Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

Umzug der VM von vSphere 5 zu ESXi 6.5

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix

Member
Beiträge: 116
Registriert: 30.11.2009, 20:12

Umzug der VM von vSphere 5 zu ESXi 6.5

Beitragvon rok°! » 25.01.2018, 09:34

Hallo!
Ich habe bei meinem alten Provider ein vCenter Server 5.1.0, mit einem Datencenter und darin nur ein Host mit 7 VM.
Lizenz: "VMware vSphere 5 Enterprise Plus Lizenziert für 2 physische CPUs (unbegrenzte Anzahl Kerne pro CPU)"
Den Komfort habe ich auf dem neuen ESXi 6.5 nicht mehr, aus meiner Sicht einfach aus dem Grund, da ich die ganzen Funktionen nicht brauche (bisher). Derzeit werkelt noch die 60 Tage Testversion, welche ich sicher in die freie wandeln werde.

Ich würde jetzt gern die 7 VM vom alten Server auf den neuen umziehen.
Erster Gedanke war, den neuen Server als Host ins vCenter hinzufügen. Das scheint aber nicht zu gehen, weil der in einem anderen Netz steht. Richtig?
Kommunikation mit dem angegebenen Host XXX nicht möglich. [...]
Aufruf von "Datacenter.QueryConnectionInfo" für Objekt "[...]" auf vCenter Server "[...]" ist fehlgeschlagen.


Oder geht nur der klassische Weg über Veeam FastSCP?
Falls ja, was geht am schnellsten? Auf dem neuen Host ein Win10 installieren, damit die Daten nicht erst zu mir und dann auf den ESXi wandern?

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11240
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: Umzug der VM von vSphere 5 zu ESXi 6.5

Beitragvon irix » 25.01.2018, 21:34

Ein ESXi 6.5 kann keinem vCenter 5.1 beitreten. Das vCenter muss = oder > sein von der Versionsnummer. Zusaetzlich kommt in dem Falle auch noch der Wegfall von SSL v3.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 116
Registriert: 30.11.2009, 20:12

Re: Umzug der VM von vSphere 5 zu ESXi 6.5

Beitragvon rok°! » 25.01.2018, 22:14

Ich habe festgestellt, das FastSCP auch nicht mehr existiert. Es gibt zwar noch eine Version von 2010, aber die lässt sich auf Win10 nicht installieren.
Ich teste gerade, indem ich eine Win10-VM auf dem neuen ESXi installiert habe, und dort mittels "Veeam Backup and Replication Free" die Daten von A nach B kopiere. Die Geschwindigkeit ist aber nicht wirklich toll (10MB/s). Ist das normal? Oder macht man das anders, was ich vorhabe?

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11240
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: Umzug der VM von vSphere 5 zu ESXi 6.5

Beitragvon irix » 26.01.2018, 00:06

- vCenter auf 6.5 bringen und dann VMs migrieren
- Downgrade des 6.5 auf 5.1
- Richtiges Backup & Restore
- Daten auf ein Shared/Externes Medium schreiben und dann umhaengen

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 116
Registriert: 30.11.2009, 20:12

Re: Umzug der VM von vSphere 5 zu ESXi 6.5

Beitragvon rok°! » 26.01.2018, 10:20

Ich habe zu wenig Berechtigung auf dem alten Server, so dass ich hier keine Updates oder ähnliches einspielen kann. Deswegen will ich hier ja weg.
Ich habe auch keinen physischen Zugriff.
Was verstehst du unter "Richtiges Backup"?

Bin schon fast soweit, das ganze per rsync zu machen... :(
Die erste Migration gestern Abend brach ab. In der Auswertung stand "Bottleneck: Source". Das ist nicht gerade aussagekräftig. Gibt es hier evtl. aktuellere Anleitungen, die ihr empfehlen könnt, so dass ich mich etwas einlesen kann?

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11240
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: Umzug der VM von vSphere 5 zu ESXi 6.5

Beitragvon irix » 26.01.2018, 23:27

Mit einem richtigem Backup meine ich sowas wie Veeam und Co. Also so etwas wo man die komplette VM sichert und auch wieder herstellen kann. In deinem Fall waere auch VM Replikation ein Weg. Die Hersteller bieten ja Trial Versionen an.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 132
Registriert: 01.12.2015, 18:35

Re: Umzug der VM von vSphere 5 zu ESXi 6.5

Beitragvon Stefan.r » 27.01.2018, 12:11

Du kannst ggf auch direkt die vmdks per https vom alten Server auf den Neuen Downloaden mit Wget, alternativ wäre auch die Methode mit Imagetools in der VM, sozusagen ein Clone von der Source VM auf die Ziel Vm eine Option für dich

sonst eben wie Vorgeschlagen der Weg mit der Trial von Veeam das ganze umzuziehen.

Member
Beiträge: 116
Registriert: 30.11.2009, 20:12

Re: Umzug der VM von vSphere 5 zu ESXi 6.5

Beitragvon rok°! » 28.01.2018, 02:49

Ich habe jetzt schon ein paar Tests am laufen. Die Variante mit Veeam ist ganz OK, indem ich mit dem Tool ein Backup mache und dass dann auf die neue Maschine schiebe. Hier wird die VM nicht nur komprimiert, sondern gleich aufgeräumt. Ist vielleicht nicht verkehrt. Die Offlinezeit ist nur ziemlich fett bei 500GB VMs.

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11240
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: Umzug der VM von vSphere 5 zu ESXi 6.5

Beitragvon irix » 28.01.2018, 07:59

Backup? Warum nicht gleich eine Replikation? Dann waere die VM gleich wieder Einsatzbereit.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 132
Registriert: 01.12.2015, 18:35

Re: Umzug der VM von vSphere 5 zu ESXi 6.5

Beitragvon Stefan.r » 28.01.2018, 17:27

irix hat geschrieben:Backup? Warum nicht gleich eine Replikation? Dann waere die VM gleich wieder Einsatzbereit.

Gruss
Joerg


oder so, aufpassen, ich hatte es bei meinen ersten Schritten leider so das mir Veeam die Replikation gelöscht hat nach beenden der Replikation in Veeam

Member
Beiträge: 116
Registriert: 30.11.2009, 20:12

Re: Umzug der VM von vSphere 5 zu ESXi 6.5

Beitragvon rok°! » 29.01.2018, 12:18

Da gab es immer Fehlermeldungen und es ging saulangsam. Habe es auch nicht verstanden.
Wobei, der Restore auch extrem langsam von statten geht (~7MB/s).
Ich habe mir so geholfen, dass ich auf jedem Server (alt/neu) eine Win10 Maschine aufgesetzt hatte. Auf dem alten habe ich die 500GB-VM gesichert (am Ende dann nur ~240GB nach 4:20h) und Filezilla FTP Server installiert. Die Daten dann von der Win10-VM auf dem neuen Server per FTP (waren keine 20min) gesaugt und dort per Veeam-Restore (~500MB/s) in wenigen Minuten hinzugefügt. War die bisher schnellste gemessene Methode.

Geht es auch einfacher/schneller?

Experte
Beiträge: 1305
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Re: Umzug der VM von vSphere 5 zu ESXi 6.5

Beitragvon Supi » 29.01.2018, 12:46

https://www.veeam.com/blog/de/anleitung ... otion.html

Einfacher wäre Veeam Quick Migration gewesen. Ob schneller? Keine Ahnung.
Aber wenn ich es richtig gelesen habe, war das ja abgebrochen.

Alleine aus Backup-Performance-Gründen würde ich aber zumindest über die Essential Lizenz für den ESXi 6.5 Host nachdenken. Auch ein kostenloses Veeam funktioniert nicht mit einem kostenlosen ESXi.

Member
Beiträge: 116
Registriert: 30.11.2009, 20:12

Re: Umzug der VM von vSphere 5 zu ESXi 6.5

Beitragvon rok°! » 29.01.2018, 13:44

Supi hat geschrieben:Einfacher wäre Veeam Quick Migration gewesen. Ob schneller? Keine Ahnung.

Klappt das auch mit einem Webserver, bei dem Daten kontinuierlich geschrieben werden? Sind die Daten nach Fertigstellung auf dem neuen Server?

Supi hat geschrieben:Aber wenn ich es richtig gelesen habe, war das ja abgebrochen.

Ich hatte ne ganze Menge gemacht und mich mit einigen Sachen rumgeschlagen. Ich kann nicht mit Sicherheit sagen, was abgebrochen war.

Supi hat geschrieben:Alleine aus Backup-Performance-Gründen würde ich aber zumindest über die Essential Lizenz für den ESXi 6.5 Host nachdenken. Auch ein kostenloses Veeam funktioniert nicht mit einem kostenlosen ESXi.

Das habe ich nicht ganz verstanden. Wie meinst du das?
Klappt jetzt alles, weil ich noch in der 60 Tage Frist bin?

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11240
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: Umzug der VM von vSphere 5 zu ESXi 6.5

Beitragvon irix » 29.01.2018, 14:08

Prof. Datensicherungsprodukte im vSphere Umfeld nutzen die passenden ESXi APIs welche nur zur Verfuegung stehen wenn der ESXi mit einer Bezahl- Lizenz ausgestattet ist. Dein Quell Host hatte eine E+ Lizenz und dein Ziel Host laeuft in der 60 Tage Eval (E+) Version. Aus diesem Grund laeueft alles.

Wenn du eh nicht vor hast Veeam zu kaufen kann die das auch Egal sein.

Edit: Auch die kostenfreie Veeam Version kann sehr viel... bedingt aber wie oben erwaehnt einen Bezahl ESXi. Also ja wenn du auf den kostenfreien vSphere Hypervisor downgradest dann funktioniert das nicht mehr.

Gruss
Joerg

Guru
Beiträge: 2551
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Re: Umzug der VM von vSphere 5 zu ESXi 6.5

Beitragvon rprengel » 30.01.2018, 06:34

irix hat geschrieben:Prof. Datensicherungsprodukte im vSphere Umfeld nutzen die passenden ESXi APIs welche nur zur Verfuegung stehen wenn der ESXi mit einer Bezahl- Lizenz ausgestattet ist. Dein Quell Host hatte eine E+ Lizenz und dein Ziel Host laeuft in der 60 Tage Eval (E+) Version. Aus diesem Grund laeueft alles.

Wenn du eh nicht vor hast Veeam zu kaufen kann die das auch Egal sein.

Edit: Auch die kostenfreie Veeam Version kann sehr viel... bedingt aber wie oben erwaehnt einen Bezahl ESXi. Also ja wenn du auf den kostenfreien vSphere Hypervisor downgradest dann funktioniert das nicht mehr.

Gruss
Joerg


Passend zu Thema.
https://www.vladan.fr/top-3-vm-replicat ... ironments/
Aber wie geschrieben muss geschaut werden welche Lizenzen benötigt werden.

Gruss


Zurück zu „vSphere 5.5 / ESXi 5.5“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast