Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

ISCSI Anbindung klappt nicht ?

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix

Member
Beiträge: 237
Registriert: 08.05.2008, 15:36

ISCSI Anbindung klappt nicht ?

Beitragvon nadsas » 04.02.2015, 10:20

Hallo zusammen

Ich habe auf einem WindowsServer ein ISCSI Provider eingerichtet.
Das ISCSI Volumen kann ich auf einem anderen WinwdowsServer problemlos erreichen und einbinden.

Auf dem ESX Server sehe ich jedoch keine neuen Disks. Habe auf dem WindowsServer die IP des ESX Servers bei den Initiator eingetragen. Auch kann ich pingen von ESX zu ISCSI Server und umgekehrt.

Auf dem ESX habe ich einen separaten vSwitch mit VKernel gemacht. MTU auf 9000 gesetzt auf NIC und VSwitch, einen Software IScsi Adapter erstellt, dort den VSwitch mit NIC eingebunden und den ISCSI Server bei dynamic.... eingetragen.

Leider findet er auch nach einem rescan nichts.

Und wie gesagt, ein anderer Windows Server hat keine proleme das Target zu finden. Nur beim ESX klappts net.

Hat jemand eine Idee :?:

Gruss und Dank
Nadsas

Experte
Beiträge: 1327
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 04.02.2015, 10:26

Analog zu dieser Anleitung vorgegangen?

https://www.thomas-krenn.com/de/wiki/IS ... t_anbinden

Member
Beiträge: 237
Registriert: 08.05.2008, 15:36

Beitragvon nadsas » 04.02.2015, 10:46

ja genau.....

Guru
Beiträge: 2040
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Beitragvon ~thc » 04.02.2015, 10:49

Die MTU des Windows-Servers bzw. der Netzwerkkarte, an dem das Target antwortet, ist auch 9000?

Member
Beiträge: 237
Registriert: 08.05.2008, 15:36

Beitragvon nadsas » 04.02.2015, 11:02

ähhh nein, das nicht, da noch ein weiterer Server auf eine ISCSI Ressource zugreift auf dem gelichen server.

ist das das problem ?

Soll ich mal die MTU des ESX Adapters wieder auf 1500 stellen ?

danke

Guru
Beiträge: 2040
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Beitragvon ~thc » 04.02.2015, 11:42

Ja.

Member
Beiträge: 237
Registriert: 08.05.2008, 15:36

Beitragvon nadsas » 04.02.2015, 11:48

Nix gebracht...

Guru
Beiträge: 2040
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Beitragvon ~thc » 04.02.2015, 12:07

Ist die MTU jetzt am Server und dem ESXi gleich groß?
Ping funktioniert weiterhin?
Dann notiere dir die Target-Kennung (iqn.xxxxxxxxxx) und trage diese im ESXi unter statische Targets selbst ein.

Experte
Beiträge: 1327
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 04.02.2015, 14:50

was für ein ISCI Provider ist das eigentlich? (und welches Windows als Basis)

Google: windows iscsi provider vmware
http://lmgtfy.com/?q=windows+iscsi+provider+vmware

http://theithollow.com/2013/09/windows- ... -home-lab/

Member
Beiträge: 237
Registriert: 08.05.2008, 15:36

Beitragvon nadsas » 05.02.2015, 07:06

windows ist W2k12R2 standard
MTU bei ESX und Server ist Momentan beides auf 1500
Ping geht nach wie vor.

Das mit dem target direkt eintragen werde ich heute versuchen.

@supi
danke für den link, aber genau so habe ichs gemacht.
Ist ja auch keine Hexerei bei w2k12. Zudem kann ich das target ja ansprechen an einem anderen Windows Server.

Gruss
Nadsas

Member
Beiträge: 237
Registriert: 08.05.2008, 15:36

Beitragvon nadsas » 05.02.2015, 07:16

Supi hat geschrieben:Analog zu dieser Anleitung vorgegangen?

https://www.thomas-krenn.com/de/wiki/IS ... t_anbinden


weisst du warum er nicht zeigt wie man den NIC an den Software ISCSI Adapter einbindet ?
Den Reiter "Netzwerkkonfiguration" benutzt er gar nicht.

Gruss
Nadsas

Member
Beiträge: 237
Registriert: 08.05.2008, 15:36

Beitragvon nadsas » 05.02.2015, 08:50

so, nun unter statisch eingetragen ohne erfolg...

Auf der ESXi Console geht auch der vmkping, so wie nc -z

# nc -z 10.1.10.100 3260
Connection to 10.1.10.100 3260 port [tcp/http] succeeded!

Kanns noch ein NIC Problem sein am ESX ?
Habe das Gefühl dass dort irgendwas noch nicht stimmt.
Bei ESX5.5 muss ich nur einen VMKernelPort erstellen oder ?

Vcenter selber muss ja den iscsi storage nicht auch sehen können oder ?
resp. kein bein in diesaem netz haben ?

Danke
Nadsas

Experte
Beiträge: 1327
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 05.02.2015, 09:39

nadsas hat geschrieben:
Supi hat geschrieben:Analog zu dieser Anleitung vorgegangen?

https://www.thomas-krenn.com/de/wiki/IS ... t_anbinden


weisst du warum er nicht zeigt wie man den NIC an den Software ISCSI Adapter einbindet ?
Den Reiter "Netzwerkkonfiguration" benutzt er gar nicht.

Gruss
Nadsas


kann ich nicht beantworten, aber fehlt sicher in dem Guide.

den VMKernel und das binding hast du ja angelegt wie du geschrieben hast:
http://www.vmworld.net/?p=1898

Schreib vielleicht mal auf, in welchem Netzwerk (Also IP Bereich) sich dein normales LAN und das ISCSI befindet.

http://www.youtube.com/watch?v=6XSabDgWob4

Siehst du das Storage, wenn du auf Storage Adapter klickst? Am Ende des Youtube video
Add Storage hast du dann aber noch geklickt? Weil das Volume muss du ja dann noch mit VMFS Formatieren.

Member
Beiträge: 237
Registriert: 08.05.2008, 15:36

Beitragvon nadsas » 05.02.2015, 10:00

hallo supi

kernel und binding habe ich genau so gemacht.

Der ISCSI Provider Server ist im hat 10.1.10.100/24
Der NIC des ESX hat auf dem VMKernel folgende IP: 10.1.10.200/24

genau der Punkt klappt nicht mit dem Storage sehen.
Nach dem Rescan hab eich immer noch 0.
wenn ich ad storage mache findet er nix :-(


im video, warum änderd er in den Gerenral properties den IQN des ISCSI Soiftware Adapters ? der ist doch gegeben vom ESX ??? Ist das nur Anzeigetechnisch ?

Was ich auch gesehen habe, dort wo er das dynamic discovery einträgt, gehts bei ihm ruckzug bis es dann in der liste ist. bei mir gehts ca 15 sekunden.

Gruss
Nadsas

Guru
Beiträge: 2040
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Beitragvon ~thc » 05.02.2015, 12:03

Ich habe das jetzt mal in einer virtuellen Testumgebung nachgestellt - das funktioniert problemlos.

Aber: Bei der Erstellung des iSCSI-Targets unter 2012 R2 ist per Standard eine automatische Identifizierung der erlaubten Initiatoren (kompatibel nur mit Windows - versteht sich) eingestellt - dort muss man die IQN des ESX unten manuell eintragen.

Member
Beiträge: 237
Registriert: 08.05.2008, 15:36

Beitragvon nadsas » 05.02.2015, 12:20

super, das werde ich gleich testen

habe nochmals ein neues target erstellt. man kommt ja gar nicht drum herum ein initiator einzugeben, sonst ist das NEXT ausgegraut.

oder meinst Du bei einem anderen Punkt/Menu ?

danke
nadsas

Guru
Beiträge: 2040
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Beitragvon ~thc » 05.02.2015, 13:05

Bei "Wählen Sie eine Identifizierungmethode" muss man unten die IQN des ESX manuell eingeben.

Member
Beiträge: 237
Registriert: 08.05.2008, 15:36

Beitragvon nadsas » 05.02.2015, 13:14

hmmm hast du ein printscreen ?
bei welchem schritt fragt er das ?


danke
nadsas

Guru
Beiträge: 2040
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Beitragvon ~thc » 05.02.2015, 13:30


Member
Beiträge: 237
Registriert: 08.05.2008, 15:36

Beitragvon nadsas » 05.02.2015, 13:44

Hi

achso das meinst du. Ja dort ist der software iscsi adapter mit der IQN drin.

Frage: ist der IQN irgendo HARDWAREmässig gesetzt oder gilt einfach der Name der unter NAME drin ist ?

och menno.... so ein scheiss

Gruss und Dank
nadsas

Guru
Beiträge: 2040
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Beitragvon ~thc » 05.02.2015, 14:08

Der IQN wird von der Initiator- und Target-Software meistens selbst erzeugt.

Unter ESXi hat er immer das Muster "iqn.1998-01.com.vmware:hostname-hexnumber".

Member
Beiträge: 237
Registriert: 08.05.2008, 15:36

Beitragvon nadsas » 05.02.2015, 16:01

kanns sein dass der fehlende DNS ein Problem ist ?

gefunden im Netz:
this is cause by iSCSI trying to resolve the host on the domain

Gruss
Nadsas

Guru
Beiträge: 2040
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Beitragvon ~thc » 05.02.2015, 16:56

Nur, wenn du denn bei den Initiator-Einträgen im ESXi oder im 2K12 R2-iSCSI-Target-Setup irgendwo DNS-Namen verwendet hast.

Aufgrund deiner bisherigen Beiträge gehe ich davon aus, dass Netzwerkprobleme eher ausscheiden.

Beschreib' doch mal Schritt für Schritt, wie du ím 2K12 R2 das Target für den ESXi erstellst - vielleicht machst du igrendwo einen Denkfehler.

EDIT to ADD: Vielleicht ist da aber auch etwas dran - ist der 2K12 R2 Teil einer Domäne?

Experte
Beiträge: 1519
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Beitragvon JustMe » 05.02.2015, 17:02

Ich persoenlich glaube ja, dass es gerade die Netzwerkprobleme sind, die hier eine Funktion verhindern...

Probier' doch mal, ob es besser aussieht, wenn ESXi Management und iSCSI eben NICHT dasselbe Subnetz verwenden...

Der "Ping" wird vmtl. ueber die NIC/bzw. den vSwitch laufen, an dem das ESXi-Management haengt, aber der iSCSI-Initiator will eigentlich ueber einen an deren vSwitch/NIC kommunizieren.

Guru
Beiträge: 2040
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Beitragvon ~thc » 05.02.2015, 17:11

Sitzt denn die vmk0/Management - Portgroup auch im gleichen Subnetz?


Zurück zu „vSphere 5.5 / ESXi 5.5“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste