigegeben desweiteren auch auf der VM.

Der OpenVPN Server läuft wie gesagt. Der hat auch die IP Adresse, wie die VM .. aber ich komm immer noch nicht drauf


Gelöst :P .. ich hatte nicht die öffentliche IP im OpenVPN Client genutzt :roll:

King of the Hill
Beiträge: 12095
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: OpenVPN Access auf CentOS7

Beitragvon irix » 07.05.2020, 15:58

fexical hat geschrieben:Gelöst :P .. ich hatte nicht die öffentliche IP im OpenVPN Client genutzt :roll:


Die Kategorie der Layer8 Probleme ist riesig ;)

Gruss
Joerg


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste