Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Multipath HP MSA2040 SAS (Direct Attached)

Alles zum Thema vSphere 6, ESXi 6.0 und vCenter Server.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 2
Registriert: 17.02.2017, 00:54

Multipath HP MSA2040 SAS (Direct Attached)

Beitragvon heimer » 17.02.2017, 11:06

Liebe Community,
wir setzen zwei HP DL380 G7 Server mit ESXi 6.0 und einer HP MSA2040 SAS mit 2 LUNs ein. Pro Server ist die MSA2040 mit einem HP H241 SCSI Kontroller doppelt angebunden (2 Kabel pro Server). Es sind zwar beide Pfade in VCenter als "Aktiv" erkennbar, aber nur ein Pfad wird genutzt (E/A). Dabei ist es so, dass jeder Port eine LUN als "Aktiv (E/A)" aufführt und die andere LUN nur als "Aktiv". Ich weiß nun leider nicht, wie ich es schaffe, dass der Controller alle Pfade als "Aktiv (E/A)" anzeigt und dadurch die Performance besser wird?
vg
Dateianhänge
Ansicht HBA Pfade.jpg

Experte
Beiträge: 1335
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Re: Multipath HP MSA2040 SAS (Direct Attached)

Beitragvon Supi » 17.02.2017, 12:49

Hallo Heimer,
da hast du nen Denkfehler. Multiplath und SAS, das wird so nix.
Ich gehe davon aus das die zwei SAS-Kabel je Server mit den 2 Controllern der MSA2040 verbunden sind. ( Also die MSA Dual Controller hat)
Damit dient das zweite Kabel einzig dem Hintergrund, das wenn Controller 0 ausfällt und die MSA die Verwaltung der LUN auf Controller 1 umschaltet, du auch eine Physische Verbindng Controller 1 zu deinem ESXi Host hast.

Multiplath hättest du bei ISCSI. Und was soll da noch mehr wie 12Gbit rüber kommen. Wenn die MSA nicht gerade voller SSD ist, wirst du die Bandbreite doch nicht ausnutzen.

Member
Beiträge: 2
Registriert: 17.02.2017, 00:54

Re: Multipath HP MSA2040 SAS (Direct Attached)

Beitragvon heimer » 17.02.2017, 13:21

Hallo Stefan,
danke für die schnelle Antwort. Ich bin in der Tat davon ausgegangen, dass dies auch bei Direct Attached möglich ist. Ich kannte dies aus einer iSCSI Anbindung der früheren alten MSA. Dann bin ich zumindest jetzt aufgeklärt und beruhigt, dass kein Konfigurationsfehler vorliegt. Danke!
vg

King of the Hill
Beiträge: 12569
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: Multipath HP MSA2040 SAS (Direct Attached)

Beitragvon irix » 17.02.2017, 14:22

Supi hat geschrieben:Hallo Heimer,
da hast du nen Denkfehler. Multiplath und SAS, das wird so nix. .


So.... ist das nicht ganz korrekt. Der erste und wichtigste Aufgabe von MPIO ist das es dem OS ermoeglicht mehre Ansichten der "gleichen" Platte uebereinander zulegen so das sie als eine behandelt werden kann. Das man dann mehrere Pfade haben kann, Pfadausfall bzw. Prioritaet oder Lastenausgleich ist dann ein I-Tuepfelchen.

Des Weiteren ist es bei vielen Storage Systemen so das eine LUN immer einem Controller zugeordnet wird. Das direkte ansprechen einer LUN ueber einen anderen Pfad ist garnicht moeglich oder wird nur scheinbar ermoeglicht in dem der 2. Controller das redirected. Das es dann Systeme gibt welche da mittels Proxy "transparenz" realisieren lassen wir mal aussen vor. Bei den kleinen Brot und Butter Storage Systemen ist es wie oben beschrieben bzw. da auf deinem Screenshot. Ich gehe mal davon aus das die MSA da auch ALUA kann bzw. der ESXi sie so behandelt.

Gruss
Joerg

Experte
Beiträge: 1335
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Re: Multipath HP MSA2040 SAS (Direct Attached)

Beitragvon Supi » 17.02.2017, 14:24

@ Joerg: Na das klären wir dann morgen! :grin:

King of the Hill
Beiträge: 12569
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: Multipath HP MSA2040 SAS (Direct Attached)

Beitragvon irix » 17.02.2017, 14:52

Supi hat geschrieben:@ Joerg: Na das klären wir dann morgen! :grin:


Da gibts nichts zu klaeren. Ich komme aber trotzdem :)

Gruss
Joerg


Zurück zu „vSphere 6.0“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste