Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

vSphere Plattform Wechsel von X79 auf C612

Alles zum Thema vSphere 6.5, ESXi 6.5 und vCenter Server.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 478
Registriert: 20.10.2011, 17:55

vSphere Plattform Wechsel von X79 auf C612

Beitragvon MarroniJohny » 13.08.2018, 17:15

Hi

Ich habe ein vSphere 6.5.0 Update 1 (Build 7967591) auf einem Consumer X79 Board mit Sandy CPU am laufen. In kürze werde ich auf C612 mit einer Xeon E5-1650 v4 wechseln, Board und CPU habe ich schon hier.

Auf dem X79 laufen aktuell:

    - NAS4free mit durchgereichtem DELL H310 (1x 6 TB HDD als NAS, 1x 2 TB SSD für die VM's)
    - NAS4free mit angehängter VMDK am Chipsatz SATA als Zwischenablage auf diversen vLAN's
    - eine VPN Spielzeuganwendung mit zwei Firewalls, einem VPN Gateway und einigen Windows Clients
    - bisschen Game- und VoIP Server
    - ein paar kleine Linux Server

vSphere läuft auf einem USB Stick, die beiden Filer laufen auf einer kleinen SSD. Die anderen VM's werden alle per NFS vom NAS4free zur Verfügung gestellt.

Im Moment 16 VM's mit diversen vNIC's und 12 vSwitches. Verbaut ist im ESXi noch eine zusätzliche 4 Port NIC. Alle Adressen an den 12 vSwitches werden per DHCP und MAC Bindung vergeben, ich habe da seitenweise MAC Adressen und Dokumentation dazu. Davor hängt eine Zywall 110 und ein DELL Switch. Das Netzwerk sieht in etwa so aus, bzw. aus dem Grund brauche ich so viele vSwitches und MAC Adressen:

http://www.schraemli.com/Enigmabox/Worklog.pdf (Seite 4 und 5)

Nun hab ich noch keinen Plan, wie ich das ganze migrieren soll. Muss ich da vSphere neu aufsetzen, oder reicht es den USB Stick, die NAS4free SSD, den HBA und die 4 Port Karte umzustöpseln? Wenns irgendwie geht, würde ich die Konfiguration des Netzwerks und die MAC Adressen behalten. Habe ich noch nie gemacht, so ein Plattformwechsel.

Hat da wer ein paar Anregungen dazu?

Danke! :)

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 478
Registriert: 20.10.2011, 17:55

Re: vSphere Plattform Wechsel von X79 auf C612

Beitragvon MarroniJohny » 14.08.2018, 00:32

Hi

Ich habe mir nun den RAM bestellt, der kommt heute Mittag. Ich denke, ich bau den Server heute Abend noch auf.

Es eilt also,... daher bin ich echt um jede Meinung dankbar!

Guru
Beiträge: 2449
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Re: vSphere Plattform Wechsel von X79 auf C612

Beitragvon ~thc » 14.08.2018, 08:47

Weil du PCI Passthrough nutzt und das Board wechselst, würde ich auf jeden Fall eine Neuinstallation machen (die PCI Busnummern ändern sich ja alle).

Dann musst du dir die Daumen drücken, dass das mit dem Passthrough funktioniert.

King of the Hill
Beiträge: 13222
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: vSphere Plattform Wechsel von X79 auf C612

Beitragvon Dayworker » 14.08.2018, 10:05

Falls du nicht neuinstallieren willst, kannst du auch "einfach" alle Passthrough-Geräte aus der ESXi-Config rausnehmen und Rebooten. Dann sollten sich ändernde PCI-IDs keine Probleme machen und auf dem neuen Chipsatz kannst du dann Passthrough wieder entsprechend aktivieren. Dabei mußt du dann aber echt aufpassen, welche PCIe-Lanes zusammenhängen. Nicht das du beim Passthrough dir dann den Ast, von dem du startest, absägst. Von daher würde auf Kosten eines SATA-Ports der ESXi-Start von einer kleinen Platte/SSD/DOM dir mehr Flexibilililität verschaffen, falls die USB-Controller so unglücklich über die PCIe-Lanes verteilt sind.

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 478
Registriert: 20.10.2011, 17:55

Re: vSphere Plattform Wechsel von X79 auf C612

Beitragvon MarroniJohny » 15.08.2018, 02:24

Hi

Ich habe beim Wechsel, als das Management Network keine Adresse per DHCP bezog, leider das Management Network an der Hardwarekonsole zurückgesetzt. Ich habe jetzt dank manuellem setzen der IP wieder Zugriff auf den Host.

Ich habe einfach die Quad Port NIC wieder eingesteckt. Allerdings stimmen jetzt die MAC Adressen komplett nicht mehr an der NIC. Die Vierportkarte hat jetzt lauter neue MAC Adressen. Wär ja nicht weiter schlimm, ich brauch ja nur eine einzelne Adresse für das mngmt Network. Ich frage mich nur, wieso das so ist... Die MAC Adressen müssten doch hardwaremässig in der NIC gespeichert sein?

Wie auch immer, NFS mit den VM's läuft wieder. Die ganze Netzwerkkonfiguration (vSwitches und Ports) habe ich aber abgeschossen, das muss ich wohl alles wieder händisch eintragen dann. Die MAC Adressen in den VM's scheinen noch zu stimmen, erste Server vom NFS Storage laufen schon wieder.

Aber nicht mehr heute, ich geh mal pennen. :grin:

Danke mal soweit!


Zurück zu „vSphere 6.5“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast