Die Foren-SW läuft schon geraume Zeit ohne erkennbare Probleme. Sollte etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Dell T30 Problem VM Anzeige auf einem Monitor

Alles zum Thema vSphere 6.7, ESXi 6.7 und vCenter Server.

Moderatoren: continuum, irix, Dayworker

Member
Beiträge: 5
Registriert: 17.01.2019, 08:50

Dell T30 Problem VM Anzeige auf einem Monitor

Beitragvon sallos » 17.01.2019, 18:37

Moin,

ich steh gerade vor einem Problem.

Ich muss einen Server tauschen, momentan ist es ein Windows Home Server.
Ich würde da gern einen Dell T30 mit esxi einsetzten da ich in der neuen konstellation mehrere Server brauche.

Nun das Problem an dem jetzigen Server ist ein Touchmonitor an dem Infos anzeigt werden.

Ich habe schon etwas rumgelesen aber eine extra Grafikkarte einbauen scheint keine Lösung zu sein?
Was ich nicht rausfinden könnte ist ob eine USB Grafikkarte gehen könnte?

Oder könnte man einen Zero Client nutzen ohne Horizon?

Evtl hat ja jemand auch so einen Problem??


Lars

King of the Hill
Beiträge: 12613
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: Dell T30 Problem VM Anzeige auf einem Monitor

Beitragvon Dayworker » 17.01.2019, 22:40

Der ESXi ist per Default eine Blackbox, der lediglich seine busybox-GUI/CLI mit 1024x768er Auflösung und 256 Farben anzeigt. Ohne Zuhilfenahme eines Browsers zeigt der ESXi erstmal nix von einer laufenden Virtuellen Maschine an. Mit entsprechend Geld für nVidia- (Grid-GPU) und AMD-Grakas (Radeon Pro) läßt sich jedoch beschleunigte HW-3D-Grafik auch in einer VM genießen. Das Stichwort dafür lautet PCI-Passthrough. Damit könnte man dann einen Monitor an die durchgereichte GPU anschließen und den ESXi wie eine Workstation benutzen. Mit normalen Consumer-GPUs wird das jedoch meistens nix und nVidia unterbindet diese Verwendung auch hardwaremäßig per Graka-Firmware. Ein Zero-Client kann meines Wissens ohne View/Horizon nix mit dem ESXi anfangen.

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11814
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: Dell T30 Problem VM Anzeige auf einem Monitor

Beitragvon irix » 17.01.2019, 23:40

Hmm.... nen Windows Mini PC bzw. Intel MUC und dort dann die VMRC oder auch eine RDP Verbindung zur Ziel VM aufmachen. Wenn das ein Touchscreen ist dann solltest du dann darum rumdruecken.

Ich hatte frueher nen Laptop mit Touch und konnte mittels Horizon VIEW "touchen". OBs auch normal mit RDP ging weis ich nicht mehr.

ESXi Server stehen doch normal in kalten RZs oder dunklen Kammern und da steht dann selten ein Monitor.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 5
Registriert: 17.01.2019, 08:50

Re: Dell T30 Problem VM Anzeige auf einem Monitor

Beitragvon sallos » 18.01.2019, 07:58

Moin,

danke für die Infos.

Man bekommt ja ältere NVIDIA Quadro NVS 285 oder Amd Firepro 2270 schon ganz günstig.
Nur die Frage kann man die wirklich durchreichen und kommt da dann ein Bild raus?


Mh dann wird man um einen Client wie Raspi oder nicht umzukommen. Sehr schade

King of the Hill
Beiträge: 12613
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: Dell T30 Problem VM Anzeige auf einem Monitor

Beitragvon Dayworker » 18.01.2019, 08:18

Die Radeon Pro ist da noch etwas lütt, zumindest meine Radeon 2270 konnte ich nicht durchreichen. Ob es an der Karte oder am MB selber liegt, keine Ahnung. Ab FirePro sprich die S-Reihe mit MxGPU oder halt nVidia Grid gehen aber in jedem Fall.

Profi
Beiträge: 802
Registriert: 18.03.2005, 14:05
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Dell T30 Problem VM Anzeige auf einem Monitor

Beitragvon Martin » 18.01.2019, 08:26

Funktioniert eigentlich in 6.7 noch USB Passthrough für Geräte anderer Klassen als Mass Storage?

King of the Hill
Beiträge: 12613
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: Dell T30 Problem VM Anzeige auf einem Monitor

Beitragvon Dayworker » 18.01.2019, 09:04

USB-Passthrough wie früher ist doch überhaupt nicht mehr erforderlich. USB-Geräte am ESXi lassen sich auch so an eine VM durchreichen und wenn ein VM migrierbar bleiben soll, sind Device-Server das Mittel der Wahl.

Profi
Beiträge: 802
Registriert: 18.03.2005, 14:05
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Dell T30 Problem VM Anzeige auf einem Monitor

Beitragvon Martin » 18.01.2019, 09:34

Dann dürfte ja ein USB-Videoadapter deutlich einfacher an eine VM durchreichbar sein, als eine PCIe-Grafikkarte.

Member
Beiträge: 5
Registriert: 17.01.2019, 08:50

Re: Dell T30 Problem VM Anzeige auf einem Monitor

Beitragvon sallos » 18.01.2019, 09:41

Martin hat geschrieben:Dann dürfte ja ein USB-Videoadapter deutlich einfacher an eine VM durchreichbar sein, als eine PCIe-Grafikkarte.



Das wäre sehr interessant...Da konnte ich auch leider nichts im netz finden...

King of the Hill
Beiträge: 12613
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: Dell T30 Problem VM Anzeige auf einem Monitor

Beitragvon Dayworker » 18.01.2019, 11:09

JEIN, VMware hatte dabei nur Dongles im Sinn und daher ist performant etwas anderes. Wenn du da zumindest etwas Performance haben willst, wirst du um einen Device-Server wie den Silex-510 (FE) bzw 600 (GE) nicht herumkommen.

Member
Beiträge: 5
Registriert: 17.01.2019, 08:50

Re: Dell T30 Problem VM Anzeige auf einem Monitor

Beitragvon sallos » 18.01.2019, 13:55

Hm okay aber natürlich alles nicht getestet :)

oder?

Danke für die hilfe schon einmal

King of the Hill
Beiträge: 12613
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: Dell T30 Problem VM Anzeige auf einem Monitor

Beitragvon Dayworker » 19.01.2019, 22:46

Der ESXi gewährt dem USB-Part gefühlt nur genauso viel Rechenkapazität wie seiner busybox. Für anspruchslose Geräte wie Dongles, USV-Ansteuerung oder auch USB2.0-Speichermedien mag das ausreichen, darüber wird der ESXi jedoch zur Bremse. Ein ESXi setzt da eindeutig Prioritäten in die Ausführung von VMs und nichts ins Drumherum. Letzteres wird am anschaulichsten daran deutlich, daß der ESXi selber keinen Dateisystem-Cache mitbringt. Entweder ist der eingesetzte Datenträger bzw der HW-Controller ausreichend performant oder alle VMs sind etwas reaktionslahm.
Zurück zum Thema USB... Ungeeignet sind HID-Gerätschaften wie Tastaturen, Mäuse aber auch Geräte mit isochronem Modus wie Webcams, Audiogeräte und auch der Speicherstick, auf dem der ESXi installiert wurde.

Hinsichtlich Device-Server wie den Silex-510 mit 2xUSB2.0 und FE-Anschluß kann ich bestätigen, daß dieser sowohl den isochronen Modus als auch HID-Geräte unterstützt. Eine Logitech Quickcam 9000 lief daran unter 5.5u2 als Webcam völlig problemlos und verzögerungsfrei, für die inzwischen aufgegebene Nutzung des ESXi als Workstation hatte ich dann Maus und Tastatur am laufen. Ich gehe daher mal davon aus, daß auch eine Displaylink-Gerät als USB-Videoadapter daran laufen wird.

Member
Beiträge: 5
Registriert: 17.01.2019, 08:50

Re: Dell T30 Problem VM Anzeige auf einem Monitor

Beitragvon sallos » 20.01.2019, 16:44

Danke für die ganzen Infos :) ich werde mal testen oder gleich einen RDP Client nutzen


Zurück zu „vSphere 6.7“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast