Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

VM im aus Vm Storage wiederherstellen

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix

Member
Beiträge: 3
Registriert: 07.04.2018, 07:55

VM im aus Vm Storage wiederherstellen

Beitragvon wo.wo » 07.04.2018, 08:42

Guten Morgen,

mir ist gestern Abend ein Fehler passiert.

In unserer VM Ware ESXI 5.1 Umgebung wird der Platz langsam eng. Es kam eine Fehlermeldung dass nicht genügend Speicherplatz für die Virtuelle Festplatte ****-0001.vdmk zur Verfügung steht. Es war eine unbenutzte alte Acronis VM da, die ich aus der Bestandsliste sowie von der Festplatte gelöscht habe. Danach wollte ich die VM starten aber es kam die Fehlermeldung.

" Server** auf localhost.localdomain kann nicht eingeschaltet werden: Ein allgemeiner Systemfehler ist aufgetreten:

Fehlermeldung von localhost.localdomain: Die Festplatte '/vmfs/volumes/4cd6a2df-172706e4-45ac-001b2-1791a2b/Server01/Server01-000001.vmdk' oder eine der Snapshot-Festplatten, auf die sie angewiesen ist, konnte nicht geöffnet werden.



Danach habe ich versucht die *.vdmk in eine neue VM einzubinden, aber es kam derselbe Fehler. Nun vermute ich dass in der gelöschten Acronis VM irgendwelche Dateien drin waren die für die wichtige VM nötig sind. kann ich das Verzeichnis im VM Storage wiederherstellen? oder hat jemand einen anderen Tipp?
Vorab vielen Dank, Wolfgang

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11389
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: VM im aus Vm Storage wiederherstellen

Beitragvon irix » 07.04.2018, 09:35

Bei Backupprodukten die in der Virtuellen Welt leben findet man haeufig vor das diese die Mehode "HotAdd" verwenden um an die Daten zu bekommen, sprich sie lassen einen Snapshot der Ziel VM anlegen um somit zugriff auf die Basis vDisk zu bekommen. Letztere wird nun in dem Acronis gemountet und er kann die Daten welche dadrin sind Block oder auch Filelevel maessig lesen und somit sichern.

Somit gehoert die vDisk von Server01 nun eine Zeitlang dem Acronis. Diese muss die vDisk natuerlich wieder unmounten und freigeben und den Snapshot loeschen lassen. Diese Prozesse laufen nicht immer zuverlaessig. Wenn du nun die Acronis VM loescht kann es passiert sein das hierbei auch die Server01.vmdk gleich mit geloescht wurde. Ob ein Lock das evtl. verhindert hat ......
zeige uns ein

Code: Alles auswählen

cd /vmfs/volumes/4cd6a2df-172706e4-45ac-001b2-1791a2b/Server01
grep vmdk *.vmx
ls -alh


Wenn du Glueck hast wurde nur der Descriptor geloescht und deine -flat.vmd ist noch da.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 3
Registriert: 07.04.2018, 07:55

Re: VM im aus Vm Storage wiederherstellen

Beitragvon wo.wo » 09.04.2018, 10:23

Hallo Joerg,
danke für die Info. ich komme in das "4cd6a2df-172706e4-45ac-001b2-1791a2b" verzeichnis gar nicht rein. Mußß auch dazu sagen dass ich wenig Ahnung von Linux habe. Ich habe gestern mal bei Kroll Ontrack angerufen, habe beinahe ein Herzstillstand bekommen :shock: .
Bin gerade dabei die bestehenden Vms auf einen neuen Host zu ziehen damit ich die wieder starten kann ohne weiteren Schaden anzurichten.
Der Laden stehe nun fast komplett und ich bin unter Zeitdruck, meinst du wir könnten uns zusammentelefonieren.

Danke und Gruß
Wolfgang

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11389
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: VM im aus Vm Storage wiederherstellen

Beitragvon irix » 09.04.2018, 14:03

Hab dir eine E-Mail mit meiner Telefonnummer geschickt.

Gruss
Joerg

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14686
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Re: VM im aus Vm Storage wiederherstellen

Beitragvon continuum » 09.04.2018, 21:30

Ich habe gestern mal bei Kroll Ontrack angerufen, habe beinahe ein Herzstillstand bekommen :shock: .


Nur so fürs Protokoll ....
Ich glaube ich konnte soeben die Gefahr eines akuten Herzversagens abwenden 8)

So wie es derzeit aussieht, reicht es uns, die Daten aus dem noch vorhandenen Snapshot zu extrahieren.
Die Chancen die gelöschte flat.vmdk wiederherzustellen sind sehr gering - aber der Snapshot ist alt und gross genug um alleine damit arbeiten zu können.

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11389
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: VM im aus Vm Storage wiederherstellen

Beitragvon irix » 09.04.2018, 21:45

Yupp... 368GB hatte der Snap. Der Wolfgang konnte nicht genau sagen wie gross die vDisk mal war aber er meinte so 400GB. Ohne -flat konnte man schlecht auf das Alter schliessen.

Aber die anderen Snaps von dem damaliegen Disaster waren aus dem Jahr 2013! Sollte der Snap so alt sein das waeren 5 Jahre neuer Rekord! Bis dato waren es 29Monate .... dann war der Datastore voll.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 3
Registriert: 07.04.2018, 07:55

Re: VM im aus Vm Storage wiederherstellen

Beitragvon wo.wo » 09.04.2018, 22:42

ja, da muss ich mich schon mal vorab bei euch beiden bedanken,
Jörg fürs anschauen und die Empfehlung mich an den Uli zu wenden und Uli fürs machen. Vom beinahe Herzstillstand zum leichten kammerflimmern und dann durch beruhigende Worte und Taten wieder zum leicht erhöhten Puls.
Wie es im Moment aussieht bin ich nochmal mit einem blauen Auge davongekommen. Morgen stellt sichs dann konkret raus wie gut die recovery Daten qualitativ sind.

Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14686
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Re: VM im aus Vm Storage wiederherstellen

Beitragvon continuum » 10.04.2018, 11:03

Der Wolfgang konnte nicht genau sagen wie gross die vDisk mal war aber er meinte so 400GB.

Die Originalgrösse der fehlenden flat-vmdk kann man sehr einfach ermitteln, wenn die Beschreibungsdatei des Snapshots vorhanden ist.
Man öffnet dazu die Beschreibungsdatei des Snapshots und sucht nach der Zeile die mit RW anfängt.

RW <Grösse in Sectoren> VMFSSPARSE "Name der Delta.vmdk"

Grösse in Sectoren x 512 = Grösse in Bytes
Grösse in Sectoren / 2048 = Grösse in MB

Sollte die Beschreibungsdatei des Snapshots auch fehlen so kann man immer noch aus der Delta-vmdk selbst die Grösse auslesen.
Wer sowas mal benötigt - bitte einfach melden. Ich habe dafür ein script ....


Zurück zu „vSphere 5 / ESXi 5 und 5.1“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste