Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Löschen eines Dataspaces/Partition will nicht

Alles zum Thema vSphere 6.7, ESXi 6.7 und vCenter Server.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 426
Registriert: 28.01.2005, 11:14

Löschen eines Dataspaces/Partition will nicht

Beitragvon Wirrkopf » 10.12.2020, 17:56

Ich habe eine SSD leergeräumt und wollte den Datastore (VMFS5) löschen und frisch wieder mit VMFS6 einrichten. Nun meckert ESXi-6.5.0-20170304001 immer das da noch was in Benutzung ist und weigert sich. Ich hab auch schon wild gegoogelt aber noch ohne Erfolg.

Wäre ich vor Ort hätte ich die SSD bereits entnervt aus dem Server gerissen und extern geplättet.
So schaue ich aber nur aus der Ferne drauf und kann das leider nicht.

Per SSH kommt da folgendes raus:

[root@localhost:~] ls /vmfs/devices/disks/
naa.2020030102060804
naa.2020030102060804:1
naa.2020030102060804:5
naa.2020030102060804:6
naa.2020030102060804:7
naa.2020030102060804:8
naa.2020030102060804:9
t10.ATA_____OCZ2DVERTEX3_MI__________________________OCZ2DKSJZW27090RF4048
t10.ATA_____OCZ2DVERTEX3_MI__________________________OCZ2DKSJZW27090RF4048:1
t10.ATA_____Samsung_SSD_840_EVO_120GB_______________S1D5NSBF148364P_____
t10.ATA_____Samsung_SSD_840_EVO_120GB_______________S1D5NSBF148364P_____:1
t10.ATA_____Samsung_SSD_850_EVO_500GB_______________S21JNXBG412227D_____
t10.ATA_____Samsung_SSD_850_EVO_500GB_______________S21JNXBG412227D_____:1
t10.ATA_____WDC_WD40EFRX2D68WT0N0_________________________WD2DWCC4E0RLCFZK
t10.ATA_____WDC_WD40EFRX2D68WT0N0_________________________WD2DWCC4E0RLCFZK:1
t10.ATA_____WDC_WD40EFRX2D68WT0N0_________________________WD2DWCC4E2EN5T0S
t10.ATA_____WDC_WD40EFRX2D68WT0N0_________________________WD2DWCC4E2EN5T0S:1
vml.0000000000766d68626133323a303a30
vml.0000000000766d68626133323a303a30:1
vml.0000000000766d68626133323a303a30:5
vml.0000000000766d68626133323a303a30:6
vml.0000000000766d68626133323a303a30:7
vml.0000000000766d68626133323a303a30:8
vml.0000000000766d68626133323a303a30:9
vml.0100000000202020202057442d574343344530524c43465a4b574443205744
vml.0100000000202020202057442d574343344530524c43465a4b574443205744:1
vml.0100000000202020202057442d574343344532454e35543053574443205744
vml.0100000000202020202057442d574343344532454e35543053574443205744:1
vml.01000000004f435a2d4b534a5a5732373039305246343034384f435a2d5645
vml.01000000004f435a2d4b534a5a5732373039305246343034384f435a2d5645:1
vml.0100000000533144354e53424631343833363450202020202053616d73756e
vml.0100000000533144354e53424631343833363450202020202053616d73756e:1
vml.01000000005332314a4e58424734313232323744202020202053616d73756e
vml.01000000005332314a4e58424734313232323744202020202053616d73756e:1
[root@localhost:~] partedUtil delete "/vmfs/devices/disks/t10.ATA_____Samsung_SSD_850
_EVO_500GB_______________S21JNXBG412227D_____" 1
Error: Read-only file system during write on /dev/disks/t10.ATA_____Samsung_SSD_850_EVO_500GB_______________S21JNXBG412227D_____
Unable to delete partition 1 from device /vmfs/devices/disks/t10.ATA_____Samsung_SSD_850_EVO_500GB_______________S21JNXBG412227D_____

[root@localhost:~] esxcli system coredump partition get
Active:
Configured: naa.2020030102060804:9
[root@localhost:~]


Was kann ich noch tun?

King of the Hill
Beiträge: 12537
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: Löschen eines Dataspaces/Partition will nicht

Beitragvon irix » 10.12.2020, 18:13

Was mich ja wundern tut ist "Error: Read-only file system during write on". Allerdings sieht man in den ESXi logs vor lauter Warning/Errors selten eine positive Meldung :).

So... aus der Vergangenheit kann folgendes das loeschen vom VMFS behindert werden weil die Disk fuer irgendwas anders mitverwendet wird
- ScratchDisk
- Manuelle Zuweisung der Datastore HB da in VMware HA
- SSD Cache


Viele der Sachen macht der ESXi autom. gerade wenn diese Disk der erste Datastore war. Ein Blick in das Filesystem und man kann manchmal erkennen welche ESXi Dienste/Features da noch ihren Fuss drauf haben. Auch an die ausgeblendeten "." Dinge denken.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 426
Registriert: 28.01.2005, 11:14

Re: Löschen eines Dataspaces/Partition will nicht

Beitragvon Wirrkopf » 11.12.2020, 07:20

Scratch ist eingestellt auf:

Bild

Das scheint also das Problem zu sein:

Bild

Wohin verstelle ich das "Scratch" am besten? Ich lege auf die Daten keinen Wert also gerne auch ins Ram wenns geht

An dieser Stelle die Zusatzfrage: Vermeide ich all diese "Probleme" wenn ich den ESXi auf z. b. eine 128 GB SSD installieren würde? Landen dann all diese Dateien/Logs/etc. dadrauf (wo sie auch hinsollen!)? Früher waren die SSD ja selten und wertvoll. Inzwischen habe ich hier einen Haufen 128 GB SSD die aus Client Upgrades über sind.

Was macht am meisten Sinn:

Installation auf eine SDD direkt am SATA Port? Ungünstig weil ich SATA Ports eigentlich nie genug habe.

Installation auf eine externe SSD per USB angeschlossen?

King of the Hill
Beiträge: 12537
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: Löschen eines Dataspaces/Partition will nicht

Beitragvon irix » 11.12.2020, 08:03

Wenn du mal per putty bzw. Konsole drauf gehts und dann in /vmfs/volumes rein gehst und dort ein "ls" dann siehst du die Symlinks vom sprechenden Datastore Namen hinzu zur GUID. Wobei man die GUID doch irgendwo auch in der GUI sehen muesste.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 426
Registriert: 28.01.2005, 11:14

Re: Löschen eines Dataspaces/Partition will nicht

Beitragvon Wirrkopf » 11.12.2020, 10:30

Ich habe nun auf einer andern SSD ein Verzeichnis ".Scratch" angelegt.

Dann in den Systemeinstellungen des ESXi Hosts dieses Verzeichnis auch eingestellt.

Bild

Dann ein Host Neustart und....

Bild

Ich konnte den Datastore und die Partition löschen! Hurra!

King of the Hill
Beiträge: 12537
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: Löschen eines Dataspaces/Partition will nicht

Beitragvon irix » 11.12.2020, 10:59

Meine Glaskugel.... alt aber glasklar :)

Wenn der ESX einen Localdatastore hat dann bin ich der Meinung dann konfiguriert er Scratch auf den ersten (was immer fuer ihn der erste ist). Ansonsten ist es Aufgabe des Admins das zu konfigurieren (wir haben nur SAN Datastores drum hab ich das immer auf meiner Agenda) oder er aktiviert Suppress fuer die Meldung "Logs not on persistent storage..."

Gruss
Joerg


Zurück zu „vSphere 6.7“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste