Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Bessere Backupmöglickeiten mit vSphere 6.0 ?

Alles zum Thema vSphere 6, ESXi 6.0 und vCenter Server.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 16
Registriert: 18.07.2015, 18:16

Bessere Backupmöglickeiten mit vSphere 6.0 ?

Beitragvon Beginner147 » 19.06.2016, 11:18

Wir sind dabei zu überlegen, von vSphere 5 bzw 5.5 auf 6.0 aufzurüsten. Wir verwenden die kostenlose Version. Gibt es hier bei vSphere 6.0 verbesserte Beackup Möglichkeiten gegenüber 5.0 oder 5.5?

Experte
Beiträge: 1335
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 19.06.2016, 11:27

Da ändert sich nichts an der Situation, die API's fürs Backup gibt es nur Kauf-Version.

Sie die 440€ wirklich nicht da?
http://www.software-express.de/virtuali ... -im-april/

Guru
Beiträge: 2938
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Re: Bessere Backupmöglickeiten mit vSphere 6.0 ?

Beitragvon rprengel » 19.06.2016, 11:31

Beginner147 hat geschrieben:Wir sind dabei zu überlegen, von vSphere 5 bzw 5.5 auf 6.0 aufzurüsten. Wir verwenden die kostenlose Version. Gibt es hier bei vSphere 6.0 verbesserte Beackup Möglichkeiten gegenüber 5.0 oder 5.5?


Trilead kostet nicht die Welt und du bist sauber durch.
Gruss

Experte
Beiträge: 1335
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Re: Bessere Backupmöglickeiten mit vSphere 6.0 ?

Beitragvon Supi » 19.06.2016, 11:52

rprengel hat geschrieben:Trilead kostet nicht die Welt und du bist sauber durch.
Gruss


@RpEngel: Stimmt, daran hatte ich gar nicht gedacht. War es bei Trilead früher nicht so, das man mit der Kauflizenz unbegrenzt Server sichern konnte? Oder gab es die "Beschränkung" mit 4 bzw 6 Sockel früher auch schon?

("einfache Lizenz", mehr sockel kann man ja nachkaufen)

Guru
Beiträge: 2938
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Re: Bessere Backupmöglickeiten mit vSphere 6.0 ?

Beitragvon rprengel » 19.06.2016, 12:37

Supi hat geschrieben:
rprengel hat geschrieben:Trilead kostet nicht die Welt und du bist sauber durch.
Gruss


@RpEngel: Stimmt, daran hatte ich gar nicht gedacht. War es bei Trilead früher nicht so, das man mit der Kauflizenz unbegrenzt Server sichern konnte? Oder gab es die "Beschränkung" mit 4 bzw 6 Sockel früher auch schon?

("einfache Lizenz", mehr sockel kann man ja nachkaufen)


Hallo,
steht alles auf der Webseite.
Nach meinem Stand ist die Lizenz nicht technisch limitiert.
Gruss

Member
Beiträge: 16
Registriert: 18.07.2015, 18:16

Beitragvon Beginner147 » 19.06.2016, 16:24

Mein ihr "VMware vSphere 6 Essentials Plus Kit":
Ist es da nicht gescheiter die jährliche Lizenz zu nehmen, wenn man nur ein (physikalisches) Gerät betreibt?

Ist Trilead das Selbe?

Funktionieren die "alten" vSphere Versionen genauso mit der Backupsoftware?

Experte
Beiträge: 1335
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 19.06.2016, 16:43

Beginner147 hat geschrieben:Funktionieren die alten vSphere Vwersionen genauso mit der Backupsoftware?


Also zumeist wird alles ab ESXi 4.1/5.0 unterstützt.

Dazu, Ich meine das hier :
VMware vSphere 6 Essentials Kit; maximal 3 Hosts mit je 2 CPUs : Kostet 440€.

Damit kannst du dann die Backup-APIs von Vmware nutzen.

Trilead bzw. jetzt HPE VM Explorer unterstützt auch den Backup vom kostenlosen ESXi ohne Lizenz.
Vielleicht einfach mal dessen Free-Edition testen. Bei dieser kann man den Backup halt nicht automatisieren.

Es gilt also zu beachten 1x die Lizenz für Vmware und 1x die fürs Backup-Programm.

Mit dem kauf der VMWARE Lizenz könntest du dann auch andere Anwendungen nutzen wie Veeam.

Also deine Möglichkeiten:

a) VM Explorer Free > kostenlos. Alles per Hand

b) VM Explorer Professional Edition Starter Pack Lizenz ca 600€
Automatisiert, aber ohne Nutzung von VMWARE API wie CBT.

c) VMWare Lizenz 440€ + VM Explorer 620€ oder Veeam Essentials ca 720€.

Zu Variante c wird dir hier wohl jeder raten, wenn man selber nur einsteiger ist und eine verlässliche Lösung sucht.

Member
Beiträge: 172
Registriert: 01.12.2015, 18:35

Beitragvon Stefan.r » 19.06.2016, 16:45

Beginner147 hat geschrieben:Mein ihr "VMware vSphere 6 Essentials Plus Kit":
Ist es da nicht gescheiter die jährliche Lizenz zu nehmen, wenn man nur ein (physikalisches) Gerät betreibt?

Ist Trilead das Selbe?

Funktionieren die alten vSphere Vwersionen genauso mit der Backupsoftware?



Bedenkt das der Preis den HP angibt ohne Support ist und ihr Minimum für 1 Jahr also 110€ SUpport dazu kaufen müsst, also Sind es 620€ + 110€ = 730€

ja sie funktionieren genauso, nur wegen Backup Upgrade zu wollen ist sinfrei, HPE bevor HP hatte noch kein Limit, nach dem Kauf hat es nun eins, wenn du nett fragst bekommste auch noch 10% dann biste bei EUR 656€

noch ne Anmerkung: HPE Supportet zwar auch Inc Backups in der 4Free Version des ESX, er geht hier aber die ganze Virtuelle Festplatte anhand von MD5 Hashs Blöcken durch, womit dies langsamer ist als die CBT Funktion

Guru
Beiträge: 2938
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Beitragvon rprengel » 20.06.2016, 07:09

Supi hat geschrieben:
c) VMWare Lizenz 440€ + VM Explorer 620€ oder Veeam Essentials ca 720€.

Zu Variante c wird dir hier wohl jeder raten, wenn man selber nur einsteiger ist und eine verlässliche Lösung sucht.


Wäre nur die Frage wieviele Host er am Start hat oder mittelfristig plant.
Ich habe mit meiner VM-Explorerversion aktuell 25 Hosts mit grob 200 VMs für kleines Geld auf ESX 5.5i in der Sicherung.
Veeam hat da wenn ich das richtig sehe ein Limit eingebaut.
Hier gibt es die Trilead vom VM-Explorer
https://ssl.www8.hp.com/us/en/ssl/leadg ... tionid=gel

King of the Hill
Beiträge: 12569
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 20.06.2016, 08:50

rprengel hat geschrieben:..
Veeam hat da wenn ich das richtig sehe ein Limit eingebaut.


Das ist soweit korrekt mit dem "Limit". Allerdings ist damit gemeint das man ein Veeam Essentials 3x nur kaufen kann um in Summe 6 CPUs abzudecken. Wenn es darueber hinaus geht gehts nur mit Einzellizenzierung. Ein Upgrade ist immer moeglich und man zahlt auch nur das Delta und nicht wie bei VMware noch ein Schmerzensgeld. Auch der Support wird zu 100% aufgewertet.

Gruss
Joerg

Guru
Beiträge: 2938
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Beitragvon rprengel » 20.06.2016, 09:10

irix hat geschrieben:
rprengel hat geschrieben:..
Veeam hat da wenn ich das richtig sehe ein Limit eingebaut.


Das ist soweit korrekt mit dem "Limit". Allerdings ist damit gemeint das man ein Veeam Essentials 3x nur kaufen kann um in Summe 6 CPUs abzudecken. Wenn es darueber hinaus geht gehts nur mit Einzellizenzierung. Ein Upgrade ist immer moeglich und man zahlt auch nur das Delta und nicht wie bei VMware noch ein Schmerzensgeld. Auch der Support wird zu 100% aufgewertet.

Gruss
Joerg

also ist Trilead für nicht High-End Umgebungen die flexiblere und günstigere Wahl.
Oder übersehe ich was?

Gruss

King of the Hill
Beiträge: 12569
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 20.06.2016, 09:24

rprengel hat geschrieben:...
also ist Trilead für nicht High-End Umgebungen die flexiblere und günstigere Wahl.


Das wird so sein fuer deine sehr spezielle Umgebung oder halt fuer die 0,- Fraktion. Auch ich kenne kein Produkt mit dem an 25 Hosts guenstiger sichern kann.

Ansonsten kann ich sagen das meine Kleinkunden ihren 4TB SBS gerne auch in kurzer Zeit gesichert haben wollen und mit einer Ausfallzeit von < 2min rechnen (Ok.. das zurueck verschieben ist dann eine Downtime am Abend und dauert dann halt). Mal von Exchange und Logtruncation abgesehen.

Evtl. kann ja mal einer der HP Partner was zu den Gruenden des Kaufs oder auch Roadmap sagen.

Da wo ich Trilead hin verkauft habe da moegen die Kunden die Einfachkeit. Die anderen hatten viele andere Punkte auf dem Wunschzettel drum kaufen sie was anderes.

Gruss
Joerg

Guru
Beiträge: 2938
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Beitragvon rprengel » 20.06.2016, 10:12

irix hat geschrieben:
rprengel hat geschrieben:...
also ist Trilead für nicht High-End Umgebungen die flexiblere und günstigere Wahl.


Das wird so sein fuer deine sehr spezielle Umgebung oder halt fuer die 0,- Fraktion. Auch ich kenne kein Produkt mit dem an 25 Hosts guenstiger sichern kann.


Null Euro ja auch nicht so grob 650 Euro pro Jahr haben wir für eine Lizenz gezahlt.
Mein Pukt ist nur das man jederzeit neue Hosts rein packen kann ohne auf Limits zu stossen.
Wenn man natürlich ausgefeiltere Sicherungsstrategien benötigt ist Trilead dann eher nur zweite Wahl.

Gruss

Ralf

King of the Hill
Beiträge: 12569
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 20.06.2016, 10:38

rprengel hat geschrieben:Das wird so sein fuer deine sehr spezielle Umgebung oder halt fuer die 0,- Fraktion. Auch ich kenne kein Produkt mit dem an 25 Hosts guenstiger sichern kann.


Null Euro ja auch nicht so grob 650 Euro pro Jahr haben wir für eine Lizenz gezahlt.[/quote]

Yupp... aber wer das Budget fuer 25 phys. Host und 200VMs hat bei dem sind 650,- nichts.


Mein Punkt ist nur das man jederzeit neue Hosts rein packen kann ohne auf Limits zu stossen.


Ja... kenne auch nicht so wirklich viele Produkte wo die Lizenzierung dermassen Einfach ist. Fuer den Endkunden im ersten Schritt natuerlich extrem gut... obs auf Dauer fuer den Hersteller ein tragbares Geschaeftsmodell ist dann was anderes.

Wenn man natürlich ausgefeiltere Sicherungsstrategien benötigt ist Trilead dann eher nur zweite Wahl.


Genau... drum erfreuen wir uns auch das wir die Wahl der Qual haben :)

Gruss
Joerg

Guru
Beiträge: 2938
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Beitragvon rprengel » 20.06.2016, 10:46

irix hat geschrieben:
rprengel hat geschrieben:Yupp... aber wer das Budget fuer 25 phys. Host und 200VMs hat bei dem sind 650,- nichts.

Joerg


Nix Budget,
abgelegtes Material der Kollegen die die kritischen Systeme betreuen.
Aber weh getan haben die 600 Euro tatsächlich nicht. das war drin.
Wenn es um Sicherheit etc. geht ist man hier schon bereit mal zuzuhören und nachzudenken.

Gruss


Zurück zu „vSphere 6.0“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast