Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Dell R730 ESX updaten?

Alles zum Thema vSphere 6.5, ESXi 6.5 und vCenter Server.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 139
Registriert: 30.11.2009, 20:12

Dell R730 ESX updaten?

Beitragvon rok°! » 14.11.2019, 14:38

Hallo!
Ich habe einen DELL PowerEdge R730 mit einem Image "DellEMC-ESXi-6.5U1-7388607-A07 (Dell)", dass natürlich nicht mehr aktuell ist.
Wie verfahre ich im Idealfall, um die aktuellste 6.5 nutzen zu können. So wie ich das sehe, bietet Dell die "VMware-VMvisor-Installer-6.5.0.update03-13932383.x86_64-DellEMC_Customized-A01.iso vom 19.09.19" an.
Mit den DELL-Büchsen und den angepassten ISOs bin ich leider noch nicht so vertraut. Sonst installiere ich einfach einen Patch über die Konsole.
Starte ich den Server dann von der ISO und führe ein Upgrade aus? Oder läuft das hier anders?
Sollte ich sonst noch was installieren? Da gibt es im Downloadbereich noch weitere schicke Sachen Ala "Dell EMC iDRAC Tools for VMware ESXi (R), v9.3.1"....

King of the Hill
Beiträge: 12414
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: Dell R730 ESX updaten?

Beitragvon irix » 14.11.2019, 17:15

Ich mach den ganzen Tag Dell...

1. Ja lade deren aktuelles Custom ISO herunter und boote die ISO und dann Upgrade waehlen. Wenn vorhanden kann auch ein VUM das machen.
2. Wir haben OMSA in der jeweils aktuellest Version mit installiert

Grusss
Joerg

PS: Um das OMSA zu nutzen brauchts in einer Linux/Windows VM/Admin PC eine normale OMSA Installation welch dann als Proxy verwendet wird. Das OMSA auf dem ESXi ist quasi "lightwave". Das OMSA waere Vorraussetzung wenn OMIVV (Open Manage Integration in VMware vCenter) vorhanden ist als als VM.

Member
Beiträge: 139
Registriert: 30.11.2009, 20:12

Re: Dell R730 ESX updaten?

Beitragvon rok°! » 17.11.2019, 12:14

Hat alles prima geklappt. Danke für deine Aufklärung!
Am längsten hat es gedauert, die ISO als lokales Medium über die Konsole einzubinden und davon zu starten. Ich habe zwar VDSL100, war aber trotzdem ~30min nur mit dem Upload beschäftigt. Bei sowas ist es wahrscheinlich besser, eine Windows Maschine direkt im Netz zu haben, oder eine dicke symmetrische Leitung dorthin...
Oder gibt es da andere Tricks, die ich beim nächsten Mal nutzen kann, um das Update schneller laufen zu lassen? Physisch komme ich leider nicht an die Machine.

King of the Hill
Beiträge: 12414
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: Dell R730 ESX updaten?

Beitragvon irix » 17.11.2019, 12:37

Nunja.... wenn du nur "einen" ESXi und nichts anderes Vorort hast dann bringt dir ja auch nicht es aus einer VM heraus zumachen da "Henne EI Problem"

Was man machen koennte ist folgendes.... die iDRAC gibt es mit optionaler vFLASH (SD) Karte und 90% stehen davon zu deiner Verfuegung sprich du kannst am Vortag dort drauf das ISO kopieren und es beim Serverneustart als Bootmedium auswaehlen und dann startet die Installation von dort und der Fortschrittsbalken ist etwas fixer.

Fuer ESXi und Linux Rescue Images taugt die vFlash... nicht aber zur Ablage eines Windows Images da wegen mangelner Lizenz nur FAT und somit max. 2G Partitionsgroesse supportet sind.

Es koennte sein das man bei der 13Gen. die vFlash noch einfach so nachstecken kann da von aussen zugaenglich. Bei der 14Gen. ist sie Innen verbaut und eine MicroSD nun und des weiteren brauchts das Platinchen fuer die IDSDM. Die Platine nimmt dann 3 SD Karten auf. 1x Dual SD fuer ESXi und 1x Single vFLASH fuer die iDRAC.

Wer die vFlash hat der sollte dann auch sein Serverbackup (BIOS, iDRAC, RAID) konfigurieren so das es dort abgelegt wird alle 4 Wochen.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 139
Registriert: 30.11.2009, 20:12

Re: Dell R730 ESX updaten?

Beitragvon rok°! » 18.11.2019, 08:33

Moin!
Ich habe in der Tat eine SD Karte stecken.
Bildschirmfoto 2019-11-18 um 08.28.08.png

Da gibt es eine Partition "SRVCNF" (384MB) drauf.
Wenn ich das richtig verstehe, kann ich einfach über den Menüpunkt "vom Image erstellen" eine Partition auf der SD Karte einrichten, indem ich das ISO hoch lade? Was gebe ich beim "Emulationstyp" an (Diskette / Festplatte / Wurscht)?
Wird dann die Karte vom BIOS erkannt und kann als Boot-Medium ausgewählt werden?

irix hat geschrieben:Wer die vFlash hat der sollte dann auch sein Serverbackup (BIOS, iDRAC, RAID) konfigurieren so das es dort abgelegt wird alle 4 Wochen.

Was meinst du damit?
Ich bin auf jeden Fall für Backup. Was genau kann man hier wie sichern? im iDRAC finde ich keine Backup-Möglichkeit. Oder meintest du den ESX?

Member
Beiträge: 139
Registriert: 30.11.2009, 20:12

Re: Dell R730 ESX updaten?

Beitragvon rok°! » 18.11.2019, 08:43

Ah, hab was gefunden! Unter iDRAC-Einstellungen > Serverprofil.
Ich kann aber keinen Pfad oder Partition für vFlash angeben. Wird hier eine eigene Partition erstellt?

King of the Hill
Beiträge: 12414
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: Dell R730 ESX updaten?

Beitragvon irix » 18.11.2019, 09:11

Wenn du schon eine ISO vorliegen hast dann ist es der Punkt "Von Image erstellen". Den richtigen Typ dann auswaehlen und die ISO hochladen. Wobei er das mit dem Typ ueberprueft weil er hat neulich gemeckert als ich es nicht angepasst hatte. Gib der Partition dann einen Namen wie "ESX67" oder so. Leider auf 6 Buchstaben oder so begrenzt.

Ueber die "Partionen verwalten" kannst du die gewuenschte dann aktivieren und sie wird im Bootmanage dann mit dem Namen sichtbar. Man kann sie auch ueber die Funktion "naechster einmaliger Boot" ansprechen.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 139
Registriert: 30.11.2009, 20:12

Re: Dell R730 ESX updaten?

Beitragvon rok°! » 18.11.2019, 09:22

Besten Dank!
Beim nächsten Update werde ich das einmal probieren. Spart sicher eine Menge Zeit.

Das mit dem Backup habe ich jetzt auch kapiert. Der macht das Backup einfach. Ich brauche keine Partition anzugeben. Beim Restore findet er das dann auch wieder.

King of the Hill
Beiträge: 12414
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: Dell R730 ESX updaten?

Beitragvon irix » 18.11.2019, 09:53

rok°! hat geschrieben:Besten Dank!
Beim nächsten Update werde ich das einmal probieren. Spart sicher eine Menge Zeit.


In deinem speziellem Fall weil du halt nicht davor sitzen musst. Anonsten halten sich die Vorteile in Grenzen.


Das mit dem Backup habe ich jetzt auch kapiert. Der macht das Backup einfach. Ich brauche keine Partition anzugeben. Beim Restore findet er das dann auch wieder.



Yupp. Wir machen es alle 1 Monate am ersten Sonntag.

Gruss
Joerg


Zurück zu „vSphere 6.5“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast