Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

Floppy unter Windows 3.11

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player und VMware Workstation Player.

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix, stefan.becker

Member
Beiträge: 1
Registriert: 31.08.2018, 20:25

Floppy unter Windows 3.11

Beitragvon kasawumbu » 31.08.2018, 20:46

Hallo und guten Abend

ich bin neu hier und benötige gleich etwas Hilfe mit einen Problem. Ich habe mir unter VMware 12 pro eine VM mit Dos und Win 3.11 angelegt, was soweit alles gut geht. Nur ist das System doch etwas Autistisch veranlagt. Ich möchte gerne Treiber einspielen habe aber keine Möglichkeit auf die Virtuelle Platte zuzugreifen. USB Floppy vorhanden aber bekomme sie nicht zum laufen.
Wer kann etwas helfen

Viele Grüße

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11464
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: Floppy unter Windows 3.11

Beitragvon irix » 01.09.2018, 17:22

Ich hatte mal ein virtuelles Novel Netware an der Backe. Ich hatte eine Programm gekauft was mit eine Floppy Image erstellt und das dann in die virtuelle Floppy der VM eingelegt. So konnten wir die Treiber einspielen.

Ein DOS bzw. Windows kann ja schon ISO9660 somit muestest du dir auch ein ISO Image erstellen koennen.

Gruss
Joerg

Guru
Beiträge: 2614
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Re: Floppy unter Windows 3.11

Beitragvon rprengel » 02.09.2018, 07:39

kasawumbu hat geschrieben:Hallo und guten Abend

ich bin neu hier und benötige gleich etwas Hilfe mit einen Problem. Ich habe mir unter VMware 12 pro eine VM mit Dos und Win 3.11 angelegt, was soweit alles gut geht. Nur ist das System doch etwas Autistisch veranlagt. Ich möchte gerne Treiber einspielen habe aber keine Möglichkeit auf die Virtuelle Platte zuzugreifen. USB Floppy vorhanden aber bekomme sie nicht zum laufen.
Wer kann etwas helfen

Viele Grüße


Hallo,
virtuelles Floppylaufwek und winimage sind ein Ansatz.
Netzwerklaufwerke oder kopieren mit zur Not auch FTP in die VMs sind weitere Ansätze.
Habe bei einem Kunden Dos und Novell im Einsatz. Geht alles ohne Problem wobei der Kunde das auch gut im Griff hat.
Sicherungen der VMs würde ich im ausgeschalteten Zustand machen.
Gruss


Zurück zu „VMware Player und VMware Workstation Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste