Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

7TB VMFS diskcapcontrol out of range

Alles zum Thema vSphere 6, ESXi 6.0 und vCenter Server.

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix

Member
Beiträge: 4
Registriert: 15.07.2018, 17:01

7TB VMFS diskcapcontrol out of range

Beitragvon toko42 » 15.07.2018, 17:45

Hallo zusammen,

ich mußte eine VM aus einem Backup wieder einspielen, was kein Problem war.

Als ich dann das dieser VM zugeordnete Volume wieder einhängen wollte, bekam ich im VSphere Client die Fehlermeldung
"diskcapcontrol out of range"

im Web-Client kam:
"Die angegebene Festplattenkapazität ist größer als die im Datenspeicher verfügbare Größe. Eine Überreservierung des Festplattenspeichers kann den gesamten Speicher auf der virtuellen Festplatte belegen und die virtuelle Maschine blockieren. Erhöhen Sie die Datenspeicherkapazität, bevor Sie fortfahren, oder geben Sie einen kleineren Wert für die Festplattengröße ein."

Der Host ist ein ESXi 6.0.0, mit dem ich das Volume ursprünglich auch erstellt habe und das bis zur Neuerstellung und Restore der VM auch problemlos verfügbar und ansprechbar war; die VM hat nun Hardware Level 11, vorher war dieser wahrscheinlich 8 oder 9.

Internetrecherche war nicht hilfreich, der einzig halbwegs brauchbare Link war dieser:
https://kb.vmware.com/s/article/2058287

Hat jemand eine Idee, was ich nun tun kann oder einen Link zu möglicher Lösung?

Herzlichen Dank!

Guru
Beiträge: 2593
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Re: 7TB VMFS diskcapcontrol out of range

Beitragvon rprengel » 15.07.2018, 18:06

toko42 hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich mußte eine VM aus einem Backup wieder einspielen, was kein Problem war.

Als ich dann das dieser VM zugeordnete Volume wieder einhängen wollte, bekam ich im VSphere Client die Fehlermeldung
"diskcapcontrol out of range"

im Web-Client kam:
"Die angegebene Festplattenkapazität ist größer als die im Datenspeicher verfügbare Größe. Eine Überreservierung des Festplattenspeichers kann den gesamten Speicher auf der virtuellen Festplatte belegen und die virtuelle Maschine blockieren. Erhöhen Sie die Datenspeicherkapazität, bevor Sie fortfahren, oder geben Sie einen kleineren Wert für die Festplattengröße ein."

Der Host ist ein ESXi 6.0.0, mit dem ich das Volume ursprünglich auch erstellt habe und das bis zur Neuerstellung und Restore der VM auch problemlos verfügbar und ansprechbar war; die VM hat nun Hardware Level 11, vorher war dieser wahrscheinlich 8 oder 9.

Internetrecherche war nicht hilfreich, der einzig halbwegs brauchbare Link war dieser:
https://kb.vmware.com/s/article/2058287

Hat jemand eine Idee, was ich nun tun kann oder einen Link zu möglicher Lösung?

Herzlichen Dank!


Hallo,
weviel Platz das das Plattenstorage noch auch dem die Vm jetzt lauen soll?
Ich kennne die Meldung nicht wüde sie aber so interpretieren das für die virtuelle Platte der Platz auf dem Datastore nicht mehr reicht.

Experte
Beiträge: 1371
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Re: 7TB VMFS diskcapcontrol out of range

Beitragvon JustMe » 15.07.2018, 18:17

Hmmm, die erste Fehlermeldung verweist eigentlich auf KB2054952...

Gehe ich recht in der Annahme, dass Du mit "Web-Client" leider NICHT den vSphere WebClient des vCenter Servers meinst, sondern den HTML5-Host-Client auf dem ESXi-Host selbst?

Die vermutlich schnellste weil pragmatische Loesung duerfte sein, der VM eine Dummy-Disk zu spendieren, die VM dann zu de-registrieren (NICHT von der Platte loeschen!), deren VMX-Datei zu editieren um auf die alte 7TB-Platte (wer's braucht...) zu zeigen, und die VM dann erneut mit dieser Konfig zu registrieren.

Member
Beiträge: 4
Registriert: 15.07.2018, 17:01

Re: 7TB VMFS diskcapcontrol out of range

Beitragvon toko42 » 15.07.2018, 18:38

Ich antworte mal auf beides:

Die VM selbst läuft, das VMFS-Volume ist eine gesonderte Platte, auf der von den 8 TB noch 80 GB frei sind.
Es handelt sich also um zwei verschiedene Datastores.

Genau, ich hab es mit dem vSphere Client 6.0 und dem HTML-Client auf dem Host versucht.
Da hier kein vCenter Server, sondern nur ein ESXi Standalone läuft, wird es den von Dir genannten Webclient für mich nicht geben, oder?

8TB wär Irrsinn, wenn da was zum Sichern drauf wäre, es handelt sich aber nur um ein Mediengrab mit Musik und Filmen, die schon anderweitig gesichert sind.

Ich habe eine grundsätzliche Idee, was Du mit dem Editieren meinst, aber keine genaue Vorstellung, was da zu machen ist.

Komme ich mit den VMKFS-Tools irgendwie weiter? Die auf dem Volume enthaltene NTFS-Partition ist nur zu max 3 Viertel gefüllt.
Würde ein Upgrade auf ESXi 6.5/6.7 etwas bringen?

Nochmal herzlichen Dank!

Experte
Beiträge: 1371
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Re: 7TB VMFS diskcapcontrol out of range

Beitragvon JustMe » 15.07.2018, 20:56

Durch ein Upgrade auf 6.5/6.7 erreichst Du lediglich, dass Dein vSphere Client ueberhaupt nicht mehr laeuft.
Die vmkfstools koennte man schon nehmen, aber nur mit einem Plan.

Klaer' bitte erst einmal, was diese ominoesen 8TB genau sind.
Ein VMFS-Volume kann man nicht an eine VM haengen. (Ja, OK, als RDM an eine VM mit ESXi drin, aber das wird hier vmtl. wohl eher nicht der Fall sein)

Das Folgende basiert deshalb nur auf Annahmen:
- Ich gehe von einem zweiten Datastore (die 8TB) mit einer vmdk-Datei (plus Desciptor) darauf aus.
- An die VM haengst Du nicht diese VMDK, sondern erstellst eine neue, kleine mit vielleicht 1GB.
- In der Beschreibungsdatei der VM <VM-Name>.vmx (Das ist einfach nur eine Text-Datei. Aber mit anderen Zeilenenden als unter Windows!) findest Du einen Eintrag mit dem Hinweis auf die vmdk-Descriptor-Datei der NEUEN Disk.
- In der .vmx bearbeitest Du diese Zeile, um den Namen der vmdk in den der ALTEN Platte zu aendern.
- Dazu bitte NICHT die .vmx im Datastore-Browser herunterladen, mit Windows-Notepad bearbeiten, und wieder hochladen! (Ob's das "neue" Notepad in der aktuellsten Windows-Version vielleicht doch kann, habe ich nie ausprobiert.)
- Sondern im ESXi direkt mit vi bearbeiten. (Wer weiss, was er/sie tut, kann das auch mit Hoch-/Runterladen und einem Editor unter Windows versuchen, der die passenden Zeilenenden verarbeitet, aber der/die weiss i.A. auch mit dem vi fuer eine winzige Textdateiaenderung umzugehen.)
- Zum Abschluss loeschst Du kleine 1GB VMDK.

Viel Erfolg!

Member
Beiträge: 4
Registriert: 15.07.2018, 17:01

Re: 7TB VMFS diskcapcontrol out of range

Beitragvon toko42 » 15.07.2018, 21:01

Genau, ein Datastore mit 8 TB und einer VMDK-Datei samt "Drumrum".

OK, so ist klar, worauf Du hinaus willst.

Ich könnte also die alte vmx auslesen und deren Descriptor statt der der "kleinen neuen" eintragen.
Wenn ich das richtig verstehe, kann dabei in dem Datastore auch erstmal nix kaputtgehen, oder?

Daß dies am besten mit einem Unix-Editor passieren soll, ist klar.

Herzlichen Dank!

Ich schreib Bescheid, ob das was gebracht hat, aber nicht mehr heute.

Member
Beiträge: 4
Registriert: 15.07.2018, 17:01

Re: 7TB VMFS diskcapcontrol out of range

Beitragvon toko42 » 21.07.2018, 09:26

Guten Morgen,

das beschriebene Vorgehen hat funktioniert.

Ich habe die Datei allerdings mit Notepad ++ unter Windows editiert, der beherrscht auch die Unix CR/LF.

Vielen herzlichen Dank für die Unterstützung!


Zurück zu „vSphere 6.0“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste