Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

VMware 7u2 Cluster 3 Hosts und vSAN > vSAN Einschränkungen bei Ausfall eines Hosts

Alles zum Thema vSphere 7.0, ESXi 7.0 und vCenter-Server bzw VCSA7.

Moderatoren: irix, Dayworker

Member
Beiträge: 1
Registriert: 18.01.2022, 12:18

VMware 7u2 Cluster 3 Hosts und vSAN > vSAN Einschränkungen bei Ausfall eines Hosts

Beitragvon TomTom68 » 18.01.2022, 14:51

Hallo zusammen,

vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Ich habe den Vormittag schon im Internet gesucht, aber keine konkrete Antwort auf meine Frage bekommen. Ich suche einen Link, eine Information dazu, möglichst mit Quellennachweis.

Ich benutze einen VMware 7 Cluster mit 3 Host's mit vSAN.
Alle Host sind in der Ausstattung identisch.
Fehlertoleranzeinstellung: 2 * FTT + 1

Kürzlich ist wg. eines RAM Problems ein Host ausgefallen und es waren nur noch zwei Hosts übrig.
In diesem Zustand hat VMware 7 Cluster keine Snapshots mehr angenommen.
Es lautete: "Nicht genügend Ressourcen."
Es ist genügend freier RAM und Storage vorhanden.

Daraus ist die Frage zu Beginn entstanden, um detailliertere Informationen zu erhalten.
* Was sind die vSAN Einschränkungen bei Ausfall eines Hosts (von 3)?
* Warum kann man keine Snapshots mehr machen, ist das evtl. nur eine Einstellungssache?

Danke und VG
Tom

King of the Hill
Beiträge: 12808
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: VMware 7u2 Cluster 3 Hosts und vSAN > vSAN Einschränkungen bei Ausfall eines Hosts

Beitragvon irix » 19.01.2022, 08:28

Moin Tom,

hmmm... wie ist denn Admission Control konfiguriert was HA angeht? Was steht denn an RAM und DISK pro Host zur Verfuegung und wie viel ist in Summe belegt davon?

Wie sieht denn die Verteilung aus wenn du da das WhatIF Scennario unter vSAN startest?

Wir verweigern uns um ersten Anlauf immer wenn es um 3 Node vSAN Cluster geht und versuchen dem Kunden zu erklaeren das es 4 oder mehr Nodes sein sollten. Hat aber primaer erst mal was mit der Redundanz bei Diskausfall zu tun.

Gruss
Joerg

Profi
Beiträge: 501
Registriert: 08.08.2008, 10:45

Re: VMware 7u2 Cluster 3 Hosts und vSAN > vSAN Einschränkungen bei Ausfall eines Hosts

Beitragvon pirx » 08.07.2022, 17:06

Das ist zwar ein altes Thema, aber ich möchte das Thema doch mal aufgreifen.

Wir planen an einem remote Standort einen Cluster mit 3 Hosts und vSAN aufzubauen. Das soll den lokalen FC Storage ersetzen. Ob das ganze günstiger wird als ein FC Storage müssen wir mal sehen, die Lizenzen gab es praktisch umsonst. Die Anforderungen an CPU/RAM sind überschaubar, 10 VMs, ein großer Fileserver der nicht gesichert werden muss, insg. sind 10 TB aktuell belegt. Solche Standorte haben wir reichlich.

3 Hosts bedeutet FTT = 1, also ein Host darf ausfallen. Wir planen AFF mit 3 Hosts, 1 Diskgroup, 3 x 3,84 TB capacity SSD, 1 x cache irgendwas zw. 600GB und 1600GB, da sind mit die aktuellen Anforderungen noch nicht klar mit v7.

Wie sind denn die Erfahrungen mit solchen kleinen vSAN Clustern? Ideal sind 3 Host zwar nicht, weil beim Ausfall von einem Host keine Redundanz mehr besteht, aber aktuell gibt es da teilweise auch nur 2 oder sogar nur 1 Host. "RAID 5" geht auch erst ab 4 Hosts.

Verwendet das jemand in der Fläche und es ist Wartungsarm, wie sind die Erfahrungen?

King of the Hill
Beiträge: 12808
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: VMware 7u2 Cluster 3 Hosts und vSAN > vSAN Einschränkungen bei Ausfall eines Hosts

Beitragvon irix » 08.07.2022, 17:30

1. Jeder Kunde welcher nur 3 Hosts mit vSAN wollte muss mir unterschreiben das er das Problem mit evtl. nur RAID0 bei einer (un)geplanten Downtime verstanden hat. Gott sei Dank hat keiner unterschrieben und hier sind alle vSan Cluster mit 4 bzw. mehr Nodes.

2. vSAN allokiert bei einem AFF max. 600GB fuer den WriteBuffer. So kleine NVMe/SAS SSD sind fast nicht zu bekommen bzw. 800 und 1600 muessen wir aktuell nehmen. Ich empfinde das nicht als Problem da ja "schnellstmoeglichest" der Cache geflushed wird. Bei RaidConntrollern ist der Cache ja auch bei max. 8G angekommen. Die meisten Kunden hab halt nicht diese riesige Schreibleistung und da wo doch ein paar IOs ankommen hab ich mehrere DGs pro Hosts.

3. Haben nun seit mehr als 3 Jahren drei vSAN Cluster im Haus und auf mehrere auf Kundenseite und darunter auch 2 Stretched Cluster. Sind alles AFF und extrem unspektakulaer was das Management angeht. Gibt ja nun auch nicht viele Stellschrauben :) Bis auf die internen sind es alles ReadyNotes oder VxRAIls sprich wir basteln da nix und das kommt alles von einem Hersteller.

Allerdings erst ein Major Release Upgrade, sprich von vSphere 6 auf 7 bei einem. Die anderen sind noch auf 6 bzw. als 7er auf die Welt gekommen.

Ich bin wirklich beeindruckt bzw. doch froh das man da wenig Haendchen halten muss in der Realitaet.

4. Die Mehrheit der Nodes haben nur einen bestueckten CPU Sockel um das Thema Lizenzkosten zu minimieren bzw. den 4 oder mehr Hosts zu finanzieren.


Gruss
Joerg

Profi
Beiträge: 501
Registriert: 08.08.2008, 10:45

Re: VMware 7u2 Cluster 3 Hosts und vSAN > vSAN Einschränkungen bei Ausfall eines Hosts

Beitragvon pirx » 08.07.2022, 17:54

Ja, das mit 3 Hosts ist schwierig. Aber bei 10 VMs lassen sich 4 Hosts einfach nicht erzwingen. Und von 1-2 Hosts auf 3 die beim Ausfall von einem Host dann mit RAID 0 da stehen ist kein wirklicher Rückschritt. Datenverlust sollte es bei einem weiteren Ausfall ja nicht geben, nur ggf. Downtime eben.

Für größere Cluster sehen wir wirtschaftlich gerade absolut keine Daseinsberechtigung für vSAN. Wir haben uns Angebote für vSAN HW für 10 Host AFF Cluster mit >100TB geben lassen. Da kann man viel klassisches FC Storage für kaufen. Ganz zu schweigen von einem gespiegelten stretch Cluster. Ich kann nicht nachvollziehen, wie Storagehersteller die Preise für SSDs kalkulieren, für die vSAN Server war das jedenfalls astronomisch.

King of the Hill
Beiträge: 12808
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: VMware 7u2 Cluster 3 Hosts und vSAN > vSAN Einschränkungen bei Ausfall eines Hosts

Beitragvon irix » 11.07.2022, 10:39

Was reines CAPEX angeht so hab ich noch kein HCI Projekt gehabt was guenstiger als die Loesung mit einem externen Array angeht. Mit viel Glueck ist es gleich bzw. aehnlich teuer. Ausschlaggebend sind die anderen Dinge und die sind bei jedem Kunden anders.

Ich wuerde nichmal sagen das es "nur" an den HW Preisen liegt... aber VMware schlaegt mit vSAN Enterprise 5Y hier mit 9K zu Buche pro Sockel was halt deutlich zu sehen ist.

Gruss
Joerg


Zurück zu „vSphere 7.0“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast