Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

Large packet loss at the guest OS level on the VMXNET3 vNIC

Alles zum Thema vSphere 6, ESXi 6.0 und vCenter Server.

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix

Member
Beiträge: 475
Registriert: 08.08.2008, 10:45

Large packet loss at the guest OS level on the VMXNET3 vNIC

Beitragvon pirx » 29.09.2015, 08:20

Hallo,

unsere Exchange Kollegen hatten wegen Problemen Kontakt mit dem MS Support, dieser verwies auf den KB Artikel "Large packet loss at the guest OS level on the VMXNET3 vNIC in ESXi (http://kb.vmware.com/kb/2039495)".

Ich finde den Artikel etwas vage, das Problem scheint auch schon länger zu existieren. Hat jemand die beschriebenen Schritte schon einmal durchgeführt? Welche Werte habt ihr genommen?



To reduce burst traffic drops in Windows Buffer Settings:

Click Start > Control Panel > Device Manager.
Right-click vmxnet3 and click Properties.
Click the Advanced tab.
Click Small Rx Buffers and increase the value. The default value is 512 and the maximum is 8192.
Click Rx Ring #1 Size and increase the value. The default value is 1024 and the maximum is 4096.

Experte
Beiträge: 1887
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Beitragvon ~thc » 29.09.2015, 12:46

Hast du ein Test-Lab für 6.0? Dann könnte man eine 2K8 R2-VM mit VMXNET3-Adapter einmal normal und einmal mit maximalen Settings starten und schauen, wie groß der Overhead dann wirklich wird. Zum Abschätzen, wie viel RAM auf den ESXi-Hosts benötigt wird.

Member
Beiträge: 475
Registriert: 08.08.2008, 10:45

Beitragvon pirx » 29.09.2015, 13:49

~thc hat geschrieben:Hast du ein Test-Lab für 6.0? Dann könnte man eine 2K8 R2-VM mit VMXNET3-Adapter einmal normal und einmal mit maximalen Settings starten und schauen, wie groß der Overhead dann wirklich wird. Zum Abschätzen, wie viel RAM auf den ESXi-Hosts benötigt wird.



Ich weiß gar nicht genau auf was ich bzgl. der Discards schauen soll. In den Performance Charts der VMs sehe ich bei fast jeder VM "Received packets dropped", wie hier http://imgur.com/fu5oC4b. Die Vm macht praktisch nichts, das ist kein Exchange oder sonst etwas das bursts im Netzwerk erzeugt.

In der VM sieht das dann so aus.

netsh interface ipv4>show ipstats
MIB-II IP Statistics
------------------------------------------------------
Forwarding is: Disabled
Default TTL: 128
In Receives: 109869271
In Header Errors: 0
In Address Errors: 553
Datagrams Forwarded: 0
In Unknown Protocol: 0
In Discarded: 1882809
In Delivered: 108009601
Out Requests: 232481003
Routing Discards: 0
Out Discards: 1123
Out No Routes: 227
Reassembly Timeout: 60
Reassembly Required: 0
Reassembled Ok: 0
Reassembly Failures: 0
Fragments Ok: 0
Fragments Failed: 0
Fragments Created: 0



Sind das jetzt schon Werte die kritisch sind, oder ist das normales Grundrauschen?

Experte
Beiträge: 1887
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Beitragvon ~thc » 29.09.2015, 14:20

Also auf meinen vExchange-Servern (ohne VMXNET3) sehen die Stats ähnlich aus. Die Werte innerhalb der VM sollten also kein Problem sein.

Im ESXi sind bei mir alle Received Packets Dropped (der vmnics und der VMs) 0 (Flatline).

Member
Beiträge: 475
Registriert: 08.08.2008, 10:45

Beitragvon pirx » 30.09.2015, 08:30

~thc hat geschrieben:Also auf meinen vExchange-Servern (ohne VMXNET3) sehen die Stats ähnlich aus. Die Werte innerhalb der VM sollten also kein Problem sein.

Im ESXi sind bei mir alle Received Packets Dropped (der vmnics und der VMs) 0 (Flatline).


Auf dem ESXi selber ist die Receive packets dropped Linie auch eine Gerade. Die Graphen für die VMs zeigen aber alle dropped packages, egal ob Windows oder Linux. Keine Ahnung in welchem Rahmen das normal ist.

vRealize OPS zeigt mir aber für ein große Anzahl an VMs dropped packages Warnungen. Egal welcher Cluster und welche Hardware (pNIC, Server usw).

Experte
Beiträge: 1887
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Beitragvon ~thc » 30.09.2015, 08:52

Hast du auch eine VM mit E1000(E) zum Vergleich?

Member
Beiträge: 475
Registriert: 08.08.2008, 10:45

Beitragvon pirx » 30.09.2015, 11:20

~thc hat geschrieben:Hast du auch eine VM mit E1000(E) zum Vergleich?


Gleiches Verhalten. Die Dimension der drops ist auch auf den meisten VMs in einem Cluster auf allen Hosts vergleichbar (die Kurve auf den VMs sieht auch fast identisch aus). Das Thema ist auch nicht neu, ich das schon länger bemerkt, aber auf ein Grundrauschen zurückgeführt.

Es betrifft aber nicht alle Cluster. Bei manchen sehe ich bei den VMs einer gerade Nulllinie.

Momentan sieht es für mich aus, als würde das ausschließlich bei VMs in unseren 6.0er Clustern auftreten.

Edit: https://www.reddit.com/r/vmware/comment ... d_counter/


Zurück zu „vSphere 6.0“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste