Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

vCenter Server: OS-Wechsel

Alles zum Thema vSphere 6, ESXi 6.0 und vCenter Server.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 22
Registriert: 10.01.2011, 11:49

vCenter Server: OS-Wechsel

Beitragvon Jumo » 21.06.2017, 15:52

Hallo,

gibt es irgendwo ein How-To in dem erklärt wird, wie ich einen virtuellen vCenter Server 6.0 U2
- von Windows Server 2008 R2, Deutsch
- nach Windows Server 2016, Englisch
migrieren kann?

Wie geht man vor?

Danke und Gruß,
Jumo

Guru
Beiträge: 2938
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Re: vCenter Server: OS-Wechsel

Beitragvon rprengel » 21.06.2017, 15:54

Jumo hat geschrieben:Hallo,

gibt es irgendwo ein How-To in dem erklärt wird, wie ich einen virtuellen vCenter Server 6.0 U2
- von Windows Server 2008 R2, Deutsch
- nach Windows Server 2016, Englisch
migrieren kann?

Wie geht man vor?

Danke und Gruß,
Jumo


Der Trend geht zur fertigen Vcenter Appliance von vmware.
Dazu findest du hier im Forum einige Artikel.

Gruss

Member
Beiträge: 22
Registriert: 10.01.2011, 11:49

Re: vCenter Server: OS-Wechsel

Beitragvon Jumo » 21.06.2017, 15:59

:shock:
Ok, danke.
Und bei der Inbetriebnahme der Appliance (basiert auf was?) wird unsere aktuelle Datenbank (wie) migriert?
Könnte es dabei evtl. zu Problemen kommen, wenn die DB Deutsch "spricht" und die Appliance EN?
Gibt es einen lizenztechnischen Unterschied zur Appliance?

Danke,
Jumo

King of the Hill
Beiträge: 12564
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: vCenter Server: OS-Wechsel

Beitragvon irix » 21.06.2017, 20:14

Bis Version 6.0.x basierte die VCSA auf SLES. Mit 6.5 kommt die VMware eigene Distribution "PotonOS" zum Einsatz.

Die VCSA hat heute schon mehr Features (HA) als die Windows Variante. Sollte die interne DB Variante zum Einsatz kommen so fallen ja keien SQL CALs mehr an. IIRC ist die einzig supportete externe VCSA DB eine OracleDB? Die interne ist eine vPostgreSQL.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 22
Registriert: 10.01.2011, 11:49

Re: vCenter Server: OS-Wechsel

Beitragvon Jumo » 07.08.2017, 16:11

Danke.
Es handelt sich um eine Standard-Installation, d.h. alles auf einem Server incl. vPostgreSQL.
Ich muss dennoch mal nachhaken: eine Migration von 6.0 U2 DE zur Appliance (vermutlich EN)
ist kein Problem?

Gruß,
Jumo

King of the Hill
Beiträge: 12564
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: vCenter Server: OS-Wechsel

Beitragvon irix » 07.08.2017, 17:24

Erstmal vorweg das die Sprachen weniger ein Problem darstellen. Der Client uebermittelt einen Sprachwunsch und falls der Erfuellbar ist so zeigt er halt auf Wunsch Engl. oder Deutsch an.

Nach einem Jahr weis ich es nicht mehr aber ich meine mich zu erinnern das es innerhalb von vSphere 6.0.x keine Moeglichkeit gab von Windows VCS zur VCSA zu migrieren.
5.5 > 6.0.x
5.5u3? > 6.5
6.0 > 6.5

Nun gab es aber eine vSphere 6.0"m" fuer Migration. Aber da weis ich nicht mehr genau was die Ausgangslage haette sein duerfen.

In Kleinstumgebungen (vSphere Essentials (Plus)) und da wo kein vDS, Horizon im Einsatz sind sollte eine einfach Neuinstallation machbar sein. Man muss nur akzeptieren das Veeam/vRanger und co. einen neuen Sicherungszyklus beginnen da die VM IDs aus deren Sicht halt neu sind.

Gruss
Joerg


Zurück zu „vSphere 6.0“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste