Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Konstant Daten schreiben - was geht schief

Alles zum Thema vSphere 6, ESXi 6.0 und vCenter Server.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Experte
Beiträge: 1335
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Re: Konstant Daten schreiben - was geht schief

Beitragvon Supi » 26.04.2017, 23:46

sleepless hat geschrieben:Hat jemand eine Idee, ob es unter ESXI 6.5 eine tiefgründigere Analyse der Festplattenauslastung gibt?


Grundsätzlich hat sich die Unterstützung mit 6.5 verbessert. Zumindest 512E werden "Direct-Attached" unterstützt.

https://kb.vmware.com/selfservice/micro ... Id=2091600

VMWARE_KB hat geschrieben:
Zu 512, 512E (512 Logisch und 4K Physisch) und 4K (logisch und Nativ) HDD's:

Do current GA versions of vSphere and VSAN support 4K Native drives?
No. 4K Native drives are not supported in current GA releases of vSphere and vSAN.

Which version of vSphere and vSAN support 512e drives?
vSphere 6.5 and vSAN 6.5 and later support 512e drives as direct attached drives. vSphere & vSAN will expose 512n to Guest OS.
VMFS 6.0 is required for 512e drive support starting with vSphere 6.5.
Prior to version 6.5, direct attached drives which expose 512e to vSphere and vSAN are not supported (see exception below) due to potential performance issues when using these drives. For more information, see the Impact/Risks section.

Exception: vSphere 6.0 and newer versions support Physical Mode RDMs mapped to direct attached 512e drives.

What if 512e drives are behind a compatible RAID controller and the RAID controller is exposing the 512n drives to vSphere?
vSphere supports this configuration as long as the RAID controller is exposing the 512e drives as 512n format drives to vSphere. The RAID controller must also be listed in the vSphere compatibility guide. Consult your RAID controller vendor to check your configuration and ensure it will not have a negative performance impact on the workloads you want to run.


Guru
Beiträge: 2519
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Re: Konstant Daten schreiben - was geht schief

Beitragvon ~thc » 27.04.2017, 07:59

sleepless hat geschrieben:Also, nach langem Forschen habe ich herausgefunden, das es 512e platten sind. Alle 4 Stück.

Dann musst du nur noch herausfinden, ob dein RAID-Controller mit seiner aktuellen Firmware 512e-Platten auch kann...

Member
Beiträge: 13
Registriert: 05.03.2017, 23:25

Re: Konstant Daten schreiben - was geht schief

Beitragvon sleepless » 27.07.2017, 15:02

Also, falls es noch die nachwelt interessiert:

Es ist kein Bug, Fehler oder sonst was. Es ist die Firmware der Seagate IronWolf Festplatte selbst.

Wie bin ich darauf gekommen?

Durch Zufall hab ich die Platten einfach einzelnd gestartet - nur rein mit Strom, kein Sata angeschlossen.

Die WD Red verhielten sich beide normal. Man hört den spinup, danach einmal kurz (unter 2s) gerassel des Kopfes und dann war "alles rdy" und ruhig.

Beide (!) Seagate festplatten jedoch rödelten nach dem Spinup identisch lock ca 15 Sekunden lange rum. Warum auch immer :?:
Ich gehe davon aus, das die Platten das auch grundsätzlich machen, sobald Zugriff auf den Kopf notwendig ist. (Also außerhalb des Caches). Da in einem Server ja immer wieder kleine spontane Zugriffe exestieren, kommt der Kasten mit einer "Auszeit" von 15s und mehr nie zur Ruhe.

Bis jetzt laufen die beiden Platten - und sollte es nicht normal sein -> Wozu gibt's ne Garantie im Schadensfall? ;)

Danke euch und mehr oder weniger ist das Thema damit auch beantwortet.


Zurück zu „vSphere 6.0“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste