Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Zeitüberschreitung beim Datenspeicher Browser

Alles zum Thema vSphere 7.0, ESXi 7.0 und vCenter-Server bzw VCSA7.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 9
Registriert: 21.04.2016, 12:25

Zeitüberschreitung beim Datenspeicher Browser

Beitragvon normi » 04.04.2021, 15:59

Liebe Gemeinde,

seit Jahren verwende ich den ESXi in der Version 5.5. Nun sollte mal endlich die aktuelle Version drauf.
Leider funktionierte das Update nicht reibungslos, so dass ich mich entschied den Server neu aufzusetzen. Ich installierte also den ESXi 7U3 neu und steckte die Festplatten des alten Servers hinein. Das UI fand auch ohne Problem meine VMS's und ich kann sie wunderbar verwenden. So weit, so gut...

Nun habe ich aber nur 3 von 4 Platten des alten in den neuen Server eingebaut. Wenn ich in der UI auf Datenspeicher Browser gehe, bekomme ich oft den Hinweis "Es ist ein Fehler aufgetreten, versuchen Sie es erneut". Um dem Problem auf den Grund zu gehen schaute ich in der Console nach. Wenn ich dort unter /vmfs/volumes ein ls eingebe, dauert es ca 10 min bis eine Ausgabe erfolgt. Diese sieht dann so aus:

Code: Alles auswählen

ls: ./514ee9c0-3e321f5a-4434-d067e5e8dd2d: No such file or directory
4089c408-6b4ce6b3-5b98-ec45f1243c5f
4ee29fb7-e1e8a138-6483-d067e5e8dd2d
595aba71-1cf0542b-61f9-d067e5e8dd2d
605f8dba-28eb9c72-abf0-6cb3110fcb90
605f8dba-a84d2be8-7df3-6cb3110fcb90
BOOTBANK1
BOOTBANK2
Backup
OSDATA-605f8dba-a84d2be8-7df3-6cb3110fcb90
Seagate 2TB Backup
datastore0
datastore1


Kann es sein, dass das an der nicht eingebauten HD liegt, und wie kann ich das Problem beheben.

Ich bedanke mich für jede Idee und wünsche schöne Ostern

Norman

Experte
Beiträge: 1730
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Re: Zeitüberschreitung beim Datenspeicher Browser

Beitragvon JustMe » 04.04.2021, 17:00

Liebe/r Anwender/in,

auf jeden Fall waere ein "ls -lh" hilfreicher als ein "ls" ohne Parameter. Mit der abgebildeten Ausgabe erhaelt man leider keine Zusammengehoerigkeitsverweise (symbolische Links).

Der (moeglicherweise fehlende) Speicherbereich wurde zumindest auf demselben Dell-Rechner erstellt wie die beiden anderen (4ee29fb7-e1e8a138-6483-d067e5e8dd2d und 595aba71-1cf0542b-61f9-d067e5e8dd2d).
Ich vermute mal, dass der neue Rechner ein chinesisches No-Name-Board ist (weil OSDATA auf eine Nicht-Dell-Adresse in Shenzen verweist).

Letztlich werden aber schon noch ein paar mehr Details benoetigt, was fuer externe Datenspeicher denn wohl wie angehaengt sind, und was genau mit "drei von vier Platten" gemeint ist (RAID, pro Platte ein Datastore, whatsoever, ...).
Ebenso ist missverstaendlich, was mit "neue Version drauf" und dann "neuer Server" gemeint sein soll.

Selbst koenntest Du mal unter /var/run/log/vmkernel.log nach Hinweisen auf auftretende (Zugriffs-)Fehler schauen.

Ebenfalls frohe Ostern.

Member
Beiträge: 9
Registriert: 21.04.2016, 12:25

Re: Zeitüberschreitung beim Datenspeicher Browser

Beitragvon normi » 04.04.2021, 19:42

Also zur Klarstellung:

Ich hatte einen DELL Poweredge T110 II mit ESXi 5.5 auf USB Stick und 4 HD. (kein RAID)
Jetzt habe ich einen weiteren T110 II mit ESXi 7 auf der ersten Platte. Da nur Einschübe für 4 Platten vorhanden sind, habe ich drei Platten aus dem alten DELL in den "neuen" gesteckt. Die Platten sind alle mit VMFS5 formatiert und beinhalten jeweils Datastors.
Die eine Platte, welche ich nicht übernommen habe war, wenn ich mich recht erinnere, als RAW an einen Server 2008 als VM durchgereicht. Weiß ich aber nicht mehr genau, da ich den schon lange nicht verwende:

ls -lh spukt folgendes aus:

Code: Alles auswählen

[root@android-d8f4eb147dd3e8c7:/vmfs/volumes] ls -lh
ls: ./514ee9c0-3e321f5a-4434-d067e5e8dd2d: No such file or directory
total 4608
drwxr-xr-x    1 root     root           8 Jan  1  1970 4089c408-6b4ce6b3-5b98-ec45f1243c5f
drwxr-xr-t    1 root     root        3.1K Mar 28 16:10 4ee29fb7-e1e8a138-6483-d067e5e8dd2d
drwxr-xr-t    1 root     root        1.6K Mar 27 14:00 595aba71-1cf0542b-61f9-d067e5e8dd2d
drwxr-xr-t    1 root     root       72.0K Mar 28 14:24 605f8dba-28eb9c72-abf0-6cb3110fcb90
drwxr-xr-t    1 root     root       76.0K Mar 27 20:12 605f8dba-a84d2be8-7df3-6cb3110fcb90
lrwxr-xr-x    1 root     root          35 Apr  4 15:40 BOOTBANK1 -> 4089c408-6b4ce6b3-5b98-ec45f1243c5f
lrwxr-xr-x    1 root     root          35 Apr  4 15:40 BOOTBANK2 -> deb837a0-18417b86-40ab-0fdbaf515533
lrwxr-xr-x    1 root     root          35 Apr  4  2021 Backup -> 595aba71-1cf0542b-61f9-d067e5e8dd2d
lrwxr-xr-x    1 root     root          35 Apr  4  2021 OSDATA-605f8dba-a84d2be8-7df3-6cb3110fcb90 -> 605f8dba-a84d2be8-7df3-6cb3110fcb90
lrwxr-xr-x    1 root     root          35 Apr  4  2021 Seagate 2TB Backup -> 514ee9c0-3e321f5a-4434-d067e5e8dd2d
lrwxr-xr-x    1 root     root          35 Apr  4 15:40 datastore0 -> 4ee29fb7-e1e8a138-6483-d067e5e8dd2d
lrwxr-xr-x    1 root     root          35 Apr  4  2021 datastore1 -> 605f8dba-28eb9c72-abf0-6cb3110fcb90
drwxr-xr-x    1 root     root           8 Jan  1  1970 deb837a0-18417b86-40ab-0fdbaf515533


und im Log habe ich auch Fehler gefunden:

Code: Alles auswählen

2021-04-04T17:38:38.059Z cpu7:262520)0x45388651c000:[0x4200378c2c23]Debug_IsInitialized@vmkernel#nover+0xc stack: 0x0, 0x0, 0x0, 0x0, 0x0
2021-04-04T17:38:39.059Z cpu7:262520)HPP: HppAttemptFailoverRequest:1383: Re-issuing first command for HPP device "t10.ATA_____ST2000DM0012D1CH164__________________________________W1E34YVT" (NO_CONNECT_ON_APD = CLEAR)
2021-04-04T17:38:39.059Z cpu7:262520)WARNING: vmw_ahci[0000001f2]:<4> IssueCommand:ERROR: Tag 1 SActive already set: SACT:6 CI:6 activeTags:0 reissue_flag:0
2021-04-04T17:38:39.059Z cpu7:262520)Backtrace for current CPU #7, worldID=262520, fp=0x1
2021-04-04T17:38:39.059Z cpu7:262520)0x45388651ba60:[0x420037915157]vmk_LogBacktraceMessage@vmkernel#nover+0xb stack: 0x420041400000, 0x43007ce0d258, 0x91f98c917c, 0x43007ce0d190, 0x0
2021-04-04T17:38:39.059Z cpu7:262520)0x45388651ba70:[0x420038531596]ahciRequestIo@(vmw_ahci)#<None>+0x52f stack: 0x91f98c917c, 0x43007ce0d190, 0x0, 0x1000000000001, 0x0
2021-04-04T17:38:39.059Z cpu7:262520)0x45388651bae0:[0x42003852df84]scsiExecReadWriteCommand@(vmw_ahci)#<None>+0x51 stack: 0x4548c0cb5540, 0x42003852e14b, 0x78e5500000001, 0x45388651bb2f, 0x200000000


Ist da was dabei, was man verwenden kann?

LG
Norman

Experte
Beiträge: 1730
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Re: Zeitüberschreitung beim Datenspeicher Browser

Beitragvon JustMe » 05.04.2021, 01:57

Naja, immerhin zeigen die Zeilen

Code: Alles auswählen

ls: ./514ee9c0-3e321f5a-4434-d067e5e8dd2d: No such file or directory
lrwxr-xr-x    1 root     root          35 Apr  4  2021 Seagate 2TB Backup -> 514ee9c0-3e321f5a-4434-d067e5e8dd2d

dass Deine Erinnerung offensichtlich falsch ist, denn hier wird eine 2TB-Backup-Platte mit Datastore drauf vermisst, die ganz sicher nicht als RAW Device an eine VM durchgereicht war.

Wie eine nicht vorhandene Festplatte auf einmal in einem neu installierten ESXi auftauchen soll, ist mir nicht erklaerbar, deshalb bin ich hier raus.

Vielleicht hilft Dir ja dies weiter.

Guru
Beiträge: 2449
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Re: Zeitüberschreitung beim Datenspeicher Browser

Beitragvon ~thc » 05.04.2021, 10:15

Ein neu aufgesetzter ESXi 7, dem man nachträglich 3 Platten mit älteren Datastores anhängt, kann sich nicht die vierte Platte mit Datastore "einbilden" - das geht nicht. Hier fehlen Informationen.

King of the Hill
Beiträge: 13222
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: Zeitüberschreitung beim Datenspeicher Browser

Beitragvon Dayworker » 06.04.2021, 06:57

2021-04-04T17:38:39.059Z cpu7:262520)Backtrace for current CPU #7, worldID=262520, fp=0x1
2021-04-04T17:38:39.059Z cpu7:262520)0x45388651ba60:[0x420037915157]vmk_LogBacktraceMessage@vmkernel#nover+0xb stack: 0x420041400000, 0x43007ce0d258, 0x91f98c917c, 0x43007ce0d190, 0x0
Irgendetwas stimmt da bei dir sowieso nicht. Der T110ii ist nur bis vSphere5.5 von Dell zertifiziert und läuft jedoch mit dem 6.5er nachweislich ohne irgendwelche Verrenkungen oder Fehlermeldungen. Beim 7er wurde die unterstützte HW um viele ältere Geräte bereinigt. Der Gedanke mit vSphere7 auf einem uralten Gerät ist daher meist zum Scheitern verurteilt. Die einfachste Lösung zum Testen wäre, den ESXi wie bisher auf einen USB-Stick zu installieren und dann sollten keine Fehler ins Log geschrieben werden.


Zurück zu „vSphere 7.0“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast