Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Update von ESXi 6.7

Alles zum Thema vSphere 6.7, ESXi 6.7 und vCenter Server.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 3
Registriert: 01.09.2020, 09:34

Update von ESXi 6.7

Beitragvon Mickey73 » 29.09.2020, 13:55

Liebe VM-Gurus,

gleich vorweg... ich bin eigentlich in der Windows-Welt zu Hause, habe zwar ab und an schon Kontakt mit ESX und VM gehabt, kam aber noch nie in den Genuß ESX updaten zu müssen. Jetzt ist es soweit...

Ich habe hier einen HPE Proliant ML350 Gen10 mit ESX 6.7 Update 1 (Build 116750239). Darauf laufen 4VM's, darunter der DC mit DFSR (Hauptserver).

Wie muss ich hier nun vorgehen, um den Hobel ESX-mässig auf Letztstand zu bringen ohne etwas zu killen?
Vor allem wie stabil ist dieser Updatevorgang (bei Windows hab ich da schon mehr Erfahrung), nicht dass ich hier in den Genuß einer kompletten Neuinstallation komme.

* ssh aktivieren?
* putty vorhanden
* Welche Pakete muss man runterladen (sind diese kumulativ)?
* Gehört vorher etwas gesichert?
* Was muss ich beachten, an was ich aufgrund des Rookiezustandes nicht denke?

Ich danke euch vorab mal für eure Geduld und Hilfe
LG Michi

Guru
Beiträge: 2504
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Re: Update von ESXi 6.7

Beitragvon ~thc » 29.09.2020, 14:53

Moin.

Bitte erst mal vom Gedanken verabschieden, dass ESXi ein "nomales" Betriebssystem ist, dass man immer auf die neueste Version upgraded. ESXi sollte man eher als "Firmware" eines Hypervisors betrachten, die sehr eng an die vorhandene Hardware gebunden ist. Schon bei einem Minor-Upgrade (z.B. 5.0 -> 5.5) kann unter der Haube so viel passieren, dass der Server von der neuen 5.5er-HCL verschwindet.

In der HCL (http://www.vmware.com/resources/compatibility/search.php?deviceCategory=server) sind ML 350 Gen 10 für ESXi 7.0 freigegeben - bitte erst genau schauen, ob dein Modell dabei ist.

Wichtiger ist, die genutzte Version auf dem letzten Stand zu halten - dein Build ist der Stand Januar 2019 (ESXi670-201901001). Aktuell ist Build 16713306!

Unter https://www.vmware.com/patchmgr/findPatch.portal kannst du den letzten Patch herunterladen.
Diese sind immer kumulativ!

Der Patchvorgang für einen einzelnen Host ist:
- Patch-Depot auf einen Datastore hochladen.
- SSH aktivieren
- alle VMs herunterfahren
- Maintenance-Mode aktivieren
- Patch-Profile im Depot ermitteln (Profile mit "s" am Ende enthalten nur Sicherheitspatches, "no-tools" ohne VMWare-Tools):

Code: Alles auswählen

esxcli software sources profile list -d /absolute/path/to/patch_bundle,zip

- Patch installieren:

Code: Alles auswählen

esxcli software profile update -d /absolute/path/to/patch_bundle,zip -p image_profile_name

- neu starten
- Maintenance-Mode beenden
- alle VMs starten

Ein Upgrade auf eine andere ESXI-Version funktioniert anders.

King of the Hill
Beiträge: 12539
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: Update von ESXi 6.7

Beitragvon irix » 29.09.2020, 18:15

Da du aber eine HW von einem Markenhersteller hast, welcher eine angepasste ESXi Version anbietet, welche wahrscheinlich auch installiert ist empfehle ich in diesem Fall was anderen

- FW des HP Servers aktualisieren
- Custom ISO 6.7.3 CD/ISO booten und Upgrade durchfuehren
- Restliche Patches so wie von ~THC beschrieben einspielen
- Beim naechsten Windowspatchday dann VMware Tools und vHW aktualisieren sofern Windows VMs. Bei Linux VMs sind wir da konservativer

Das notieren der ESXi Konfiguration nimmt einer Neuinstallation bzw. wenn etwas schief geht den Schrecken

Code: Alles auswählen

esxcfg-vswitch -l
esxcfg-nics -l
esxcfg-vmk -l
df -h
cat /etc/hosts
cat /etc/resolve.con
cat /etc/ntpd.conf


Damit erwischt man 95% der Konfiguration und ich koennte das in 10min wieder hinkonfigurieren.... mit einer Hand, Keke essend und dabei ueberlegen warum es mit der Weltherschaft nicht geklappt hat.


Gruss
Joerg

Guru
Beiträge: 2504
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Re: Update von ESXi 6.7

Beitragvon ~thc » 29.09.2020, 20:28

@irix: Gibt es die Custom-Zusammenstellungen eigentlich auch als Depot-Zip?

King of the Hill
Beiträge: 12539
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: Update von ESXi 6.7

Beitragvon irix » 29.09.2020, 20:35

Hmm.... bin nicht so der HP Mensch... :)

Es gibt nach wie vor http://vibsdepot.hpe.com/index.xml welches ich immer in VUM mit einfuege so das zumind. die Management Tools und Goodies im Zugriff sind. Da sind aber aber IIRC keine Treiber usw. drin und es kommt ja auch immer erst nach dem der ESXi installiert ist. Also nicht das was in einem Offline Bundle drin ist.

Ich habe neulich von einem gelesen welcher diese Offline Bundle fuer/von Dell gefunden hatte und das war mir neu.

Somit ist meine Antwort das ich es nicht weiss.

Gruss
Joerg

Guru
Beiträge: 2504
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Re: Update von ESXi 6.7

Beitragvon ~thc » 30.09.2020, 08:25

Man findet Hinweise im Netz, dass es sie gibt. Sie heißen "HPE Custom Image for VMWare ESXi X.X UX Offline Bundle" und der Dateiname für 6.5 U3 für Gen 9+ Server ist z.B. "VMware-ESXi-6.5.0-Update3-13932383-HPE-Gen9plus-650.U3.10.4.1.8-Jun2019-depot.zip".

Diese sollte man dann natürlich bevorzugt für die entsprechenden Builds einsetzen.

King of the Hill
Beiträge: 12539
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: Update von ESXi 6.7

Beitragvon irix » 30.09.2020, 09:10

@Michi,

auf der Summary Seite fuer den Hosts sollte ersichtlich sein ob er mit einem HP Custom ISO betrieben wird. Falls ja solltest du fuer Updates diese Hersteller Images nehmen. Beide sind verlinkt unter https://my.vmware.com/de/web/vmware/dow ... ductId=614

Mit dem Offline Bundle kannst du per "inplace" aus dem lfd. ESXi (er muss im Wartungsmode sein) das Bundle einspielen von der Commandline. Mit der Installer CD kannst du booten und er fragt dich ob du neu installieren willst oder upgraden. Du willst das zweite waehlen.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 3
Registriert: 01.09.2020, 09:34

Re: Update von ESXi 6.7

Beitragvon Mickey73 » 22.03.2021, 09:46

Hallo zusammen,

erstmal sorry an alle, dass ich mich jetzt länger nicht gemeldet habe. Es gab ein paar Verzögerungen und andere Dinge die wichtiger waren.

Und DANKE für jeden für seinen Input.

Unser Host hat ein HPE Customized Image in der Version 670.U1.10.4.0.19 installiert.
Ich habe mir zu diesem Zweck bereits sowohl das *.iso als auch das depot.zip von hier
https://my.vmware.com/group/vmware/down ... ductId=742 heruntergeladen.

VMware-ESXi-6.7.0-17167734-HPE-Gen9plus-670.U3.10.6.3.8-Jan2021-depot.zip
VMware-ESXi-6.7.0-17167734-HPE-Gen9plus-670.U3.10.6.3.8-Jan2021.iso

Der Server steht in etwa 4h entfernt. :-) Welche Upgradevariante sollte ich nun wählen?

* Bei dem Iso muss ich somit booten und "upgrade" wählen. Somit keine Befehlseingabe erforderlich...
* Welche Befehle brauche ich nun für das "inplace" Upgrade?

Muß ich danach jetzt noch andere Patches nachinstallieren oder ist das Upgrade damit erledigt? Nur weil ich gelesen habe "restliche Patches wie von THC beschrieben einspielen".

Windows VMs sind vorhanden... was ist mit "vHW aktualisieren" gemeint?

Danke für eure Geduld!

LG
Mickey

King of the Hill
Beiträge: 12539
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: Update von ESXi 6.7

Beitragvon irix » 22.03.2021, 10:18

~thc hat geschrieben:@irix: Gibt es die Custom-Zusammenstellungen eigentlich auch als Depot-Zip?


Damals hab ich es nicht gewusst.... Heute kann ich sagen ja die Customs werden sowohl als Depot und ISO angeboten. Obs generell so ist weis ich nicht aber auf jeden Fall dann und wann und zwar fuer HPE und Fujitsu auf jeden Fall.

Gruss
Joerg

King of the Hill
Beiträge: 12539
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: Update von ESXi 6.7

Beitragvon irix » 22.03.2021, 11:20

Mickey73 hat geschrieben:..
Der Server steht in etwa 4h entfernt. :-) Welche Upgradevariante sollte ich nun wählen?


Nimm das Depot weil das Feedback ist direkt auf der CMD und ich meine das es auch schneller geht und generell auf keine Eingaben vom Admin wartet. Der Vorteil des Depots ist auch das man sofort sieht ob er Probleme mit VIBs und deren Anhaengigkeit hat. Man dann diese Probleme dann gleich sehen, fixen und nimmt einen neuen Anlauf. Wenn man per ISO bootet dann sieht man irgendwann das Problem... kann aber an der Stelle dann nichts fixen und muss erst wieder den ESXi booten. Kostet Zeit und neven.


Windows VMs sind vorhanden... was ist mit "vHW aktualisieren" gemeint?


Beim anlegen einer VM wird man nach der Version der Virtuellen HW gefragt. ESX 3.5 hatte vHW4 und mittlerweile sind wir bei 15? oder so. Ueber die vHW werden die neueren Features sowie auch das durchreichen der phys. CPU Features realisiert. Wenn also VMs dahin gehend limitiert das man das vHW Upgrade vergisst kann das auswirkungen haben.

- Upgrade vHW bei der VMware VCSA ist nicht supportet
- Wenn man noch eine VM mit NT 3.5 oder 4.0 hat dann ist hier nur vHW4 als maximum support. Mit mehr als 40 PCI lanes kommt das alte NT nicht zurecht.

Man kann auf dem Host, Cluster, Datacenter eine Voreinstellung machen was die vHW angeht. In der GUI heist der Punkt aktuell irgendwas mit "Kompatibilitaet".

vHW.PNG


Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 3
Registriert: 01.09.2020, 09:34

Re: Update von ESXi 6.7

Beitragvon Mickey73 » 22.03.2021, 11:47

Sehr fein... dann werde ich das mit dem Depot versuchen.

Und diese 2 Befehle reichen mir dafür?
esxcli software sources profile list -d /absolute/path/to/patch_bundle,zip
esxcli software profile update -d /absolute/path/to/patch_bundle,zip -p image_profile_name

Wie lange läuft so ein Upgrade ca?
Anschl. muss man dann nichts mehr nachinstallieren, das war's dann quasi?

Ich werd mich mal schlau machen was die VHW-Einstellung angehet...

King of the Hill
Beiträge: 12539
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: Update von ESXi 6.7

Beitragvon irix » 23.03.2021, 07:37

Das Upgrade mit dem Depot sollte so knapp eine Minute laufen und dann der ESXi Reboot hinterher.

Was vHW angeht so ist man bei vHW19 angekommen wenn man ESXi 7.0u2 hat.

Gruss
Joerg


Zurück zu „vSphere 6.7“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste