Die Foren-SW läuft schon geraume Zeit ohne erkennbare Probleme. Sollte etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

[solved] Festplattenbereitstellung 6.7

Alles zum Thema vSphere 6.7, ESXi 6.7 und vCenter Server.

Moderatoren: continuum, irix, Dayworker

Member
Beiträge: 6
Registriert: 28.12.2018, 11:10

[solved] Festplattenbereitstellung 6.7

Beitragvon myung77 » 28.12.2018, 11:23

Hallo,

ich habe eine Frage zur Festplattenbereitstellung beim Esxi 6.7

Ich habe drei verschiedene Optionen zur Auswahl:

Thin Provisioning, Thin Provisioning (Träge nullgesetzt), Thin Provisioning (Stark nullgestetzt)

Was wähle ich jetzt aus um die beste Performance zu erzielen?

Und muss ich den Festplattenmodus umstellen. Aktuell steht er auf Abhängig.

Vielen lieben dank!

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11722
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: Festplattenbereitstellung 6.7

Beitragvon irix » 28.12.2018, 11:51

myung77 hat geschrieben:Thin Provisioning, Thin Provisioning (Träge nullgesetzt), Thin Provisioning (Stark nullgestetzt)


???
Es gibt Lazy Zero Thick, Eager Zero Thick und Thin Provisioning.

Das Eager Zero Thick ist das schnellste aber auch nur fuer den ersten Write IP und dann ist es genau wie Lazy Zero Thick.

Dir sollte Klar sein das du an den letzten 0.005% Performance Parametern drehst.

Gruss
Joerg

Experte
Beiträge: 1552
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Re: Festplattenbereitstellung 6.7

Beitragvon JustMe » 28.12.2018, 12:18

irix hat geschrieben:Das Eager Zero Thick ist das schnellste [...]

Muesste das nicht "langsamste" statt "schnellste" heissen?

Und beim "Lazy (Traege)" und "Eager (Stark)" wird wohl auch noch eine Abhaengigkeit zum darunterliegenden Storage-System zu beachten sein. Die Performance-Einschaetzung kann ich nicht beurteilen, wuerde aber rein gefuehlsmaessig in dieselbe Richtung gehen...

Achso, und dann noch zum Modus:
"Independent (unabhaengig)" macht in meinen Augen nur Sinn, wenn man sich ueber die Abhaengigkeiten (z.B. keine Snapshots) im Klaren ist.

Member
Beiträge: 6
Registriert: 28.12.2018, 11:10

Re: Festplattenbereitstellung 6.7

Beitragvon myung77 » 28.12.2018, 12:20

Ich hab dir mal einen Screenshot angehängt. Die 3 Optionen die du hast kenn ich auch noch aus dem Esxi 6.0. Hier gibt es aber kein Thick Provisioning mehr
Dateianhänge
vm67.JPG

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11722
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: Festplattenbereitstellung 6.7

Beitragvon irix » 28.12.2018, 12:21

JustMe hat geschrieben:
irix hat geschrieben:Das Eager Zero Thick ist das schnellste [...]

Muesste das nicht "langsamste" statt "schnellste" heissen?


Nein... hier wird halt die Initialisierung bei der Erstellung bereits gemacht und beim Lazy erst wenn der erste Write kommt.

Edit: Also ich beziehe mich auf die Performance der VMDK hinterher und nicht auf die Geschwindigkeit was das "anlegen" angeht.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 6
Registriert: 28.12.2018, 11:10

Re: Festplattenbereitstellung 6.7

Beitragvon myung77 » 28.12.2018, 12:23

Drunter hängt interner Smart-Array P8 16i-Gen10 Controller mit einem Raid-6 SSD Raid

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11722
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: Festplattenbereitstellung 6.7

Beitragvon irix » 28.12.2018, 12:24

myung77 hat geschrieben:Ich hab dir mal einen Screenshot angehängt. Die 3 Optionen die du hast kenn ich auch noch aus dem Esxi 6.0. Hier gibt es aber kein Thick Provisioning mehr


Dann ist das ein Fehler in der deutschen Uebersetung. Stell deine GUI mal auf Englisch um und verate uns welche Version du verwendet und sag uns ob du ein speziellen Datastore hast soware wie
- vSAN
- NetApp NFS

bei solchen wird per Default Thinprovisioning verwendet. Ansonste sind es die 3 welche ich beschrieb.

Gruss
Joerg

Experte
Beiträge: 1552
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Re: Festplattenbereitstellung 6.7

Beitragvon JustMe » 28.12.2018, 12:24

irix hat geschrieben:hier wird halt die Initialisierung bei der Erstellung bereits gemacht

Genau so seh' ich das auch. Und deshalb muesste es doch am langsamsten sein, weil ja alle zugewiesenen Bloecke erst einmal ausgenullt werden muessen.
(Edit: Ah, halt, ich sehe meinen Fehler: Du beziehst Dich auf die zu erwartende Geschwindigkeit beim Betrieb. Ich dachte an die Dauer des Erstellungsprozesses der VMDK.)

@myung77:
Das koennte auch ein Uebersetzungsproblem sein. Stell' Deinen Client doch mal auf English um; dann koennen wir weitersehen.

Member
Beiträge: 6
Registriert: 28.12.2018, 11:10

Re: Festplattenbereitstellung 6.7

Beitragvon myung77 » 28.12.2018, 12:29

Ok, jetzt habe ich die richtige Übersetzung. Also Thick Lazy müsste dann ja das performanteste sein. Da die Platte gleich mit 0 vollgeschrieben wird bei der Erstellung
Dateianhänge
vm67.JPG

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11722
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: Festplattenbereitstellung 6.7

Beitragvon irix » 28.12.2018, 12:32

Nein. Eager Zero schreibt die Nullen rein.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 6
Registriert: 28.12.2018, 11:10

Re: Festplattenbereitstellung 6.7

Beitragvon myung77 » 28.12.2018, 12:34

Stimmt :D

Und was hat es mit diesem Festplattenmodus (Disk Mode) auf sich?

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11722
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: Festplattenbereitstellung 6.7

Beitragvon irix » 28.12.2018, 12:44

Damit legst du fest ob von der vDisk
1. Ein Snapshot gemacht werden kann und somit Backupunfaehig
2. Ob Aenderungen in die vDisk dauerhaft geschrieben oder bei einem VM Neustart alle Aenderungen Weg sind

Fuer beides hab ich in den letzten 10 Jahren in der Praxis keine Anwendung gefunden. Wobei fuer die Ausnahme am Backup evtl. schon aber da machen wir ein Exclude in der Backup Software. Wenn du den Disk Mode umgestellst dann denkt da spaeter mal keiner mehr dran.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 6
Registriert: 28.12.2018, 11:10

Re: Festplattenbereitstellung 6.7

Beitragvon myung77 » 28.12.2018, 12:58

Vielen Dank für eure Hilfe. Ich wünsche euch einen guten Rutsch und viel Erfolg im neuen Jahr!

Member
Beiträge: 107
Registriert: 01.10.2011, 22:15

Re: Festplattenbereitstellung 6.7

Beitragvon LoboNr1 » 03.02.2019, 13:16

irix hat geschrieben:Dann ist das ein Fehler in der deutschen Uebersetung. Stell deine GUI mal auf Englisch um und verate uns welche Version du verwendet und sag uns ob du ein speziellen Datastore hast soware wie
- vSAN
- NetApp NFS

bei solchen wird per Default Thinprovisioning verwendet. Ansonste sind es die 3 welche ich beschrieb.

Gruss
Joerg

NNNNNNNNNNNNEEEEEEEEEEEEEEE, nicht wirklich, oder? Übersetzungsfehler :-O
Jetzt habe ich den "Standard" gelassen weil ich dachte der ist "Thin" und hab jetzt alle VMs Thick :-( Hab mich schon gewundert wieso alle VMs mit dem maximum angezeigt werden...

King of the Hill
Beiträge: 12550
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: [solved] Festplattenbereitstellung 6.7

Beitragvon Dayworker » 03.02.2019, 23:27

Ähnliche Übersetzungsfehler gab es auch im alten vSphere-Win-Client und deshalb lautete auch dort unser Rat immer, den Client auf Englisch umzustellen und erneut zu versuchen. Mit den englischen Fehlermeldungen kann man nämlich auch wirklich in der Suchmaschine seiner Wahl etwas finden. VMware kam, kommt und wird vermutlich nie über die sinnentstellende 1:1-Übersetzung hinwegkommen und daher sind viele Fehler vorprogrammiert.


Zurück zu „vSphere 6.7“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast