Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Lizenzierung VMware in Verbindung mit Windows Server

Alles zum Thema vSphere 7.0, ESXi 7.0 und vCenter-Server bzw VCSA7.

Moderatoren: irix, Dayworker

Member
Beiträge: 9
Registriert: 04.01.2022, 20:05

Lizenzierung VMware in Verbindung mit Windows Server

Beitragvon maxlvm » 23.01.2022, 19:16

Hallo,

ich hätte eine Frage bzgl. Lizenzierung:

meine Hardware: eine CPU mit 18 Cores
auf meinem ESXi betreibe ich 9 VMs (insgesamt 30 vCPUs)
auf jeder der 9 VMs läuft Windows Server 2019

Ich möchte das alles jetzt korrekt lizenzieren.

Da ich HA und DRS verwende, wähle ich die vSphere 7 Enterprise Plus Lizenz. Ich hätte das so verstanden, dass ich pro physischer CPU eine Lizenz benötige. Und da ich nur eine CPU habe, bräuchte ich ja nur 1x die vSphere Enterprise Plus Lizenz, oder ?

Die Windows Server 2019 Lizenzierung erfolgt ja auf Basis der CPU-Kerne. Die Basislizenzen sind mit 16 oder 24 Kerne zu erhalten. Da die CPU 18 Kerne hat, bräuchte ich dann ja die Basislizenz mit 24 Kernen. Wars das dann schon? Oder muss ich da irgendwas beachten bzgl. VMs? Also sind mit dieser Lizenz dann wirklich alle 9 VMs am Server lizenziert für Windows 2019?

Und Windows Server Zugriffslizenzen brauche ich ja eigentlich auch. Ich habe 500 User und die greifen alle auf den File-Server (eine der 9 VMs) via Netzlaufwerke zu , oder versteh ich das komplett falsch?

Freue mich über Antworten!

Danke und LG

King of the Hill
Beiträge: 12808
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: Lizenzierung VMware in Verbindung mit Windows Server

Beitragvon irix » 23.01.2022, 20:09

Du hast eine PM.

Ansonsten
VMware: Pro CPU Sockel = 1 LIzenz. Ausnahme ist wenn >32 Core dann halt 2 Lizenzen. (Betrifft eher AMD Kunden und Intel noch nicht so da die wenigsten > 32 Core CPUs kaufen.

MS Windows Server >= 2016
Pro Sockel 8 Cores
Pro Host 16 Cores
und drueber hinaus mit 2/16er AddOns aufsummieren um die Menge der aktiven phys. Cores der CPU abzudecken.

Ja die Clients muessen lizenziert werden mit User oder Device CALs. Microsoft guckt hier historisch gesehen vom Endpoint aus.

Gruss
Joerg

Guru
Beiträge: 2623
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Re: Lizenzierung VMware in Verbindung mit Windows Server

Beitragvon ~thc » 24.01.2022, 10:44

irix hat geschrieben:MS Windows Server >= 2016
Pro Sockel 8 Cores
Pro Host 16 Cores
und drueber hinaus mit 2/16er AddOns aufsummieren um die Menge der aktiven phys. Cores der CPU abzudecken.

"Datacenter" -> unbegrenzte Aktivierungen der VMs. "Standard" -> 2 Aktivierungen -> 5 Lizenzen.

King of the Hill
Beiträge: 12808
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: Lizenzierung VMware in Verbindung mit Windows Server

Beitragvon irix » 24.01.2022, 10:56

~thc hat geschrieben:Standard" -> 2 Aktivierungen -> 5 Lizenzen.


Hmm... vertippt oder wie kommt man von 1 phys HyperV + 2x VM OSE welches eine Windows Server Standard hergibt auf 5?

Gruss
Joerg

Guru
Beiträge: 2623
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Re: Lizenzierung VMware in Verbindung mit Windows Server

Beitragvon ~thc » 24.01.2022, 11:35

1. Lizenz: Hypervisor + 2 VM
2. bis 5. Lizenz: VMs 3 bis 9 (je 2 VMs)
Oder habe ich da was falsch verstanden?

King of the Hill
Beiträge: 12808
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: Lizenzierung VMware in Verbindung mit Windows Server

Beitragvon irix » 24.01.2022, 11:44

Ah... bezogen auf den OP und seiner Anforderung von 9 Windows VMs.

Da hatte ich dich dann falsch verstanden. Ja der OP muesste fuer seinen einen Host mit 18 Cores in Summe 5x 1xWindows Std. 16core+1xadd.2C kaufen. Es waere dann eine Windows OSE als Reserve ueber.

Da bei 10 Windows VMs pro Host fast der preisliche Breakeven fuer eine DataCenter erreicht ist sollte man diese dann waehlen.

Gruss
Joerg

Guru
Beiträge: 2623
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Re: Lizenzierung VMware in Verbindung mit Windows Server

Beitragvon ~thc » 24.01.2022, 11:47

Jep.


Zurück zu „vSphere 7.0“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast