Die Foren-SW läuft schon geraume Zeit ohne erkennbare Probleme. Sollte etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

net use LPT1 aus XP/DOS

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player und VMware Workstation Player.

Moderatoren: continuum, irix, Dayworker

Member
Beiträge: 10
Registriert: 25.10.2018, 14:26

net use LPT1 aus XP/DOS

Beitragvon wolliballa » 25.10.2018, 15:41

Sorry, bin schier am verzweifeln und sehe vielleicht auch den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.

Windows 10 Pro 64 als Host für VMware Player 15 OK
( Laptop ohne parallele Schnittstelle)
Netzwerkdrucker HP 3005n OK
Drucken aus Eingabeaufforderung/ DOS-Fenster ( nach net use LPT1 \\<Hostname>\<Printer-Name> /persistent:yes ) OK

Guest XP-Home OK
Drucken aus GuestXP auf Netzwerkdrucker ( HP 3005 N) OK
(d.h. die Drucker des Hosts werden korrekt zum Gast durchgereicht)


Alle Versuche, unter Eingabeaufforderung/ DOS-Fenster auf dem XP-Gueest mittels 'net use' LPT1 auf diesen auch im Gast funktionierenden Netzwerkdrucker umzuleiten scheitern mit "system error 66 the network resource type is not correct"
Ich glaube ich habe so ziemlich alle Kombinationen durch:
für den Server <Hostname> / <Guestname>
für die Device <Printer-Name> / <Guest-Printer-Name> ( hier wird dem Druckernamen ein #:n nachgestellt, habe mit und ohne Probiert)
Habe auch so ziemlich alles probiert, mit/ohne aktiver Parallel-Schnittstelle in der VM....
Hat jemand eine Schritt-für-Schritt-Anleitung oder Gelegenheit zum persönlichen Chat?

Ich muss ein altes Kassenprogramm zum Laufen bringen, dass nur LPT1 kennt. Wenn ich den Netzwerkdrucker des Hosts über LPT1 erreiche, habe ich gewonnen :-).

Guru
Beiträge: 2098
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Re: net use LPT1 aus XP/DOS

Beitragvon ~thc » 26.10.2018, 07:49

Ein Netzwerkdrucker wird klassischerweise direkt per TCP/IP vom OS angesprochen - dies funktioniert ja bei dir.

Eine Umleitung von LPT1 funktioniert nur über eine Windows-Freigabe. Da es unter 10 funktioniert - wer gibt denn diesen Drucker frei - dein Host (der Windows 10 PC) selbst?

Guru
Beiträge: 2641
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Re: net use LPT1 aus XP/DOS

Beitragvon rprengel » 26.10.2018, 08:24

wolliballa hat geschrieben:Sorry, bin schier am verzweifeln und sehe vielleicht auch den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.

Windows 10 Pro 64 als Host für VMware Player 15 OK
( Laptop ohne parallele Schnittstelle)
Netzwerkdrucker HP 3005n OK
Drucken aus Eingabeaufforderung/ DOS-Fenster ( nach net use LPT1 \\<Hostname>\<Printer-Name> /persistent:yes ) OK

Guest XP-Home OK
Drucken aus GuestXP auf Netzwerkdrucker ( HP 3005 N) OK
(d.h. die Drucker des Hosts werden korrekt zum Gast durchgereicht)


Alle Versuche, unter Eingabeaufforderung/ DOS-Fenster auf dem XP-Gueest mittels 'net use' LPT1 auf diesen auch im Gast funktionierenden Netzwerkdrucker umzuleiten scheitern mit "system error 66 the network resource type is not correct"
Ich glaube ich habe so ziemlich alle Kombinationen durch:
für den Server <Hostname> / <Guestname>
für die Device <Printer-Name> / <Guest-Printer-Name> ( hier wird dem Druckernamen ein #:n nachgestellt, habe mit und ohne Probiert)
Habe auch so ziemlich alles probiert, mit/ohne aktiver Parallel-Schnittstelle in der VM....
Hat jemand eine Schritt-für-Schritt-Anleitung oder Gelegenheit zum persönlichen Chat?

Ich muss ein altes Kassenprogramm zum Laufen bringen, dass nur LPT1 kennt. Wenn ich den Netzwerkdrucker des Hosts über LPT1 erreiche, habe ich gewonnen :-).


Wenn du das langfristig betreiben willst könnten ggf. cups und oder alte tcp Printsetver eine Lösung für dich sein.
Meine Strtegie wäre möglichst Windows als Printserver zu vermeiden.

Gruss

Member
Beiträge: 10
Registriert: 25.10.2018, 14:26

Re: net use LPT1 aus XP/DOS

Beitragvon wolliballa » 26.10.2018, 10:26

@rsprengel: ich denke, ich war nicht deutlich genug. Ich kann bereits aus dem XP-Client auf den Netzwerkdrucker zugreifen, es geht 'nur' noch um die erfolgreiche 'Umleitung' von LPT1 auf diesen Drucker...
@rpc:
Nennen wir die Computer mal "W10-HOST" und "VM-XP". In beiden Systemen sind die gleichen User konfiguriert. Der Drucker heisst auf dem Host "P3005N"
Der Netzwerkdrucker ist im W10-Host freigegeben und kann von dort nach "net use lpt1 \\W10-HOST\P3005N /persistent:yes" aus der Eingabeaufforderung drucken.
Der Drucker ist nach Aktivierung der virtuellen Drucker in VMware auch im Gast-System zu sehen und kann dort über XP drucken.

? Noch weitere Infos erforderlich. ? Screenshots von Konfigurationen

Guru
Beiträge: 2098
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Re: net use LPT1 aus XP/DOS

Beitragvon ~thc » 26.10.2018, 10:39

Vorweg: Gibt es einen Grund, warum bei deinem Posting aus "rprengel" "rsprengel" und aus "~thc" "rpc" wird?

Der Kern des Problems wird sein, dass Microsoft (wohl auch mit dem NotPetya-Desaster im Hinterkopf) die Unterstützung von SMB1 in Windows 10 deaktiviert hat, aber Windows XP nur SMB1 sprechen kann: https://support.microsoft.com/en-us/help/4034314/smbv1-is-not-installed-by-default-in-windows.

Ich sehe zwei Möglichkeiten: 1. SMB1 im Windows 10 Host reaktivieren (unsicher) 2. Den Drucker nicht virtuell weiterreichen, sondern im XP als Netzwerkdrucker einrichten, im XP freigeben und per "net use" verbinden.

Member
Beiträge: 10
Registriert: 25.10.2018, 14:26

Re: net use LPT1 aus XP/DOS

Beitragvon wolliballa » 26.10.2018, 12:31

-- Namen: wohl Vertipper meinerseits, sorry.

Smb: werde ich ausprobieren, denkbaren Absatz
Netzwerkdrucker: verstehe ich nicht ganz. Nicht den durchgereichten Netzwerkdrucker nutzen, sondern nochmals direkt einrichten?

Guru
Beiträge: 2098
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Re: net use LPT1 aus XP/DOS

Beitragvon ~thc » 26.10.2018, 12:39

Das kommt daher, dass ich mit vom Player durchgereichten Druckern nie arbeite - ich hänge immer virtuelle Maschinen direkt an Netzwerkdrucker.

Du kannst ja probieren, den durchgereichten Drucker unter XP freizugeben.

Member
Beiträge: 10
Registriert: 25.10.2018, 14:26

Re: net use LPT1 aus XP/DOS

Beitragvon wolliballa » 26.10.2018, 12:57

Der durchgereichte Drucker läuft ja unter XP, P3005N#:2
Unter XP kann ich ihn wohl nicht weiter freigeben.
Die XP Umleitung auf diese n mit Netten usw schlägt fehl, egal ob ich die Hostmaschine oder den XO Client als Server angebe

Guru
Beiträge: 2098
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Re: net use LPT1 aus XP/DOS

Beitragvon ~thc » 26.10.2018, 16:59

Daher ja auch mein Vorschlag: Durchreichen aufheben, Drucker im XP als Netzwerkdrucker neu einrichten und freigeben.

Member
Beiträge: 10
Registriert: 25.10.2018, 14:26

Re: net use LPT1 aus XP/DOS

Beitragvon wolliballa » 27.10.2018, 13:58

Update:
Bin nochmal 'from scratch' durchgegangen...
Printer sind durchgereicht
SMB1 aktiviert
LPT in XP unter VM NICHT aktiviert

Z.Zt. funktioniert's mit allen 3 Varianten aus DOS(XP) im Client
'net use LPT1 \\<servername\<printername> /persistent:yes'
- Drucker auf Host
- durchgereichter Drucker auf XP
- direkt eingerichteter NW-Drucker unter XP

Haken:
Kleines Problem, die Treiber unter XP hereinzubekommen, aber letztendlich mit dem UP Universal PCL OK
Es dauert manchmal etwas, bis der Print 'ankommt'. ( Nicht abhängig von der Serverwahl)
Man muss sicherstellen, dass der Drucker echt bereit ist, also nicht im Schlafmodus (scheint nicht 'geweckt' zu werden)
( dann kann auch mal wieder error 66 kommen)
Nä. Woche Produktionstest. Melde mich nochmals.
Werde nicht nochmal 'zuürckbasteln', um rauszukriegen, was letztendlich den Knoten gelöst hat
Danke an die Tipp-Geber.

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11721
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: net use LPT1 aus XP/DOS

Beitragvon irix » 27.10.2018, 17:40

Gibt es irgendeinen Grund warum du den Netzwerkdrucker durchreichst und nicht einfach per Netzwerk in der VM einbindest?

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 10
Registriert: 25.10.2018, 14:26

Re: net use LPT1 aus XP/DOS

Beitragvon wolliballa » 28.10.2018, 10:53

@irix : s.o. War ein Versuch bei der Fehlersuche, es funktionieren nun beide Varianten (zumindest grundsätzlich).
(Beim direkten Einbinden eines NW-Druckers werden keine 'kryptischen Zeichen' wie # und ?Portnummern hinzugefügt)

Member
Beiträge: 10
Registriert: 25.10.2018, 14:26

Re: net use LPT1 aus XP/DOS

Beitragvon wolliballa » 30.10.2018, 14:33

Wo die Installation aufgebaut werden soll, steht derzeit nur ein HP Envoy 5646 zur Verfügung ( USB, WLAN)
Er lässt sich in allen Ebenen installieren sowohl als USB als auch als NW-Drucker -
- installieren
- Druck unter Windows OK (sowohl mit nativem Druckertreiber als auch mit dem 'rudimentären' HP-Basisdruckertreiber )
- 'net use....' funktioniert ohne obige Fehlermeldung.

Allerdings reagiert er auf die umgeleiteten Druckausgaben (LPT1) nicht.
Scheint irgendwie mit den Druckertypen zusammen zusammenzuhängen.
Hat jemand eine Ahnung, worauf man achten müsste, wenn man einen alternativen Drucker besorgen müsste ?
(der HP 3005N funktioniert ja, aber ist doch etwas zu monströs im Wohnzimmer ,-))

Guru
Beiträge: 2098
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Re: net use LPT1 aus XP/DOS

Beitragvon ~thc » 30.10.2018, 14:39

Ein ähnliches Problem bekommt man auch, wenn man versucht, solche Drucker an einem NAS freizugeben.

Es darf kein GDI-Drucker sein - er muss - wie der "N"-Drucker - durch eine vollständige Druckersprache (PCL/PS) netzwerkfähig sein.

Member
Beiträge: 10
Registriert: 25.10.2018, 14:26

Re: net use LPT1 aus XP/DOS

Beitragvon wolliballa » 30.10.2018, 16:32

Danke @~thc, an so etwas hatte ich auch gedacht, nachdem es auch mit einem HP Laserjet 1006 nicht geklappt hat, von dem ich weiß, dass es ein GDI-Drucker ist.
Mir ist nur noch nicht klar, nach was ich in den Specs suchen muss. 'kein GDI' ist wohl kein guter Ansatz, zumal dies oft überhaupt nicht erwähnt wird. Werde mal weiter suchen

Guru
Beiträge: 2098
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Re: net use LPT1 aus XP/DOS

Beitragvon ~thc » 30.10.2018, 19:49

Das ist auch nicht ganz einfach. Ich musste letztens bei einem Modell schließlich den Treiber herunterladen und ins ZIP-Archiv 'rein schauen, um Gewißheit zu haben... :roll:

Guru
Beiträge: 2641
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Re: net use LPT1 aus XP/DOS

Beitragvon rprengel » 31.10.2018, 12:52

wolliballa hat geschrieben:Danke @~thc, an so etwas hatte ich auch gedacht, nachdem es auch mit einem HP Laserjet 1006 nicht geklappt hat, von dem ich weiß, dass es ein GDI-Drucker ist.
Mir ist nur noch nicht klar, nach was ich in den Specs suchen muss. 'kein GDI' ist wohl kein guter Ansatz, zumal dies oft überhaupt nicht erwähnt wird. Werde mal weiter suchen


Was willst du den drucken.
Wenn es nur um Briefe etc. geht wurde ich nach einem gebrauchten älteren HP Laserjet Ausschau halten.
Bei uns in Dortmund gibt es an der Uni einen Laden der gebrauchte Geräte verkauft.
Wenn du qualitativ hochwertig und in Farbe drucken willst musst du möglicherweise dein komplettes Konzept überdenken.
Schau mal bei cups und http://www.openprinting.org/printers sowie z.B. brother nach für welche Drucker es Treiber gibt. Die dürften dann meistens nicht GDI sein.
Btw:
Falls du ein Nas hast. Für einige gibt es kostenlos oder auch gegen Geld Printserver-Erweiterungen die dann Treiber unter Windows einbinden und den Drucker lokal zur Verfügung stellen.

Gruss

Member
Beiträge: 10
Registriert: 25.10.2018, 14:26

Re: net use LPT1 aus XP/DOS

Beitragvon wolliballa » 31.10.2018, 13:00

@rsprengel: einen 3005N habe ich ja, ist allerdings ein Riesentrum und passt definitiv nicht dahin, wo der Drucker hin soll.
Und gerade für die Gebrauchtgeräte muss man jedes Model einzeln recherchieren.
Neben-Problem ist also die Stellfläche (und natürlich der Preis).
Gedruckt werden soll nur s/w und auch keine Grafik, nur 'DOS'-Zeichensätze, evtl. Fett und Kleinschrift, unterstrichen....

Guru
Beiträge: 2641
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Re: net use LPT1 aus XP/DOS

Beitragvon rprengel » 31.10.2018, 13:20

wolliballa hat geschrieben:@rsprengel: einen 3005N habe ich ja, ist allerdings ein Riesentrum und passt definitiv nicht dahin, wo der Drucker hin soll.
Und gerade für die Gebrauchtgeräte muss man jedes Model einzeln recherchieren.
Neben-Problem ist also die Stellfläche (und natürlich der Preis).
Gedruckt werden soll nur s/w und auch keine Grafik, nur 'DOS'-Zeichensätze, evtl. Fett und Kleinschrift, unterstrichen....

Hp hat früher auch kleine Drucker gebaut.
Abgesehen davon sind neue Drucker häufig von der Mechanik her schlechter als die alten Geräte.

Gruss

Member
Beiträge: 10
Registriert: 25.10.2018, 14:26

Re: net use LPT1 aus XP/DOS

Beitragvon wolliballa » 31.10.2018, 14:48

Der kleinste, den ich bisher gefunden habe: M203DW (Abmessungen (BxHxT) 371x224x407mm). Und das ist nicht wenig.


Zurück zu „VMware Player und VMware Workstation Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 0 Gäste