Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

RS2BL040 Treiber für ESXI 6.5

Alles zum Thema vSphere 6.5, ESXi 6.5 und vCenter Server.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 75
Registriert: 04.07.2012, 23:12

RS2BL040 Treiber für ESXI 6.5

Beitragvon ostseehuepfer » 21.01.2018, 14:05

Guten Morgen,

ich versuche momentan den Intel RS2BL040 im ESXI 6.5 zum laufen zu bekommen. 2 Festlatten sind am Controller angeschlossen und ein Raid wurde erstellt. Leider finde ich auf der Intel Homepage keinen Treiber für ESXI 6.5.

Von Dayworker wurde mir empfohlen die LSI Firmware auf den Controller aufzuspielen. Nun die Frage wie mache ich das?!
Reicht es einfach das folgende Paket zu installieren?!
https://downloadcenter.intel.com/de/dow ... duct=42875

Grüße

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12220
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: RS2BL040 Treiber für ESXI 6.5

Beitragvon Dayworker » 21.01.2018, 14:51

Wenn auf der Intel-Seite nicht ist, liefert VMware unter https://www.vmware.com/resources/compatibility/detail.php%3FdeviceCategory%3Dio%26productid%3D15212 einen Treiber. Ab der 6.5U1 ist der Treiber wohl enthalten.

Unabhängig davon dient die von dir verlinkte FW bekannte Fehler des RS2BL040 zu beseitigen. Wenn deine Karte mit dem obigenTreiber funktioniert, würde ich vom Crossflash eher absehen.

Member
Beiträge: 75
Registriert: 04.07.2012, 23:12

Re: RS2BL040 Treiber für ESXI 6.5

Beitragvon ostseehuepfer » 21.01.2018, 15:04

Moinsen,

spricht ich muss den ESXI 6.5 auf ESXI 6.5U1 updaten?!

Finde auf der VMWARE Seite zwar das Update. Bin eingeloggt und bekomme immer wieder die Meldung :Sie sind nicht bereichtig .... Ist das Update nicht kostenlos?!

Normal müsste ich den doch dann installieren können der wird ja auch für den 6.5U1 empfohlen ?!
https://my.vmware.com/group/vmware/deta ... ductId=353


Grüße

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12220
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: RS2BL040 Treiber für ESXI 6.5

Beitragvon Dayworker » 21.01.2018, 16:03

Der Treiber ist auch schon in 6.5 enthalten. Schau mal deine vmk*.log genauer an, ob da irgendwelche Hinweise enthalten sind. Bei einigen NICs ist bekannt, daß die Treiber nur ab bestimmten FW-Versionen aufwärts funktionieren. Das steht dann aber genau so auch in einem der Logs drin.

Member
Beiträge: 75
Registriert: 04.07.2012, 23:12

Re: RS2BL040 Treiber für ESXI 6.5

Beitragvon ostseehuepfer » 21.01.2018, 16:38

Hey,

ok.. Hab in den Logs nicht gefunden. Weiß aber auch ehrlich gesagt nicht wonach ich suchen soll.
Könntest du mal bitte nachschauen?!

Grüße
Dateianhänge
vmkernel.log
(588.54 KiB) 12-mal heruntergeladen
vmkdevmgr.log
(448.01 KiB) 13-mal heruntergeladen
vmksummary.log
(410.08 KiB) 11-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12220
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: RS2BL040 Treiber für ESXI 6.5

Beitragvon Dayworker » 22.01.2018, 11:01

Hmm, im Falle der damaligen NIC stand die zu niedrige Firmware direkt so in den Logs drin. Das ist beim RS2BL040 jedoch leider nicht der Fall oder ich habe den Punkt übersehen.

Member
Beiträge: 75
Registriert: 04.07.2012, 23:12

Re: RS2BL040 Treiber für ESXI 6.5

Beitragvon ostseehuepfer » 23.01.2018, 13:53

Moin moin,

das heißt auf gut Glück updaten und hoffen das er erscheint?! Vorrausgesetzt ich habe durch das installieren der .vib Dateien nicht den vorhandenen Treiber geschossen...

Treiberupdate müsste stressfrei laufen oder?! Runter laden update.bat auführen unter Windows und vorher den Windows Treiber für den Controller installieren ?!

Grüße

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12220
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: RS2BL040 Treiber für ESXI 6.5

Beitragvon Dayworker » 25.01.2018, 01:36

Ich würde zuerst den neuen Treiber installieren. Windows wirft den alten ja nicht direkt aus dem Speicher, sondern aktiviert den neuen erst nach einem Reboot bzw Shutdown. Letzteren würde ich dann zum Updaten der FW nutzen.
Ansonsten lies dir durch, was Intel im Begleittext schreibt.

Member
Beiträge: 75
Registriert: 04.07.2012, 23:12

Re: RS2BL040 Treiber für ESXI 6.5

Beitragvon ostseehuepfer » 31.01.2018, 00:54

Moin moin,

so mit Rufus und Dos nun 2 Updaes gemacht (Zwischenschritt war notwendig). Controller wird aber immer noch nicht erkannt. Vermutlich habe ich mit den Vib Dateien den richtigen Treiber deinstalliert ?! Kann ich den irgendwie noch mal von der CD holen bzw. irgendwo runter laden?! An sonsten installier ich den Hypervisor noch mal neu ?!

Grüße

Member
Beiträge: 75
Registriert: 04.07.2012, 23:12

Re: RS2BL040 Treiber für ESXI 6.5

Beitragvon ostseehuepfer » 01.02.2018, 19:12

So nun noch einmal sauber 6.5.0 U1 als Clean install installiert... Wieder kein Raid Controller erkannt...

Muss ich da noch was konfigurieren im Controller?! Er sagt mir beim Starten 1 Virtelles Device found 2 HDDs found ...

Grüße

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12220
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: RS2BL040 Treiber für ESXI 6.5

Beitragvon Dayworker » 01.02.2018, 19:37

Der ESXi sieht bei einem HW-Raid eigentlich nur noch das virtuelle Device, daß der Controller aus den vorhandenen Platten zusammengebaut hat. Damit kann der ESXi aber auch nicht mehr den Gesundheitszustand einzelner Platten ermitteln und man ist auf die Monitoringfunktion des Raid-Controllers angewiesen. Ich habe keine Ahnung, ob sich daran etwas geändert hat.

Poste doch mal die PCI-ID des Controllers. Eventuell kann man diese dem ESXi bekannt machen und er nimmt dann den Treiber.

Member
Beiträge: 75
Registriert: 04.07.2012, 23:12

Re: RS2BL040 Treiber für ESXI 6.5

Beitragvon ostseehuepfer » 01.02.2018, 19:46

Hey,

aber ich müsste doch unter Adapter einen 2. Adapter sehen oder nicht?! Wenn ich auf Datenspeicher hinzufügen klicke sagte er auch das er keinen gefunden hat. Anbei 2 Screenshots hoffe die helfen

Grüße
Dateianhänge
gerät.PNG
controller.PNG

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12220
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: RS2BL040 Treiber für ESXI 6.5

Beitragvon Dayworker » 01.02.2018, 20:01

Wirf doch bitte mal alle nicht gebrauchten Karten wie deine DVBS2-Karte raus und probiere dann erneut.

Weshalb steht bei dir eigentlich etwas mit Xeon-X3 1200/2nd Generation (sprich Ivy Bridge wie meiner)?
Was hast du denn da für einen Server zu stehen?
Mein Server aus der Signatur mit IB-CPU (E3-1220v2) ist offiziell nur bis 5.5 supportet und damit funktioniert er auch soweit ich getestet habe.

Member
Beiträge: 75
Registriert: 04.07.2012, 23:12

Re: RS2BL040 Treiber für ESXI 6.5

Beitragvon ostseehuepfer » 01.02.2018, 20:05

Da steht ein selbst gebauter Server. Supermicro Mainboard ... Siehe Screenshot. Die Karten kann ich momentan nicht einfach so raus nehmen da das Ding Produktiv läuft. ....
Dateianhänge
Unbenannt.PNG

Member
Beiträge: 75
Registriert: 04.07.2012, 23:12

Re: RS2BL040 Treiber für ESXI 6.5

Beitragvon ostseehuepfer » 01.02.2018, 21:08

Hilft dies hier weiter?!

0:00:00:05.051 cpu0:65536)WARNING: PCI: 751: Non-PF mem (0xffd00000 - 0xffd3ffff) out of range
0:00:00:05.051 cpu0:65536)WARNING: PCI: 886: Out of resources on parent: 0000:00:01.0 for device: 0000:01:00.0
0:00:00:05.051 cpu0:65536)WARNING: PCI: 940: No resources for device: 0000:01:00.0, BAR[3]: 0xffd00000, size: 262144, type: 0x3, flags: 0x4, status: Limit exceeded

würde wenn ich das richtig sehe ja zum Raid controller passen? !

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12220
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: RS2BL040 Treiber für ESXI 6.5

Beitragvon Dayworker » 01.02.2018, 21:14

Schon mal dran gedacht, daß 2 Controller viele Ressourcen benötigen und die wenigen die die Plattform bietet, schränkst du zusätzlich noch durch die DVB-S2-Karte ein.
Dazu würden jetzt wiederum auch die Log-Einträge passen, die sich da mit nicht ausreichenden Ressourcen im Log verewigten.


[edit]
unsere Postings haben sich überschnitten...

Member
Beiträge: 75
Registriert: 04.07.2012, 23:12

Re: RS2BL040 Treiber für ESXI 6.5

Beitragvon ostseehuepfer » 01.02.2018, 21:16

Das heißt entweder Raid oder Sat ?! Spricht ziehe ich die Sat Karten Raus erkennt er den Raid Controller?!

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12220
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: RS2BL040 Treiber für ESXI 6.5

Beitragvon Dayworker » 01.02.2018, 21:26

Das mußt du ausprobieren. Lies dich mal bei Intel zum C202- bzw C204-Chipsatz ein. Der verfügt nur über begrenzte PCIe-Ressourcen.


[edit]
Wenn ich mir bei SuperMicro auf der Webseite mal die Chipsätze http://www.supermicro.nl/support/resources/OS/C202.cfm und http://www.supermicro.nl/support/resources/OS/C204.cfm ansehe, sind die für 6.5 überhaupt nicht freigegeben...

Member
Beiträge: 75
Registriert: 04.07.2012, 23:12

Re: RS2BL040 Treiber für ESXI 6.5

Beitragvon ostseehuepfer » 01.02.2018, 22:24

Oo

aber das heißt ja nicht das das nicht möglich ist oder?!

Grüße

Member
Beiträge: 75
Registriert: 04.07.2012, 23:12

Re: RS2BL040 Treiber für ESXI 6.5

Beitragvon ostseehuepfer » 02.02.2018, 08:52

Moin moin,

Was ich nicht so ganz verstehe:
Warum meckert er erst jetzt rum und hat das vorher nicht angezeigt?! Vorher war auf dem Slot eine Netzwerkkarte mit 2 NICs diese wurde erkannt.


Wenn ich richtig verstanden habe reicht die Bandbreite zur CPU nicht aus um den Raid Controller zu betreiben?! Wenn ich die Reihenfolge der gesteckten Karten verändere wird dies nichts bringen ?! Oder sind die einzelnen PCI Express Slots mit unterschiedlicher Bandbreite angeschlossen?!

Hintergrund ist folgender: Die Fritz Card wird ja alle Schaltjahre einmal angesprochen. Diese würde ja nicht so viel Bandbreite benötigen wie der Raidcontroller... Evtl. Würde ich sie komplett raus werfen.

Die Andere Überlegung: Die 2 Sat Karten verwenden aktuell ja 2 PCI Express Slots. Es wird denke ich nichts bringen an eine der beiden eine Erweiterung zu stecken und die 2. Karte auszubauen. Denke die Bandbreite wird ja trotzdem gebraucht und ist ja nicht weg weil sie jetzt an einem Slot hängt?!

Das Update auf 6.5 habe ich gemacht da ich mit einem Macbook arbeite. Und die alte Version welche ich verwendet habe hat ja immer den VSphere Client benötigt welche es für den Mac nicht gibt. Mit dem Webinterface ist dies schon deutlich schöner :) .

Habe ich denn Chancen das der Onboard Raid Controller vom ESXI Treiberseitig erkannt wird?! Das würde mir ja im Grunde genommen reichen. Es geht eigentlich nur um eine Partition welche ich gerne save hätte. Diese ist eine 2. Partition in einem Windows Server (nicht Betreibssystem!). Evtl wäre es eine Überlegung diese auf das Nas auszulagern. Dazu müsste ich dann aber wieder die 2. Netzwerkkarte installieren.

Wenn nichts hilft sichere ich eben weiter via Script die Windows Partition und muss damit leben das ich unter Umständen alles neu konfigurieren muss sollte eine HDD sterben.

Grüße und vielen Dank für eure Hilfe!!!

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12220
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: RS2BL040 Treiber für ESXI 6.5

Beitragvon Dayworker » 02.02.2018, 19:01

Das der 6.5er auf den Chipsätzen nicht funktioniert, habe ich nicht gesagt. Die SuperMicro-Aufstellung ist aber schon mal ein Fingerzeig und deren Boards werden sehr häufig verbaut. Du mußt halt in der VMware-HCL selber mal suchen, welche Server dort mit beiden Chipsätzen als 6.5-kompatibel gelistet sind. Wenn ich mich da noch recht erinnere, waren erst die CPUs ab der Haswell-Generation für den 6.0er freigegeben und damit wären die Einstiegsserver-Chipsätze C202 und C204 aussen vor.


Nicht die Bandbreite zur CPU ist das grundsätzliche Problem sondern die PCIe-Ressourcen. Liefen eigentlich alle Karten bereits unter 5.5 oder hast du danach noch aufgerüstet?
Auch der 5.5er hat bereits die neue "esx-ui" über http://esx/ui/ an Bord. Dafür hättest du also nicht extra auf den 6.5er wechseln müssen, zumal du dich damit auch vom alten Win-Client komplett ausschließt. Leider ist diese HTML5-UI immer noch nicht vollständig und die aktuellsten, bugbereinigten Versionen dazu finden sich unter https://labs.vmware.com/flings/esxi-embedded-host-client. Erst mit der ESXi-Bezahlversion erhältst du mit der vCSA und dem vSphere-Web-Client einen noch auf Flash beruhenden Client, der wirklich alle Funktionen beherrscht und auch die dafür notwendigen Einstellmöglichkeiten anbietet. Der alte Win-Client wurde zwar funktiontechnisch auf dem Stand von 5.0 eingefroren, damit konnte man aber zumindest bis 5.5 (ich setze weiterhin auf den 5.5er und kann daher zum Zusammenspiel mit dem 6er nix sagen) deutlich - in meinen Augen - einfacher sein System aufsetzen. Selbst PCI-Passthrough läßt sich damit konfigurieren und wird auch von mir genutzt. Der HTML5-Client ist jedoch die Zukunft und hatte anfangs Probleme mit einigen Browser-Engines. Die gröbsten Probleme wurden inzwischen beseitigt, aber noch immer liefert der HTML5-Client stellenweise keine reproduzierbaren Einstellungen. Einige Funktionen kann man beispielsweise 1x umschalten und danach erfährt man deren aktuellen Stand entweder nur nach einem Browser-Reload oder sogar erst nach einer Neuanmeldung, andere Einstellungen werden am Ende nicht oder falsch übernommen. Diese Fehler werden zwar weniger, aber trotzdem ist das gegenüber dem alten Win-Client einfach nur nervig. HTML5 ist zwar weitestgehend standardisiert, aber jede Engine möchte getreu dem Motto Höher/Schneller/Weiter gerne irgendwelche halbgaren Drafts unterstützen und das kannst du in einem stabilen Administrationsumfeld einfach nicht gebrauchen.

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12220
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: RS2BL040 Treiber für ESXI 6.5

Beitragvon Dayworker » 02.02.2018, 19:20

Ups glatt deine Frage vergessen zu beantworten...

Der ESXi erkennt die meisten AHCI-Controller und kann daran dann nur Einzelplatten aber keine Verbünde nutzen. Die mit einigen Chipsätzen möglichen Fake-Raids werden vom ESXi nicht unterstützt. Der ESXi will schon richtige HW-Controller sehen und einige Xeon-Boards wie deines bringen ja entsprechende Controller bereits mit. Ohne funktionierende Treiber haben die jedoch Null Mehrwert.
Um die Ausfall- und Allgemeine Sicherheit zu erhöhen, ist eine zweite NIC zwar schick, aber nur für die NAS-Anbindung wird die nicht gebraucht. Das NAS bietet seinen Speicherplatz per NFS (im privaten Bereich gern bevorzugt, weil es als Netzwerk-Dateisystem auch mal kleine Verbindungsprobleme kommentarlos akzeptiert) oder iSCSI einfach im lokalen Netz an. Das ist in betrieblichen Umgebungen ein klares No-Go, aber privat als günstige Lösung wohl gerade noch vertretbar. Wenn du auf dem NAS den Zugang von IP und/oder MAC-Addy beschränkst, hast du zumindest rudimentär die Sicherheit erhöht.

Member
Beiträge: 75
Registriert: 04.07.2012, 23:12

Re: RS2BL040 Treiber für ESXI 6.5

Beitragvon ostseehuepfer » 04.02.2018, 12:24

Hey,

also ich hab den Raid Controller nach dem neuinstallieren auf 6.5 erst eingebaut. Ich hatte aber mit der alten ESXI Version immer wieder Probleme mit der Sat Karte im Server... Anfangs dachte ich es sei die Sat Karte die sich nun nach knapp 6 oder 7 Jahren Dauerbetrieb verabschiedet. Dann hab ich eine 2. Gekauft um die alte gegebenen falls zu ersetzen. Leider hatte ich mit der 2. Karte genau die selben Probleme. Nach dem Update auf 6.5 waren die Probleme verschwunden. Der Plan war eben falls die Karte nicht defekt ist einfach beide in die VM zu reichen und den VDR mit 4 Tunern zu nutzen. Den Raid Controller hab ich zum Glück für Umme bekommen. Wollte eigentlich schon vor Wochen einen Kaufen aber dann wurde das mit den Sat Karten schlimmer und ich hab eben die gekauft.

Wenn der ESXI via NFS mit dem Nas sprechen kann um so besser. Ich bin davon aus gegangen das ich dafür einen LUN Port benötige. Das Nas hat auch eine 2. Nic welche nicht benutzt wird. Dann hätte ich das darüber gemacht. Meine Überlegung war auch schon die Wichtige Maschine komplett auf das Nas zu legen via LUN Port bin mir da aber nicht ganz sicher ob das so richtig sauber läuft. Ich denke die CPU des Netgear Nas wird dann schnell an die Grenze kommen ?!
https://www.amazon.de/NETGEAR-RN10400-100EUS-ReadyNAS-NAS-System-Diskless/dp/B00BJ1BGB6
Da ein neues Mainboard momentan nicht in Frage kommt werde ich den Raid Controller wohl wieder ausbauen. Versuchsweise werde ich vorher die Fritz Card raus ziehen denke aber nicht das das reichen wird um den Controller zu betreiben.

Der HTML Client ist etwas gewöhnungsbedürftig das gebe ich zu. Ich nutze Firefox und muss mich nach dem bearbeiten von Maschinen jedes mal abmelden und neu anmelden sonst zeigt er Müll an. Kann natürlich auch an Firefox liegen. An sonsten finde ich es Genial. Zumal ich ja auch den Konsolen Client auf dem Mac und Windows installieren kann.

Im normalfall muss man ja nie wieder ran sobald die Installation abgeschlossen ist. Aber ich teste häufig auch mal Projekte zuhause bevor ich auf der Arbeit damit anfange. Und da ist es echt super wenn man beim Mac Book nicht jedes mal Parallels starten muss.

Grüße
Ostseehuepfer

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12220
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: RS2BL040 Treiber für ESXI 6.5

Beitragvon Dayworker » 04.02.2018, 17:20

Das Problem bei SAT-Karten in de Vergangenheit war meist, daß diese keine reinen PCIe- sondern PCI-Geräte mit davorgeschalteter PCI-2-PCIe-Bridge waren. Damit war die PCIe-Version 1 gebucht und einige für den ESXi-Betrieb nötige Funktionen waren damit einfach nicht verfügbar. Genau genommen wurden diese erst ab PCIe-Version 3 ins Pflichenheft geschrieben, bei Version 2 waren sie nur als nicht notwendige Zusatzfunktionen gelistet.

Bezüglich VDR würde ich inzwischen nur noch auf sogenannte FBC-Tuner setzen und die Single- oder Dual-Tuner rauswerfen. Mit 8 Oszillatoren können sich diese bei DVB-C auf 8 verschiedene Frequenzen einstimmen und dadurch mindestens 8 zeitgleiche Aufnahmen vornehmen, bei DVB-S/S2 wird es genauso sein. Wenn man denn überhaupt noch mit VDR arbeiten will. Es gibt genügend E2-Receiver wie die von VU+, die funktionstechnisch extrem weit sind und man seinem Spieltrieb (LCD4Linux) damit genauso nachgeben kann.

Die CPU des NAS ist meist das geringere Problem, weil in der OS-Welt nur selten sequentielle dafür aber umso mehr verteilte Zugriffe im 4KB oder bei einigen Server-OS im 4MB-Raster erfolgen. Daher sind SAN vor allem speichertechnich ganz anders ausgestattet. Mit dem Singlecore-SoC und nur 512MB bist du natürlich auf dem ganz unteren Ast gelandet. Aber auch mit deinem NAS kann man jedoch gut Leben, wenn man die Hintergründe kennt und sich damit arrangieren kann. Das Feeling ist aber bei jedem Benutzer anders. Probiere es doch einfach mal aus.


Zurück zu „vSphere 6.5“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast