Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

GPU in diversen VMs nötig

Alles zum Thema vSphere 6, ESXi 6.0 und vCenter Server.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 87
Registriert: 24.08.2006, 22:33

GPU in diversen VMs nötig

Beitragvon hardye » 20.09.2016, 09:00

Guten Tag allerseits,
für ein überschaubares IT-Projekt, bei dem es etliche VMs auf einem DELL-Server (Poweredge R730) gibt, habe ich einige offene Punkte, bei denen ich auf Eure Erfahrung hoffe.
In einer VM soll eine Software installiert werden, die eine Hardware 3D-Unterstützung erwartet. Diese Software ist auf einem PC mit NVidia Graka getestet worden.
Nun ist eine Win7 VM auf dem ESX mit aktivierter 3D-Fähigkeit (in den Einstellungen der Graka der VM aktiviert) installiert worden. Die Software startet nur ganz kurz, zeigt dann aber nichts mehr an. Es ist also notwendig, der VM eine HW-Graka anzubieten.
An der Graka soll natürlich kein Monitor angeschlossen werden. Getestet wurde bisher nur in der Konsole, später soll die VM rein per Remote erreicht werden (Vorzugsweise RemoteDesktop).

Welche Hardware würdet ihr dafür verwenden? Es werden keine enormen Rechenleistungen erwartet, es ist kein 3D-Spiel o.ä. Lässt sich so etwas evtl. über die CPUs berechnen? Oder eine NVidia-Graka im Pass-Through? Eine teure NVidia K1 wäre sicherlich die beste Lösung, allerdings wird doch dabei mit Kanonen auf Spatzen geschossen denke ich mal...
Wie würdet ihr vorgehen?

Viele Grüße
Hardy

King of the Hill
Beiträge: 12555
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 20.09.2016, 10:05

Da du von "diversen" VMs gesprochen scheidet doch vDGPU aka Passtrough aus weil du nicht genug Karten in den Server bekommst. Ausnahme waere das die Karte mehrere GPUs haette (was sie haben).

Hohe Konsolidierung:
K1-> Tesla10

Leistung:
K2-> Tesla60

Aus der Tesla60 (4 GPUs, 4x8GB Speicher) wuerdest du max. 64 User herausbekommen mit dem kleinsten Profil. Die K1/K2 sind die alten und die Tesla 10/60 die Nachfolger.

Ich kenne die Beschleunigung auch nur mittels PCoIP in unser Horizon Umgebung. Ob man das fuer kleines Geld auch anders fuer einge VMs hinbekommt kann ich dir nicht sagen. Was vGPU angeht so sind da so vorraussetzungen wie Enterprise Plus usw. zu erfuellen.

Intel und AMD werden auf dem Papier auch genannt aber da hab ich noch nie was in Aktion gesehen. In der Praxis findet man nur die Nvidia Loesung.

Ich habe hier K2 in unsere R730. Achja.... die R730 "braucht" das GPU Kit, die 1100er Netzteile und es sind nur bestimmte CPU/Kuehler supportet.

Wenn du meinst wir sollten mal telefonieren so schreib eine PM.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 87
Registriert: 24.08.2006, 22:33

Beitragvon hardye » 20.09.2016, 10:27

Vielen Dank irix,
ob es mehr als eine VM im System wird, ist noch nicht klar. Aktuell geht es um eine.
Wie könnte das Szenario denn dann aussehen?
Über die Lizensierung (aktuell ist ESX als VSphere Standard lizensiert) habe ich mir in dem Zusammenhang noch gar keine Gedanken gemacht.
Aktuell benötige ich also erst einmal HW-GPU Unterstützung in einer VM.

Viele Grüße
Hardy

King of the Hill
Beiträge: 12555
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 20.09.2016, 10:54

Nun wie es normal geht wollte ich oben beschrieben haben. Eine Nvidia Grid und Horizon VIEW und ab gehts. Allerdings Budgettechnisch eine Zahl mit 4 und eher 5 stellen.

Ob es anders geht dafuer muesste sich hier nun die Bastel und Whitebox Fraktion erheben und kundtun was nach dem Passthrough einer ATI/Gforce zu rueber kommt. Was dann RDP draus macht ist dann nochmal was anderes. Ich habe da meine Zweifel ob es sich so realisieren lassen wuerde. Mal von Support in einer Produktionsumgebung abgesehen.

Wenn es nur erstmal um einen Test geht.... wir stellen unseren Kunden nach Absprache Win7 VMs bereit auf die sie zugreifen konennen und innen drin ist halt vGPU oder DGPU zwecks Tests. Wenn das was waere melde dich halt. Pruefe halt ob deine Software einen Trial/Demo Mode hat oder was Lizenztechnisch zu beachten ist.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 92
Registriert: 18.10.2015, 18:15

Beitragvon Whitemoon » 20.09.2016, 19:02

Alternativ schau dir Geräte ala Fujitsu C740 an. Diese ist primär als Remote Workstation entwickelt. Mit Hilfe von Teradici kann von einem Thinclient wie Fujitsu Futro L420 eine direkte Verbindung zur Maschine aufgebaut werden, ohne VMware Connection Server und Co. Mehr dazu...


Zurück zu „vSphere 6.0“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast