Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Datenübertragung sehr unterschiedlich auf Data Storage

Alles zum Thema vSphere 6, ESXi 6.0 und vCenter Server.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 9
Registriert: 18.05.2012, 12:39

Datenübertragung sehr unterschiedlich auf Data Storage

Beitragvon jvasego » 13.06.2016, 12:38

Hallo zusammen,
wir haben seit einiger Zeit in problem mit unseren Datenspeichern.
Folgendes Szenario ist momentan eingerichtet.
HP ML350G6 mit einem Raid5 am P410i Adapoter aus 4 SAS Platten.
Zusätzlich haben wir 4 x 3 TB an den SATA Controllern als Storage hängen.
VMware vSphere 6 Hypervisor -> HP Image

Nun zu dem Problem:
Auf zwei SATA Platten ist jeweils eine vmdisk mit je 1 TB eingerichtet. beide vmdisks sind in Windows Servern 2008 R2 angebunden auf identische Art und Weise.
Hier wiederum haben wir Netzfreigaben für Windows eingerichtet.

Kopiere ich nun auf die eine Disk eine Datei findet dies mit ca. 80MB/s statt.
Auf die andere Disk kopiere ich max. mit 5 - 7 MB/s. Gleiche Quelle, gleiche Datei
Beide vmdisks sind thick provisioned lazy zeroed.

Ich bin Schritt für Schritt beide VM Konfigurationen durchgegangen, sie sind zu 100% identisch.

Wie kann das sein?

Danke für jeglichen Hinweis.

Guru
Beiträge: 2519
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Beitragvon ~thc » 13.06.2016, 12:49

Sind die beiden SATA-Platten identisch?

Member
Beiträge: 9
Registriert: 18.05.2012, 12:39

Beitragvon jvasego » 13.06.2016, 12:54

ja, absolut identisch.

Member
Beiträge: 9
Registriert: 18.05.2012, 12:39

Beitragvon jvasego » 13.06.2016, 13:12

Was ich ergänzend noch erwähnen muss:
Wenn ich eine große Datei, z.B. ein DVD ISO kopiere, dann ist das eine Storage konstant mit 80MB/s dabei.
Das andere Storage geht hoch auf ca. 65MB/s für etwa 2 - 5 Sekunden, bricht dann komplett auf 0MB/s ein und geht dann in Intervallen immer mal wieder auf 25MB/s bis max. ca. 40MB/s dazwischen immer mal wieder auf 0 MB/s runter.

Viele kleine Dateien werden im Schnitt mit 400KB/s !! bis max. 3 MB/s !! kopiert.

Profi
Beiträge: 993
Registriert: 31.03.2008, 17:26
Wohnort: Einzugsbereich des FC Schalke 04
Kontaktdaten:

Beitragvon kastlr » 13.06.2016, 14:29

Hallo,

häng dich doch mal während deines Kopiervorganges mit einem tail -f an folgende Logdateien.
    /var/run/log/vmkernel.log
    /var/run/log/vobd.log
Eventuell wirst du da ja ein paar/viele SCSI Fehler sehen oder sonstige Hinweise auf das Problem finden können..

Gruß,
Ralf

Guru
Beiträge: 2519
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Beitragvon ~thc » 13.06.2016, 14:30

Werden die Platten vom gleichen ESXI-Treiber verwaltet - also sind das zwei Ports desselben Controllers?

Member
Beiträge: 9
Registriert: 18.05.2012, 12:39

Beitragvon jvasego » 14.06.2016, 11:47

So, ich bin schon mal ein ganzes Stück weiter:
Es liegt nicht an VMWARE oder am Storage.

Ich habe auf dem "langsamen" Storage eine weitere vmdisk erstellt und im Windows Server bereit gestellt. Gleiches Problem, extrem langsam.
Dann habe ich die gleiche Disk auf dem gleichen Storage in einem anderen Windows Server bereit gestellt und siehe da, volle Performance. Es muss also am Windows Server liegen.

Ist jetzt zwar etwas offtopic, aber vielleicht hat ja jemand den entscheidenen Hinweis.

Die Disk ist im langsamen Server als Netzlaufwerk eingebunden und mit einer Windowsfreigabe versehen. Dieser Server ist auch unser Domaincontroller. Ich denke da muss der Fehler irgendwo liegen. Wahrscheinlich irgendeine dusselige Konfiguration.

Member
Beiträge: 9
Registriert: 18.05.2012, 12:39

Beitragvon jvasego » 14.06.2016, 13:42

Und schon ist alles wieder gut.

Ich habe es herausgefunden.
Es liegt an Gruppenrichtlinien bezgl SMB Kommunikationsverschlüsselung.

Hier der entsprechende Technet Beitrag:
https://social.technet.microsoft.com/Forums/security/de-DE/532d124f-f9d3-4397-8e7d-809924a3009c/netzwerkzugriff-sehr-langsam-server-2012-r2-essentials?forum=windowsserver8de

Danke für die Hilfen!

Experte
Beiträge: 1342
Registriert: 30.03.2009, 17:13

Beitragvon UrsDerBär » 14.06.2016, 18:21

EDIT: Das kommt davon wenn man nicht guck nach ner Weile und trotzdem schreibt und sendet... Haben aber ins gleiche Horn geblasen... Authentifizierungsprobleme (SMB-Signing) sowie Write-Cache Windows.

Letzteres zu aktivieren finde ich immer naja... Bessere Schreibwerte bekommt man dann aber nur mit SSD's oder "richtigen" RAID-Controller mit gut Cache.


Zurück zu „vSphere 6.0“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste