Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Boot USB Stick gelöscht ESXi HPE-Custom-AddOn_702.0.0.10.6.3-24

Tips und Hinweise zur Datenrettung bei defekten VMs oder unlesbaren Datastores

Moderatoren: irix, Dayworker

Member
Beiträge: 3
Registriert: 07.01.2022, 11:01

Boot USB Stick gelöscht ESXi HPE-Custom-AddOn_702.0.0.10.6.3-24

Beitragvon citybrocker2 » 07.01.2022, 11:17

Hallo liebes Forum,

bitte jetzt nicht Steinigen :-(. Hab versehntlich den falschen USB Stick in der Speicherverwaltung gelöscht. Hab das Boot Medium für den ESXi Server erwischt :roll: . Den ESXi Server noch nicht neu gestartet. Auf das Webinterface sowie auf die Shell komme ich noch. Besteht die Möglichkeit die dumme Aktion wieder rückgängig zu machen?

Viele Grüße
Markus

King of the Hill
Beiträge: 12823
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: Boot USB Stick gelöscht ESXi HPE-Custom-AddOn_702.0.0.10.6.3-24

Beitragvon irix » 07.01.2022, 12:40

Moin,

wuesste nicht wie. Du kannst natuerlich backup.sh mal manuell ausfuehren aber das packt normal die nicht persistent Aenderungen in die /bootbanks und nicht mehr. Dir fehlen ja alle Partitionen sowie Kleinkram.

Ist es "nur" ein Standalone Host welche in einem vCenter haengt also ohne vDS, Horizon oder sonstiges? Weil dann gibts 2 Moeglichkeiten
1. Du kannst ein cfgBackup machen und dieses in einen frisch installierten ESXi welcher die exakt gleiche Version hat wieder einspielen
oder
2. 3-5 esxcfg* Befehle absetzen damit man sich die Settings notiert und mit diesen dann eine frisch installierten ESXi wieder konfiguriert. 1-2 Screenshot koennen auch nicht schaden.

Die gute Nachricht ist das die VMs ja nicht auf dem USB liegen und ein neu installierter ESXi auch automatisch die alten lokalen Datastore mounten wird. Du must dann nur manuell die VMs dem ESXi Inventar hinzufuegen.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 3
Registriert: 07.01.2022, 11:01

Re: Boot USB Stick gelöscht ESXi HPE-Custom-AddOn_702.0.0.10.6.3-24

Beitragvon citybrocker2 » 07.01.2022, 12:46

Hallo Jörg,

es ist nur ein Standalone System. das ausführen von cfgBackup habe ich schon versucht... Will er aber nciht weil hier schon die /bootbank/ fehlt... Hab mal wieder richtig in die Schüssel gegriffen :-(. Welche esxcfg Befehle meinst Du noch die ich absetzen kann? Du hast schon recht mit einem frisch installierten ESXi. Habe aber eine Sophos VM laufen und habe die befürchtung das wenn ich den ESXi neu aufsetze die ganzen Netzwerkeinstellungen über den Jordan haut :-(.

Gruß
Markus

King of the Hill
Beiträge: 12823
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: Boot USB Stick gelöscht ESXi HPE-Custom-AddOn_702.0.0.10.6.3-24

Beitragvon irix » 07.01.2022, 12:57

Moin,

wenn das vNetwork mit den vSS bzw. den Portgruppen mit den exakt gleichen Namen angelegt wird dann passt das autom. beim wieder registrieren der VMs.
Einzig was sein koennte ist wenn MAC auf "Auto" (ist der Default) und er eine neue MAC generiert das man bei einem Linux evtl. Hand anlegen muss. Aber die aktuellen MACs sind Teil der *.vmx und somit sollte er mit denen einfach weitermachen und keine neuen vergeben.

Wenn ich dir helfen soll dann schick mir per PM mit deiner Telefonnummer und ich rufe durch(hab noch Urlaub).
Du musst einen Teamviewer sowie ein Putty mal bereit halten und dann "sichten" wir die Settings so das man daraus die Konfiguration nachvollziehen kann. Ich hab das schon viele male machen muessen.

Wenn wir den Host dann gleich im Anschluss neuinstallieren wollen dann bereite deine ILO und das HPE CustomISO schon mal vor.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 3
Registriert: 07.01.2022, 11:01

Re: Boot USB Stick gelöscht ESXi HPE-Custom-AddOn_702.0.0.10.6.3-24

Beitragvon citybrocker2 » 16.01.2022, 13:55

Hallo Jörg,
hallo Irix,

Danke euch für die Unterstützung. Hab alles soweit hinbekommen und der ESXI Server läuft wieder. Jetzt habe ich nur noch ein kleines Problem was mich die ganze Woche schon meinen letzten Nerv geraubt hat.

Ich habe meine Virtuelle NAS Platte (1,1TB groß) weg gesichert und eine größer Festplatte im ESXi Server eingebaut. Jetzt wollte ich die Virtuelle Festplatte wieder einspielen doch jedes mal bricht er mir kurz vor Torschluss die Aktion ab. Die Platte hängt an einem SATA USB Konverter und hab schon einige Dinge probiert... Per Netzwerkfreigabe, NFS Freigabe oder stumpfes kopieren über WinSCP. Keinerlei Erfolg. Jetzt habe ich den SATA USB Konverter direkt am ESXi Server angeschlossen (HP Microserver Gen8) doch leider wird dieser nirgends angezeigt. Besteht die Möglichkeit die Festplatte über die CLI zu mounten und zu kopieren und wenn ja wie?

Gruß
Markus

Benutzeravatar
UNSTERBLICH(R.I.P.)
Beiträge: 14759
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Re: Boot USB Stick gelöscht ESXi HPE-Custom-AddOn_702.0.0.10.6.3-24

Beitragvon continuum » 11.04.2022, 14:05

Weisst du was für eine Fehlermeldung erscheint, wenn das Kopieren abbricht ?
Wenn das ein I/O error ist dann wird keine der Methoden die du gelistet hast wirklich funktionieren.

Was funktionieren wird ist:
USB-platte an einen Linux-rechner hängen
per sshfs ein Verzeichnis auf dem VMFS des ESXis read/write mounten
anschliessend die flat.vmdk per ddrescue kopieren - wichtig : unbedingt ein copylog anlegen.

Das ganze ist zwar nicht gerade bequem - dafür ist das die einzige Methode die IMMER funktioniert.


Zurück zu „Datenrettung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast