Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

"Version des Gastbetriebssystems" einstellen

Alles zum Thema vSphere 6, ESXi 6.0 und vCenter Server.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 19
Registriert: 01.09.2005, 15:20

"Version des Gastbetriebssystems" einstellen

Beitragvon ConiKost » 21.09.2016, 11:46

Hallo,
in meinem Testlab betreibe ich ein standalone ESXi 6.0U2.

Auf dem habe ich jetzt eine VM mit Gentoo Linux angelegt

Bei "Version des Gastbetriebssystems" habe ich "Anderer Linux-Kernel 3.xx oder höher" ausgewählt, da sonst nichts passenderes existiert.

Allerdings meldet das Webinterface "Das konfigurierte Gastbetriebssystem für diese virtuelle Maschine stimmt nicht mit dem aktuell ausgeführten Gast überein. Sie müssen das richtige Gastbetriebssystem angeben, um gastspezifische Optimierungen zu ermöglichen."

Die Open-VM-Tools sind installiert, aber mir ist unklar, was ich sonst für ein Gastbetriebssystem angeben soll?

Jemand eine Idee?

Danke!

King of the Hill
Beiträge: 13328
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 22.09.2016, 20:16

Mir sagt Gentoo überhaupt nix, ist das noch ein Linux oder eher BSD-artig?

King of the Hill
Beiträge: 12564
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 22.09.2016, 22:22

Linux.

Wir hatten frueher extrem viel Gentoo und ja damals erinnere ich mich auch an solche Meldungen aber ich empfand es als nicht so stroerend. Des Weiteren bin ich der Meinung das VMware mittlerweile das uname -a ausliest und anzeigt. Die Frage was wir damals an VMware Tools hatten.... hmm.

Gruss
Joerg

King of the Hill
Beiträge: 13328
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 24.09.2016, 15:50

Na dann wäre ich sehr an der Ausgabe von "uname -a" interessiert.

Die VMware-Tools würde ich unter Linux überhaupt nicht mehr anfassen. Das Meta-Paket "open-vm-tools" wird durch den Distributor an jede ausgelieferte Kernel-Version angepaßt und wird bei Problemen wesentlich zeitnäher aktualisiert, als das VMware überhaupt auf die Reihe bekommen würde. VMware hat schon genügend damit zu tun, beim stätig sich verändernden Linux-Kernel halbwegs Schritt zu halten.

Member
Beiträge: 19
Registriert: 01.09.2005, 15:20

Beitragvon ConiKost » 01.10.2016, 20:22

Ja, Gentoo ist ein Linux. Ich nutze auch keine VMware-Tools, sondern die neuste Version der "Open-VM-Tools". Die werden von ESXi auch sauber erkannt.

uname -a meldet:

Code: Alles auswählen

Linux Korolev 4.7.5-gentoo #1 SMP Tue Sep 27 17:46:09 CEST 2016 x86_64 Intel(R) Core(TM) i7 CPU X 990 @ 3.47GHz GenuineIntel GNU/Linux


Zurück zu „vSphere 6.0“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast