Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

[solved] Lizenzfrage

Alles zum Thema vSphere 6.5, ESXi 6.5 und vCenter Server.

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix

Member
Beiträge: 8
Registriert: 29.06.2018, 11:27

[solved] Lizenzfrage

Beitragvon M'o » 10.07.2018, 08:55

Hallo zusammen,

ich habe binnen kürzester Zeit eine komplette IT-Landschaft in einem Klein-Unternehmen übernehmen müssen. Darunter auch eine virtualisierte Umgebung, die einen DC inkl. Exchange hostet. Die Hardware ist ein HP ProLiant DL380 Gen9 (16 CPUs x Intel(R) Xeon(R) CPU E5-2620 v4 @ 2.10GHz). Der DC hat aktuell 8 CPUs. Demnach habe ich 8 übrig. Mit diesen 8 wollte ich das ganze Konstrukt etwas entzerren, also Kaspersky und unser ERP separieren. Die Maschine, die den Kasperskyserver bedient, erhielt 2 CPUs, dem angedachten ERP-Server kann ich aber nur eine CPU zuweisen, obwohl ja rechnerisch 16 - 8 - 2 - 1 = 5 übrig wären. Es erscheint die Meldung:

"Neukonfigurieren der virtuellen Maschine ERPServer ist fehlgeschlagen. Es gibt nicht genügend Lizenzen, um diesen Vorgang abzuschließen."

Zur Lizenz habe ich nur diese Info:
VMware vSphere 6 Hypervisor Schlüssel: xx022-xxxxx-38L80-098RP-1WCxx
Ablaufdatum: Nie
Funktionen: Bis zu 8-Wege-Virtual SMP

Version:
HPE Customized Image ESXi 6.5.0 Update 1 version 650.U1.10.1.5 released on October 2017 and based on ESXi 6.5.0 Update 1 Vmkernel Release Build 6765664.

Interessant ist auch, dass diese Meldung erscheint, wenn ich aus dem Kaspersky-Server eine CPU entfernen möchte.
Wieso habe ich hier ein Problem? Besten Dank!

Viele Grüße
Marco

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11464
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: Lizenzfrage

Beitragvon irix » 10.07.2018, 10:07

Moin,

bei der Lizenz "Hypervisor" handelt es sich um die kostenfreie Lizenz welche unter anderem die Begrenzung hat das eine VM max. 8vCPUs(1x8, 4x2 usw.) haben darf. Mir ist nicht bekannt das die Anzahl der VMs bzw. die Menge der vCPUs eine Begrenzung ist.

Kannst du ausschliessen das du ausversehen mehr als 8 vCPU/vCores konfigurieren wolltest?


Hinweis:
Gefuehlsmaessig wuerde ich sagen das bei einem Kleinstunternehmen ein DC+Exchange VM keine 8 CPUs haben sollte
Vom unsaeglichen SBS abgesehen supportet MS auf einem DC keine anderen Anwendungen

Frage:
Was wird als Backup verwendet? Ich frage weil bei der kostenfreien Lizenz also alle APIs nur ReadOnly bzw. nicht zur Verfuegung stehen und somit Veeam & Co aussen vor sind.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 8
Registriert: 29.06.2018, 11:27

Re: Lizenzfrage

Beitragvon M'o » 10.07.2018, 11:10

Hallo Joerg,

vielen Dank für Deine Ausführungen. Ich hatte mir schon fast gedacht, dass es die kostenfreie Lizenz ist, da es keine Unterlagen, Rechnung, etc. dazu gibt.

Mein Vorgänger hat hier eine VM aufgesetzt, 8 CPU und 18 GB RAM zugeordnet und darauf den DC, Exchange und ERP installiert. Lediglich die DB ist separat, aber nicht auf der ESXi. Bei bis zu 25 gleichzeitigen Clients finde ich das nicht zu viel.

Ich weiß, dass MS das so nicht unterstützt. Daher möchte ich das Konstrukt gern zerlegen.
Zuerst sollte das ERP auf eine Win10Pro-VM umziehen, aber mit einer CPU ist die VM nur mit dem Webservice oft am Limit bei 100% CPU.
Der Exchange soll später umziehen.

Die Sicherung erfolgte bisher direkt aus der VM heraus mittels Windows Server Sicherung. Nachdem ich eine Rücksicherung durchführen musste und dies > 28h bei 200 GB in Anspruch nahm, bin ich auf Veeam umgestiegen. Das sichert zwar auch direkt aus der VM heraus, aber nur Veeam kennt den Pfad und die Zugangsdaten zum Ziel. Ich weiß, nicht optimal. Alles ist jedoch nicht gleichzeitig zu ändern, zumal auch genug Tagesgeschäft ist...

Außerdem hatte ich eine Veeam-Rücksicherung in eine neue VM getestet. Sie war mit 4 CPUs bestückt und das ging problemlos. Mittlerweile ist diese VM neben allen anderen unnötigen gelöscht. Es sind also genug Reserven da. Eigentlich.

Ob ich ein Update auf 6.7 vornehmen? Nötig wäre es allein aus Sicherheitsaspekten...

Viele Grüße
Marco

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11464
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: Lizenzfrage

Beitragvon irix » 10.07.2018, 12:06

Nein ich wuesste nicht was ein Update da bringen sollten. Fuer 6.7 halte ich es auch noch etwas frueh wobei das stark davon abhaengt ob das ganze Drum herum (was bei dir aber fehlt) das neue vSphere halt schon supportet. Die meisten haben eigentlich was anderes zutun und moechten da keine Baustelle aufmachen.

Was du machen kannst ist aber dein 6.5 mal auf den aktuellen Stand bringen und das Thema Spectre und Meltdown hast du dann bestimmt auch noch nicht gemacht.

Aber zurueck zum Thema. Mangels kostenfreiem Hypervisor kann ich nicht sagen was ihm da nicht passt. Meine Vermutung bleibt das du eine VM erstellst/aenderst und dort mehr als die 8 CPUs/Cores zuweist.

Frage: kann man in der kostenfreien Version ein CPU Pinning machen und das evtl der Grund warum ihm da was ausgehts? Weil der Normalfall ist das er sich um ein Overprovisioning nicht scherrt und das versucht einfach zum zusetzen. Kannst du dann zahlreiche 1 vCPU VMs anlegen?

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 8
Registriert: 29.06.2018, 11:27

Re: Lizenzfrage

Beitragvon M'o » 10.07.2018, 14:32

Neue Baustelle, nein danke, das brauch ich aktuell auch nicht. VDSL und IP-Telefonie in Kürze reichen neben dem Tagesgeschäft völlig aus. Also bleibe ich auf 6.5 und bringe es am WE auf den aktuellen Stand.

Nein, mehr als 8 CPUs kann ich tatsächlich ausschließen. Ich habe trotzdem noch einmal geschaut. 8 + 2 + 1 sind zugewiesen. Zum Thema CPU Pinning kann ich nichts sagen. In Sachen ESXi bin ich noch am Anfang. Spannend ist etwas anderes. Ich habe statt Deiner Empfehlung jetzt einmal eine neue VM angelegt und dieser **problemlos** 4 CPUs zuweisen können.
Damit hab ich einen Workaround. Ich spiele einfach die Sicherung auf die Maschine mit 4 CPUs zurück und werfe die VM mit einer CPU weg. Vorher
werde ich noch das Update fahren und vielleicht funktioniert danach ja die Zuweisung...

Danke fürs über den Berg helfen... ;-)

Viele Grüße
Marco

Profi
Beiträge: 756
Registriert: 18.03.2005, 14:05
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Lizenzfrage

Beitragvon Martin » 10.07.2018, 19:01

Ich bin vor ein paar Tagen über die gleiche Fehlermeldung gestolpert, als ich versuchte einer unsrerer VMs mehr RAM zuzuweisen.
Die Hypervisor-Lizenz erlaubt kein Hotplug. Bist Du Dir sicher, daß die VM wirklich aus war? ;)

Member
Beiträge: 8
Registriert: 29.06.2018, 11:27

Re: Lizenzfrage

Beitragvon M'o » 11.07.2018, 09:28

Martin, danke, das war der entscheidende Hinweis.
Komischerweise konnte ich vor einigen Wochen dem DC online mehr RAM zuweisen. Daher hab ich auch nicht an das Ausschalten gedacht bzw. es damit versucht. Ausgeschaltet klappte die Erhöhung. Spitze!

Viele Grüße
Marco

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11464
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: Lizenzfrage

Beitragvon irix » 11.07.2018, 10:01

Es hat durchaus seinen Sinn warum viele Supportgespraeche damit beginngen "Stecken Sie mal bitte den Stecker." oder " Schalten Sie das Geraet mal bitte aus." :)

Gruss
Joerg

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11464
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: [sobled] Lizenzfrage

Beitragvon irix » 11.07.2018, 10:41

@Marco
- Das Hotplug und HotAdd bedingt auch passende GuestOS (Windows DataCenter)
- Das Feature muss beim Anlegen der VM eingeschaltet werden (Default ist aus!)

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 8
Registriert: 29.06.2018, 11:27

Re: [solved] Lizenzfrage

Beitragvon M'o » 11.07.2018, 12:07

Ja, durchaus. Ich hätte den Stecker auch mal ziehen sollen. Manchmal wird man einfach betriebsblind... ;-)
Der DomainController ist ein 2016 Standard, kein DataCenter. Trotzdem hat er das Mehr an RAM im Betrieb geschluckt.

Wie auch immer, dank Euch läuft das nun so wie es soll. Besten Dank noch einmal!

Viele Grüße
Marco

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11464
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: [solved] Lizenzfrage

Beitragvon irix » 11.07.2018, 12:30

Hab auf die schnelle nur einen alten KB gefunden, welcher auf Windows 2008R2 eingeht, aber da kann man sehen das Memory anders behandelt wird als CPU.

https://kb.vmware.com/s/article/2051989

Gruss
Joerg


Zurück zu „vSphere 6.5“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast