Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

vSphere 6 Standard und VAAI

Alles zum Thema vSphere 6, ESXi 6.0 und vCenter Server.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 39
Registriert: 28.12.2011, 14:46

vSphere 6 Standard und VAAI

Beitragvon wannabee » 14.10.2015, 10:41

Guten Morgen zusammen,

wie allseits bekannt ist, wurde mit vSphere 6 die VAAI Funktialität auch für vSphere Standard freigegeben.

Ich habe nun unser vCenter sowie einen Host auf Version 6 gebracht. Das Storage System ist eine MD3660i von Dell und VAAI fähig.
Testweise wollte ich nun eine 100GB Große VM via sVmotion verschieben um zu sehen ob VAAI funktioniert.
"Gefühlt" wurde bei diesem sVmoition Vorgang kein VAAI benutzt.

Unter den erweiterten Einstellungen unter "DataMover" sind alle Werte auf "1" gesetzt.

Gibt es noch ein Rädchen an dem ich drehen muss? Gibt es eine Möglichkeit zu sehen warum bzw. warum nicht VAAI benutzt wird?

Vielen Dank

Experte
Beiträge: 1335
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 14.10.2015, 12:49

Wie schnell war es denn vorher?

die MD3660i hat wenn ich richtig sehe 2x10GBit pro Controller.
Also max. 2GB/s wenn der Datentransfer über beide Ports des Controllers läuft.
Gehen wir vom minimum aus. 1GB.. also 1000MB/s.

Dann müsstest du schon zwischen unterschiedlichen Laufwerksgruppen kopieren. Also 10 HDD in Raid-5 zu 10 HDD/SSD Raid-10.
und dann müssen diese auch noch diese Datenrate sequentiell stemmen können.
Dazu kommt das schon unter 5.5 mit einem Update die Funktion "inoffiziell" generell für alle Version aktiviert wurde.


Hast du schon mit ESXTOP geschaut, ob VAAI bei SVMOTION aktiv ist :
http://rickardnobel.se/monitor-vaai-wit ... -esxi-5-0/

Member
Beiträge: 39
Registriert: 28.12.2011, 14:46

Beitragvon wannabee » 14.10.2015, 14:26

Hallo :-)

Wie schnell war es denn vorher?

sVMotion war NIE langsam. Allerdings "dachte" ich dass mit VAAI der Vorgang schneller gehen müsste -> da ja alles intern im SAN läuft

Code: Alles auswählen

die MD3660i hat wenn ich richtig sehe 2x10GBit pro Controller.
Also max. 2GB/s wenn der Datentransfer über beide Ports des Controllers läuft.
Gehen wir vom minimum aus. 1GB.. also 1000MB/s.


Ich habe gerade einen sVMotion Vorgang am Laufen.
Von einem Raidpool (30 Platten mit je 10k rpm) auf ein Raidset (Raid10, 10 Platten, 10k rpm). Laut ESXTOP ist die Übertragung zwischen 150MB/s und 180MB/s
==> es wird definitiv VAAI benutzt (danke für den Link zum Überprüfen)

Ist diese Geschwindigkeit nun in Ordnung nach deiner Meinung?

Experte
Beiträge: 1335
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 14.10.2015, 15:30

wannabee hat geschrieben:
Ist diese Geschwindigkeit nun in Ordnung nach deiner Meinung?

Das kann dann doch eher unser Dell Spezi irix beantworten.
Ich habe "nur" eine MD3220i und verschiebe mit ca 100MB/s zwischen R-5 15K mit 7 Disk und 10 Disk 15K R-10.

EDIT: Dank VAAI jetzt doch mehr siehe letzten Post.

Aber noch nicht per ESXTOP geschaut. :roll:

Letzte FW : 08.20.08.60 drauf?
http://de.community.dell.com/techcenter ... evision/18

Member
Beiträge: 39
Registriert: 28.12.2011, 14:46

Beitragvon wannabee » 14.10.2015, 16:05

Die letzte FW ist mitlerweile: 08.20.11.60 und die ist drauf ;-)

Ich wünschte ich hätte auch 15k Platten ^-^

Experte
Beiträge: 1335
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 14.10.2015, 16:07

will mal nicht ganz faul sein:
Wobei das die Gesamt-Rate der MD darstellt, jeweils vmotion aktiver VM von R5 auf R5 bzw R5 auf R10.
Bild

Member
Beiträge: 39
Registriert: 28.12.2011, 14:46

Beitragvon wannabee » 14.10.2015, 16:50

Danke für deine Hilfe.

Ich habe mal das gleiche wie du gemacht. Ich habe eine VM mit ca. 60 GB Größe verschoben.
Anbei meine Screenshots ... irgendwie komm ich mir langsam vor .....

Bild
Bild

Experte
Beiträge: 1335
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 14.10.2015, 18:59

hm...da hast du wohl recht, dass da mehr Leistung da sein sollte.

Anbei eine VM, die ich zum Test auf ein Lenovo NAS (PX6-300D) 6 Disk 7.2K R5 verschoben hatte und nun wieder zurück auf die MD3220i auf eine Lun die auf einem Raid mit 6x300GB 15K im R5 liegt.
Bild

noch mal intern (VMWARE VAAI in Aktion mit ESXI 5.5 und Standard Lizenz!)
zwischen 6x300GB 15K Raid5 und 7x146GB 15K Raid5. Beide Raids dem gleichen Controller der MD3220i zugeordnet!
Bild

Wo ich gerade am testen bin...
SVmotion gleiches 6-Disk Raid5-Set (6x300GB 15K), zwischen 2 LUNS auf diesem Raid-Set.
Bild

A) VAAI bringt ordentlich was
B) die "alte" MD3220i hat trotz reinen Platten ordentlich Power.

Experte
Beiträge: 1335
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 14.10.2015, 21:12

wannabee hat geschrieben:Danke für deine Hilfe.

Ich habe mal das gleiche wie du gemacht. Ich habe eine VM mit ca. 60 GB Größe verschoben.
irgendwie komm ich mir langsam vor .....



Schau mal hier rein:
http://i.dell.com/sites/doccontent/shar ... Report.pdf

Die Dynamic Disk Pools (DDP) sind wohl gerade bei sequentieller Last etwas langsamer.
Dazu dann auch Raid-6 zu meinem Raid-5.

Member
Beiträge: 39
Registriert: 28.12.2011, 14:46

Beitragvon wannabee » 15.10.2015, 08:25

Ich habe nun versucht den Raidpool außen vor zu lassen.
Also eine 60 GB VM von einer Raidgroup1 (Raid10, 10 Festplatten a 10k) zu einer anderen Raidgroup2 (Raid10, 10 Festplatten a 10k)
Ergebnis siehe unten ....

Bild


Kann es vielleicht wirklich an den 10k Platten liegen?[/img]


Und weil ich auch gerade am testen bin.
Innerhalb eines Raidset von einem Volume auf das andere. Immer mit 10k Platten

Bild

Experte
Beiträge: 1335
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 15.10.2015, 09:55

@ wannabee: Ich würde jetzt nicht zuviel auf die sequentiellen Transfers geben. Wobei ein 10Platten Raid-10 auch mit 10K Platten schneller als mein Raid5 sein sollte.

Teste mal mit IOMeter:
http://vmktree.org/iometer/ Test mit 8GB File
Für Vergleichswerte mal nach "vmware open performance test iometer" suchen.

Alternativ meine Werte hier http://vmware-forum.de/viewtopic.php?p=157029
wobei die noch unter 4.1 getestet sind und ich habe die Werte immer nur aus der "übersicht" rausgeschrieben.


Zurück zu „vSphere 6.0“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste