Die Foren-SW läuft schon geraume Zeit ohne erkennbare Probleme. Sollte etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

VMotion ESX-Hosts

Alles zum Thema vSphere 6.5, ESXi 6.5 und vCenter Server.

Moderatoren: continuum, irix, Dayworker

Member
Beiträge: 10
Registriert: 14.04.2015, 09:08

VMotion ESX-Hosts

Beitragvon christian.molecki » 11.09.2019, 08:52

Hallo zusammen,

wir haben zwei ESXi-Hosts mit lokalen Festplatten in einem Cluster (inkl vCenter).

Code: Alles auswählen

Cluster
  ESX-Host1
   Datastore1
   Datastore2
  ESXI-Host2
   Datastore3
   Datastore4


Besteht in diesem Szenario die Möglichkeit, eine Hochverfügbarkeit einzurichten und VMs via vMotion auf den anderen Host zu migrieren?
Muss dafür eventuell eine vSAN eingerichtet werden um einen SharedStore zu bekommen?


Viele Grüße
Christian

Experte
Beiträge: 1575
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Re: VMotion ESX-Hosts

Beitragvon JustMe » 11.09.2019, 09:47

Das vMotion sollte (mittlerweile) auch ohne vSAN (oder ein anderes Shared Storage) funktionieren.
Voraussetzung ist selbstverstaendlich eine Lizenz, die auch vMotion beinhaltet, sowie eine entsprechende Netzwerkkonfiguration, um die Daten (in diesem Fall ja nicht nur der Hauptspeicher der VM, sondern auch deren Platten) in angemessener Zeit zu transferieren.

HA (High Availabality = Hochverfuegbarkeit) wird freilich ohne Shared Storage nicht klappen, denn dazu braeuchte es ja gerade einen Zugriff des "ueberlebenden" Hosts auf die Daten der VMs des ausgefallenen Hosts, und wenn der halt ausgefallen ist, ist's Essig mit diesem Zugriff...

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11800
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: VMotion ESX-Hosts

Beitragvon irix » 11.09.2019, 15:01

vMotion ist zwar nah dran aber dann doch nicht ganz richtig.

svMotion (Storage vMotion) geht je nach Lizenz
- ColdMigration (Essentials und hoeher)
- HotMigration (Standard und hoeher)

Beide sind aber nur um geplante Downtimes zu vermeiden. Fuer ungeplante Downtime benoetigt man genau das was JustMe geschrieben hat. Es wird ein Shared Storage und die passende Lizenz benoetigt (Essentials PLUS oder hoeher). Es kann nur funktionieren wenn der ueberlebende Host Zugriff auf die Daten hat.
Bei VMware heisst es dann vSphere HA (Hostausfall mit kurzer Unterbrechung/Neustart der VM) oder vSphere FT(Hostausfall ohne Unterbrechung)


Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 10
Registriert: 14.04.2015, 09:08

Re: VMotion ESX-Hosts

Beitragvon christian.molecki » 12.09.2019, 15:21

Vielen Dank für eure Antworten.

Dann werde ich in den Planungen, anstatt den lokalen Festplatten, ein externes Speichermedium einsetzen.


Zurück zu „vSphere 6.5“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast