Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

iDRAC installieren

Alles zum Thema vSphere 6.7, ESXi 6.7 und vCenter Server.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 77
Registriert: 15.07.2015, 19:03

iDRAC installieren

Beitragvon thor_pfosten » 14.12.2020, 17:14

Hi,

...und schon wieder eine Frage...

auf unserem neuen DELL Server Poweredge 740 (VMware 6.7) ist noch kein iDRAC installiert.
Das halte ich aber für entscheidend zum einem, wegen der weitreichenden Monitoringmöglichkeiten
und um neue Firmware einzuspielen. Korrigiert mich bitte, falls das falsch ist ...

Wie wäre grundsätzlich der Weg, um auf obigen Server, der bereits läuft, iDrac zu installieren?
Ich hatte hierzu auch mal vor Jahren PNs von irix bekommen, müßte mich da grad wieder neu sortieren...

Ziel wäre das Webinterface für das Hardware-Monitoring einzurichten sowie den racadm - Befehl auf der
Shell. Wären die ersten Schritte:
- weiteres Netzwerkkabel an die Hardware anschließen
- Netzwerkkarte über VMware GUI hinzufügen
. IDRAC Treiber von DELL runterladen

... wäre cool, wenn ihr mir da Starthilfe geben könntet.

Vielen Dank!

Thor

King of the Hill
Beiträge: 12318
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: iDRAC installieren

Beitragvon irix » 14.12.2020, 19:04

Aehhh..... iDRAC ist integrated Dell Remote Access Controller und beschreibt die phys. Auspraegung. Die ist da oder halt nicht und und weniger zu installieren.

Konfigurieren im lfd. Betrieb
1. Wenn man das LCD Display hat einfach setup hinklicken
2. Ansonsten Default IP 192.168.1.120?
Dann kommt man per Browser drauf und konfiguriert sie

Was man im ESX i installiert (VIB) ist
1. OMSA
2. iDRAC Tools
3. optional PercTools

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 77
Registriert: 15.07.2015, 19:03

Re: iDRAC installieren

Beitragvon thor_pfosten » 15.12.2020, 11:22

Hi,

Okay ... besten Dank für die schnelle Antwort!
Es geht um die idrac - Conf....

Die IP Conf ist mir noch nicht ganz klar. Der Server steht in einem
LAN auf einem entfernten Gelände von uns. Wir können da (momentan) nicht physikalisch an die Maschine ran.

192.168.1.120 kann ich von der Shell (ESXi-Maschine) aus nicht sehen.

Daher war mein Gedanke, dass man einfach ein Kabel an die Maschine legt, von der IT-Administration des LANs eine interne IP bekommt, die auf die Maschine geroutet wird (per MAC Addresse) und sich dann ins VPN des Betreibers einwählt, um das iDRAC-GUI über genannte interne IP sehen zu können.

Das neu verbundene Kabel wird dann durch VMware erkannt. Für das iDRAC wird ein neuer Switch definiert, ähnlich wie hier:

https://tylermade.net/2017/02/22/instal ... -esxi-6-0/


Dann müßten noch OpenManage Server Administrator und iDRAC Tools installiert werden. Das ginge dann über

https://www.amorales.org/2019/09/vmware ... rvice.html

Also Treiber herunterladen und es per esxcli - Befehl installieren...

Sorry für die komplizierte Frage ...

und danke für Hilfe.

VG

Thor

Experte
Beiträge: 1702
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Re: iDRAC installieren

Beitragvon JustMe » 15.12.2020, 11:53

Ich vermute hier ein Mis(t)verstaendnis...

Du brauchst wohl ENTWEDER ein LAN-Kabel am iDRAC, ODER das in Deinem ersten Link beschriebene Software Modul.

Denn wenn ein Kabel im LAN-Port des BMC steckt, dann ist der ja direkt darueber erreichbar, und braucht den internen HW-Zugriff ueber Treiber nicht mehr. Andererseits wird ueber den "virtuellen" zusaetzlichen vSwitch ein "netzwerk-artiger" Zugriff auf das iDRAC-Web-Interface ermoeglicht, ohne dass ein echtes LAN-Kabel dort angeschlossen sein muss. An die iDRAC-Portgruppe dieses neuen vSwitches muss dann selbstverstaendlich auch jede VM angehaengt werden, die Zugriff auf den iDRAC bekommen soll, denn dieser vSwitch hat als Uplink ja keine echte LAN-Karte, sondern nur vusb0 (das Treiber-Interface).

Der ESXi weiss uebrigens ueberhaupt rein gar nichts von der LAN-Verbindung des BMC; die sieht er zu keiner Zeit, weder mit noch ohne Kabel.

Nur, was ich meine, verstanden zu haben. Exaktere Details dann vmtl. von irix.

King of the Hill
Beiträge: 12318
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: iDRAC installieren

Beitragvon irix » 15.12.2020, 12:18

<murmel>Die Grundsaetze von TCP/IP werden durch ESXi in keinster Weise ausser Kraft gesetzt und gelten bis zum Beweis des Gegenteils</murmel>

Wenn du da was nach dem Schema durch die Brust vom Hinten ins Augen machen musst dann ist dann legetim. Solche Leichen hat jeder im Keller und es sind dann diese Notloesungen welche am laengsten bestand haben.


Das fuer den ESXi vorhandene iDRAC Servicemodul hatte ich oben extra nicht erwaehnt weil zumind. mir erschliesst sich der grosse Vorteil im Vergleich zur zusaetlichen IP Konfiguration mit dem Teil nicht. Das iDRAC Service Module ist dann jenes welches sich als vusb0 im ESXi zeigt.
Ich weis das dadrueber iDRAC mit dem OS reden kann und Zugriff auf OS Logs erhalten kann wenn man mal Support benoetigt. Aber wenn ich Support brauche dann ist der Rechner meistens "tot" bzw. die HW Probleme haben weniger was mit dem OS zu tun.

Das OMSA sowie die iDRAC Tools wuerden in InBand Management ermoeglichen. Mit den Tools ist "racadm" gemeint.

Das iDRAC Service Module fuer den ESXi laesst iDRAC und ESXi OS kommunizieren. Besagtes Service Module gibts auch fuer Windows.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 77
Registriert: 15.07.2015, 19:03

Re: iDRAC installieren

Beitragvon thor_pfosten » 16.12.2020, 00:07

Hi,

danke für die Hilfe.

Also erster Schritt bei der Lösung über die IP-Konfiguration wäre meiner Meinung das Anschließen der Maschine über den iDRAC Port mit einer weiteren (internen) IP. Wäre das die Ethernetbuchse auf der Rückseite bei einer DELL Maschine Poweredge 740 ? Danach hätte man dann ein Webinterface zwecks Konfiguration der iDRAC ?

Ich wüßte sonst nicht mit welcher IP ich auf das iDRAC-WEbinterface von remote nach Einwahl ins LAN sehen könnte.

VG

Thor

King of the Hill
Beiträge: 12318
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: iDRAC installieren

Beitragvon irix » 16.12.2020, 07:45

Ja. Wenn du die iDRAC ueber Ethernet konfigurieren willst dann ist der erste logische Schritt da ein Kabel rein zustrecken. Ja das Kabel kann z.B in Port4 des Servers angeschlossen werden welche dann als Uplink einem vSwitch zugeordnet ist mit einer Portgruppe wo eine VM drauf haengt welche 2 Beinchen hat. Portweiterung von 443 oder aber Routing/NAT kann die VM dann ja machen so das du rein und die iDRAC raus kommt.

Ja du kannst aber auch radadm aus den ESXi iDRAC Tools nehmen um die iDRAC zu konfigurieren. Aber konfigurieren ist ja das eine und das zweite wird doch wohl sein das die iDRAC per Syslog, SMTP usw. im Fehlerfalle auf sich aufmerksam macht und das geht meiner Meinung besser ueber IP und weniger gut ueber Inbound Management zumind. zu letzteres kann ich wenig sagen.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 77
Registriert: 15.07.2015, 19:03

Re: iDRAC installieren

Beitragvon thor_pfosten » 16.12.2020, 14:12

Hi,

thx...


ja definitiv sollte die Idrac sich im kritischen Fall melden und das gerne per Mail (SMTP)...

In jedem Fall will ich ein Webinterface, in dem man den Zustand der Hardware (CPU, RAID etc.)
einsehen kann. Darüberhinaus stehen natürlich Maintenanceaufgaben im Fokus sprich
einspielen von Firmware etc. Aber das ist jetzt noch nicht Thema.

Die IP-Lösung erscheint mir auch am geeignetesten. Danke in die Runde! Ich beauftrage jemanden im LAN ein Kabel an den Port 4 des Gerätes anzuschließen und an die Hardware eine interne IP zu vergeben. Wichtig wäre halt das Kabel richtig anzuschließen. Port 4 wäre in der Grafik der Ethernetanschluß ganz rechts.
poweredgebackplan.PNG

Dann hoffe ich, dass VMware das erkennt und ich diesem Anschluß einen vSwitch zuordnen kann.

Was ist mit einem "vSwitch mit einer Portgruppe wo eine VM drauf haengt welche 2 Beinchen hat" gemeint ?

Sollte das gegeben sein, kann ich das WebGUI der IDRAC über die besagte IP aufrufen ?

Vielen Dank!

VG

Thor

Experte
Beiträge: 1702
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Re: iDRAC installieren

Beitragvon JustMe » 16.12.2020, 16:23

Ok, also noch einmal ganz langsam zum Mitschreiben:

Der ESXi hat mit dem iDRAC und seinem LAN-Port NICHTS (aber auch rein GAR NICHTS) zu tun. Dieser LAN-Port ist fuer den ESXi NICHT VORHANDEN (und nicht verwendbar).

Es wird auch kein vSwitch einem vmnicX zugewiesen, sondern genau umgekehrt laeuft die Chose: Die (vom ESXi erkannten) LAN-Ports vmnicX werden den eingerichteten vSwitches als Uplink-Ports zugewiesen (und haben u.a. deswegen auch keine IP-Adresse oder so).

Laut Handbuch Seite 15 ist der iDRAC-Anschluss AUF DEM BILD der ganz [url]linke[/url], einzelne (man beachte dazu die Erlaeuterung der Zahlen in der Tabelle unter dem Bild). Deine Aussage "ganz rechts" stimmte somit nur, wenn man den Server von vorne anblickt, und von hinten ist es dann eben der Port ganz links.

In der Hoffnung, Dich nicht komplett zu verwirren, noch Folgendes: Andere Hersteller tun es, und deshalb koennte ich mir vorstellen, dass auch DELL es Kunden mit wenig freien LAN-Ports am physischen Switch ermoeglicht, das LAN-Interface des iDRAC auch auf eine der RJ45-Buchsen zu legen, an die die Kabel der ESXi-NICs angeschlossen werden. Aber auch dann sieht der ESXi von diesem iDRAC-NIC absolutemente goar nuescht, und es muss dort auch nichts im Bereich vSwitches konfiguriert werden.

Vielleicht hat ja irix Moeglichkeiten oder Kontakte, um Dir mal eine Installations-/Konfigurationsunterstuetzung fuer DELL-Server anzubieten.

Member
Beiträge: 77
Registriert: 15.07.2015, 19:03

Re: iDRAC installieren

Beitragvon thor_pfosten » 16.12.2020, 17:01

Hi justme, hi all,

danke für den Link zum Install-Handbuch !
...blöd fragen hat mich jetzt aber schon wieder weitergebracht...sorry..:-)

DANKE

Thor

Experte
Beiträge: 1702
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Re: iDRAC installieren

Beitragvon JustMe » 16.12.2020, 17:04

Kein Problem.

Niemand ist allwissend auf die Welt gekommen, und wer nicht fragt, kann auch nichts lernen.


Zurück zu „vSphere 6.7“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast