Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

"Unable to open file" nach Restore einer gelöschten VM

Tips und Hinweise zur Datenrettung bei defekten VMs oder unlesbaren Datastores

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix

Member
Beiträge: 2
Registriert: 02.07.2018, 16:34

"Unable to open file" nach Restore einer gelöschten VM

Beitragvon a_ecklers » 03.07.2018, 12:41

Hallo liebe Community,

tldr:
Mit VMware Player versehentlich verschlüsselte VM über Rechtsklick -> Delete from Disk gelöscht. Restore durchgeführt. Nun erscheint beim Start die Meldung "Error while powering on: Unable to open file "/PFAD_ZUR_DATEI/lubuntu.vmdk: The system cannot find the file specified." Was kann ich tun, um an die Daten ran zu kommen?

Ausführliche Fassung:
Vor einigen Jahren habe ich mit VMware Workstation 11 eine (Lubuntu) Linux VM erstellt. Diese habe ich in den vergangenen Jahren nur sporadisch und eher zum Testen genutzt.
Ebenfalls eher zum Testen habe ich die VM damals verschlüsselt. Das PW ist selbstverständlich vorhanden.
Die VMware Workstation 11 habe ich vor einigen Tagen gegen den VMware Player 14 ersetzt. VM gestartet. Alles gut.

Ohne ins Detail gehen zu wollen: Über einen Rechtsklick auf die VM habe ich es geschafft, diese durch "Delete from Disk" von der Platte zu löschen. Die Auswirkungen sind mir ein paar Stunden später aufgefallen. Mit einem entsprechenden Restore Programm habe ich den gesamten Ordner recovern können.

Wenn ich nun die VM öffne, wird, wie gewohnt, das Passwort abgefragt. Wenn ich dann die VM mit Klick auf das Play-Symbol starte, erhalte ich die Meldung "Error while powering on: Unable to open file "/PFAD_ZUR_DATEI/lubuntu.vmdk: The system cannot find the file specified."

Gehe ich auf "Edit Virtual Machine Settings" erhalte ich nach Klick auf "Hard Disk (SCSI)" die Fehlermeldung "The system cannot find the file specified". Die unter Disk file angegebene vmdk Datei existiert jedoch definitiv.

Eine Kopie der VM habe ich angefertigt. Sämtliche Lösungshilfen die ich finde / google beziehen sich jedoch auf nicht-verschlüsselte VMs. Daher die freundliche Rückfrage: Hat jemand eine gute Idee, wie ich hier vorgehen kann, um das Problem einzugrenzen bzw. zu lösen?
Ziel wäre, ein paar Skripte von der virtuellen Festplatte zu kratzen. Ein Mounten ebendieser würde mir vollkommen ausreichen. Sollte die VM wieder lauffähig sein, wäre das natürlich toll.

Über Eure Hilfe würde ich mich freuen.

Gruß
Toni

Experte
Beiträge: 1910
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Re: "Unable to open file" nach Restore einer gelöschten VM

Beitragvon ~thc » 03.07.2018, 14:27

a_ecklers hat geschrieben:Mit einem entsprechenden Restore Programm habe ich den gesamten Ordner recovern können.

Hast du die Zugriffsrechte auf den Ordner und die Dateien kontrolliert?

Member
Beiträge: 2
Registriert: 02.07.2018, 16:34

Re: "Unable to open file" nach Restore einer gelöschten VM

Beitragvon a_ecklers » 03.07.2018, 16:03

Hast du die Zugriffsrechte auf den Ordner und die Dateien kontrolliert?

Zugriffsrechte (admin) auf den Ordner sind vorhanden.
Kontrolle hat im Sinne von "Sehe ich alle Dateien / Sind alle referenzierten Dateien vorhanden / Wie groß sind die jeweiligen Dateien und passt das ca.?" stattgefunden.


Zurück zu „Datenrettung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste