Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

Installation eines Tiny Core Linux startet nicht

Hilfe bei Problemen mit der Installation oder Benutzung des VMware GSX Server und VMware Server 1.

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix

Experte
Beiträge: 1188
Registriert: 08.11.2005, 13:08
Wohnort: bei Berlin

Installation eines Tiny Core Linux startet nicht

Beitragvon e-e-e » 28.09.2010, 16:27

Hallo zusammen,

ich stelle mich gerade etwas nackig bei der Installation eines Tiny Core Linux an.
Die Kiste startet, das CD-Iso wird erkannt aber wenn ich die Installation mit <Enter> starten möchte, rückt der Cursor auf die nächste Zeile und ...... Schluss.
Host ist ein OpenSuse 11.1 x86_64 Kernel 2.6.27.48.0.3-default
VMware Server 1.0.10 mit folgender *.vmx:

Code: Alles auswählen

#!/usr/bin/vmware
config.version = "8"
virtualHW.version = "4"
# scsi0.present = "TRUE"
# scsi0.virtualDev = "lsilogic"
memsize = "64"
ide0:0.present = "TRUE"
ide0:0.fileName = "TinyCoreLinux_64-bit_0.vmdk"
ide0:0.writeThrough = "TRUE"
ide1:0.present = "TRUE"
ide1:0.fileName = "tinycore_3.1.iso"
ide1:0.deviceType = "cdrom-image"
floppy0.startConnected = "TRUE"
floppy0.fileName = "floppy0.img"
Ethernet0.present = "TRUE"
Ethernet0.virtualDev = "e1000"
displayName = "TinyCoreLinux_64-bit"
guestOS = "other26xlinux-64"
priority.grabbed = "normal"
priority.ungrabbed = "normal"
powerType.powerOff = "hard"
powerType.powerOn = "hard"
powerType.suspend = "hard"
powerType.reset = "hard"

ide0:1.present = "FALSE"
ide0:1.fileName = "TinyCoreLinux_64-bit_1.vmdk"
floppy0.fileType = "file"

ide0:0.redo = ""
ide0:1.redo = ""
ethernet0.addressType = "generated"
uuid.location = "56 4d 76 bb 61 bb 11 95-91 11 25 e7 22 8f 75 db"
uuid.bios = "56 4d 76 bb 61 bb 11 95-91 11 25 e7 22 8f 75 db"
ethernet0.generatedAddress = "00:0c:29:8f:75:db"
ethernet0.generatedAddressOffset = "0"

und hier das dazugehörige vmware.log: http://ifile.it/zr8hjn3/vmware-0.log

Ich bitte Euch, mir mal ein wenig die Tomaten von den Augen zu nehmen.
Vielen Dank für Eure Hilfe.


Edit: Die einzigen Einträge, die mir spanisch vorkommen, mit denen ich aber nicht anfangen kann, sind folgende:

Code: Alles auswählen

Sep 28 14:35:43: vcpu-0| Unknown int 10h func 0x0000
Sep 28 14:35:43: vcpu-0| X86Fault_Warning: vmcore/vmm32/bt/btpriv.c:1353: cs:eip=0x60:0xc0118e70 fault=13

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14677
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 28.09.2010, 17:29

Hat dein Host VT support - kannst du andere 64bit VMs installieren ?

Du gibst einem 64 bit Gast nur 64 MB RAM ? - ja sind wir denn hier bei den RAM-schotten ? 8)

Experte
Beiträge: 1188
Registriert: 08.11.2005, 13:08
Wohnort: bei Berlin

Beitragvon e-e-e » 28.09.2010, 17:54

Hallo Ulli,

ja, bei mir laufen div. andere 64-bit Gäste (VT natürlich aktiviert), die Einstellungen auf "32bit other Linux" und "32bit Linux Kernel 2.6" brachten ebenso keinen Erfolg und Tiny Core Linux ist sogar von den Schottischen Highlands (kommt mit 10 MB RAM aus), habe es aber auch schon mit 256 MB, 512 MB, 368 MB und 64 MB RAM probiert.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14677
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 28.09.2010, 18:08

Ronny - hast du mal einen link zu dem iso - dann probier ich es hier mal

Experte
Beiträge: 1188
Registriert: 08.11.2005, 13:08
Wohnort: bei Berlin

Beitragvon e-e-e » 28.09.2010, 18:15


King of the Hill
Beiträge: 12302
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 28.09.2010, 19:11

Wenn ich mich recht entsinne, ist HW-VT beim VMserver1 nur experimentell verfügbar und daher eventuell auch auf bestimmte mir jedenfalls unbekannte CPUs eingegrenzt. Meine Versuche einzelne VMs mit aktiverter VT laufen zu lassen, waren dabei auch nicht von Erfolg gekrönt. Die VMs blieben entweder schon beim v.Bios hängen oder starteten überhaupt nicht erst. An erhellende Einträge im "vmware.log" kann ich mich auch nicht mehr erinnern...

Experte
Beiträge: 1188
Registriert: 08.11.2005, 13:08
Wohnort: bei Berlin

Beitragvon e-e-e » 28.09.2010, 22:51

Also bei mir fleuchen hier einige 64bit-Suse-VMs rum und die Tiny Core Linux VM startet ja in das CD-Iso und erst mit Beginn der Installationsroutine kommt die Kiste ins stocken. Zwischendurch hatte ich auch eine 32bit-Konfiguration ausprobiert, leider ohne Erfolg.

King of the Hill
Beiträge: 12302
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 28.09.2010, 23:53

Sep 28 14:35:32: mks| Connecting to window system.
Sep 28 14:35:32: mks| XINFO X fd is 41
Sep 28 14:35:32: mks| XINFO depth 24 bpp 32 class 4
Sep 28 14:35:32: mks| XINFO WARNING: XF86MISC version 0.9
Sep 28 14:35:32: mks| VT redirected kernel output to /dev/tty1
Sep 28 14:35:32: mks| rasterops MMXEXT accelerations enabled
Sep 28 14:35:32: mks| XINFO unsupported XF86VidMode version: 2.2
Sep 28 14:35:32: mks| XINFO XFree86 VidMode 0: 2048x1536 flags: 0x10a
Sep 28 14:35:32: mks| Failed to autodetect the mouse type. Please set the mouse type and device using the configuration editor to enable full screen mode for your virtual machine.
Sep 28 14:35:32: mks| MKSHostDVGAPowerOn failed, full screen VGA will not be available.
Sep 28 14:35:32: mks| Ignoring update request in VGA_Expose (mode change pending).
Sep 28 14:35:32: mks| Ignoring update request in VGA_Expose (mode change pending).
Sep 28 14:35:33: vcpu-0| VIDE: Curr CHS info cyls: 17475 heads: 15 sects: 63 lba_cap: 16777216
Sep 28 14:35:34: vcpu-0| BIOS-UUID is 56 4d 76 bb 61 bb 11 95-91 11 25 e7 22 8f 75 db
Sep 28 14:35:34: vcpu-0| DISKUTIL: ide0:0 : toolsVersion = 0
Sep 28 14:35:34: vcpu-0| DISKUTIL: Offline toolsVersion = 0
Sep 28 14:35:34: mks| Ignoring update request in VGA_Expose (mode change pending).
Sep 28 14:35:43: vcpu-0| Unknown int 10h func 0x0000
Sep 28 14:35:43: vcpu-0| X86Fault_Warning: vmcore/vmm32/bt/btpriv.c:1353: cs:eip=0x60:0xc0118e70 fault=13
Kannst du nachsehen, was sich hinter Interrupt 10h verbirgt.
Probier doch mal bitte die OS-Auswahl "Other-64" und die folgenden VMX-Einträge aus:
monitor_control.restrict_backdoor = "TRUE"
monitor_control.vt32 = "TRUE"
Damit hatte ich den ESXi3.5 in eine VM zwängen können.

Experte
Beiträge: 1188
Registriert: 08.11.2005, 13:08
Wohnort: bei Berlin

Beitragvon e-e-e » 29.09.2010, 10:58

Hallo,

ich habe gerade mal "Other-64" ausprobiert und den Zweizeiler in die *.vmx eingefügt, leider keine Besserung.
Ein

Code: Alles auswählen

cat /proc/interrupts
auf dem Host gibt für den IRQ 16 (also 10h) USB2, USB3 und USB6 aus, USB habe ich aber in der VM nicht installiert.
Ich habe auch das 2. CD-Iso von der Download-Seite einmal ausprobiert, ...nichts.

Vielen Dank für die Vorschläge.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14677
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 29.09.2010, 14:36

Wie installiert man das denn ueberhaupt - ich habe mir das
tinycore-current.iso
runtergeladen und wollte es installieren - finde aber keine Option dafuer.
Ich hatte gedacht dir eine fertige VM zum testen zu schicken ... das teil ist ja soooooo klein - das ginge bestimmt via email zu verschicken ;-)

Experte
Beiträge: 1188
Registriert: 08.11.2005, 13:08
Wohnort: bei Berlin

Beitragvon e-e-e » 29.09.2010, 16:17

Hallo Ulli,

du startest das LiveCD-Iso mit <Enter> und dann sollte es losgehen. Anleitung findest du hier: http://www.tinycorelinux.com/install.html

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14677
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 29.09.2010, 16:25

Hmm - gestern konte ich das netzwerk nicht starten ... der rest lief ... sehe ich mir noch mal an

King of the Hill
Beiträge: 12302
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 29.09.2010, 22:46

Bei mir läufts endlich. Mein größtes Problem war wie immer die Einrichtung eines deutschen Tastaturtreibers...

Experte
Beiträge: 1188
Registriert: 08.11.2005, 13:08
Wohnort: bei Berlin

Beitragvon e-e-e » 29.09.2010, 23:22

Hallo,

wie hast du es denn hinbekommen?

King of the Hill
Beiträge: 12302
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 29.09.2010, 23:47

Meinst du den Keyboard-Treiber? Da bin ich nach http://www.tinycorelinux.com/faq.html#keyboard verfahren. Mein Problem war nur, daß die "kmaps.tcs" nicht auf "Laden beim Boot" eingestellt war und es daher die Keymaps erst nach manuellem Anticken gab...

Meine Config sieht so aus:
autostop = "softpoweroff"
config.version = "8"
displayName = "TinyCore"
ethernet0.addressType = "generated"
Ethernet0.connectionType = "bridged"
ethernet0.generatedAddress = "00:0c:29:b3:c7:5f"
ethernet0.generatedAddressOffset = "0"
Ethernet0.present = "TRUE"
Ethernet0.virtualDev = "e1000"
floppy0.present = "FALSE"
guestOS = "otherlinux-64"
ide0:0.fileName = "TinyCore.vmdk"
ide0:0.present = "TRUE"
ide0:0.redo = ""
ide1:0.deviceType = "cdrom-image"
ide1:0.fileName = "tinycore_3.1.iso"
ide1:0.present = "TRUE"
ide1:0.startConnected = "FALSE"
memsize = "64"
priority.grabbed = "normal"
priority.ungrabbed = "normal"
processor0.use = "FALSE"
processor1.use = "FALSE"
processor2.use = "FALSE"
### processor3.use = "TRUE"
scsi0.present = "FALSE"
scsi0.virtualDev = "lsilogic"
snapshot.disabled = "TRUE"
uuid.bios = "56 4d 90 11 44 6b 24 cf-71 45 3a db 6f b3 c7 5f"
uuid.location = "56 4d 90 11 44 6b 24 cf-71 45 3a db 6f b3 c7 5f"
virtualHW.version = "4"
workingDir = "."

...während meine "config.ini" folgende Einträge enthält:
Sep 29 23:46:04: vmx| DICT --- HOST DEFAULTS
Sep 29 23:46:04: vmx| DICT datastore.localpath = C:\Virtual Machines\
Sep 29 23:46:04: vmx| DICT datastore.name = local
Sep 29 23:46:04: vmx| DICT defaultVMPath = C:\Virtual Machines
Sep 29 23:46:04: vmx| DICT prefvmx.allVMMemoryLimit = 2500
Sep 29 23:46:04: vmx| DICT prefvmx.minVmMemPct = 100
Sep 29 23:46:04: vmx| DICT prefvmx.useRecommendedLockedMemSize = TRUE
Sep 29 23:46:04: vmx| DICT priority.grabbed = normal
Sep 29 23:46:04: vmx| DICT priority.ungrabbed = normal
Sep 29 23:46:04: vmx| DICT sched.mem.pshare.enable = FALSE
Sep 29 23:46:04: vmx| DICT security.host.ruissl = TRUE


Ich hab im Wahn die VMDK leider auf 1GB (800MB als FS-Typ 83 und den Rest als FS-Typ 82) angelegt. Auch als Sparse-Disk komme ich somit nicht mehr unter 46MB. Leider erweist sich "cfdisk.tcs" als etwas unflexibel beim verkleinern innerhalb der VM. Verkleinern geht, aber leider nur unter Verlust sämtlicher Daten der betreffenden Platte.


[add]
Nach anlegen einer zweiten Platte und Disk-Copy bin ich grad an zuwenig Plattenplatz gescheitert. Im Anbetracht der momentanen Uhrzeit werde ich morgen mein Glück erneut versuchen oder die VM irgendwo temporär zwischenlagern...


Zurück zu „VMserver 1 und GSX“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast