Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

Best Practice bzw. Empfehlung: Anbindung mehrer NFS Storages

Alles zum Thema vSphere 6, ESXi 6.0 und vCenter Server.

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix

Member
Beiträge: 34
Registriert: 19.04.2010, 21:13
Wohnort: Hessen

Best Practice bzw. Empfehlung: Anbindung mehrer NFS Storages

Beitragvon SteffenM » 18.07.2015, 09:20

Hallo,

ich baue aktuell mein Lab ein wenig um / aus und in diesem Zusammenhang sind gerade folgende fragen aufgetaucht:

Zum Einsatz soll Version 6 kommen!

- Ich hatte bisher ein NAS via NFS als Starage angebunden. Dies war, wie auch von VMware empfohlen, über ein separates VLAN + LAG/LACP angebunden. Das komplette Volumen wurde dabei über einen NFS Share freigegeben. Nun habe ich ein weiteres NAS (soll in Zukunft als Haupt-Storage dienen) und frage mich ob ich für diesen Storage ein weiteres VLAN definieren soll oder ob alle Storages ein VLAN gemeinsam nutzen sollen? Ist es außerdem empfehlenswert ein Volume in mehrere aufzuteilen und dann auch über mehrer NFS zu mounten (Lastverteilung gegen Kapazitätsausnutzung)?

- Zusätzlich habe ich im Host eine SSD, die als Host-Cache genutzt werden kann. Was an Kapazität macht denn hier Sinn bzw. was würdet Ihr empfehlen? Macht es evt. mehr Sinn die SSD als Speicherort für Auslagerungsdateien zu definieren?

- Aktuell habe ich als NFS Paketgröße 8KB. Ist das immer noch die empfohlene Wahl?

- Spricht was gegen den Umstieg auf NFSv4, da ich nun von 5.5 auf 6 gehen will?


PS: Ist es immer noch aktuell, dass die vCenter Appliance keinen Update Manager hat? Wie macht Ihr das mit der Appliance in Bezug auf Updates?


Vielen Dank für jeden Tipp oder Anregung!


Gruß, Steffen

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11342
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 18.07.2015, 11:04

Aus meiner Sicht macht eine SSD als Speicherort fuer die Auslagerungsdateien nur in den allerseltesten Faellen Sinn.
- Die Swap-Datei wird beim Start einer VM angelegt
- Aktiv benutzt wird die Datei dann wenn dem Host der Speicher ausgeht

Sollte obiges bei dir nicht der Regelfall sein sehe ich in diesem Vorgehen keinen Sinn. Wir benutzen lokales Flash mit vFRC oder FVP(PernixData).

Ja alle Neudeployements sowie wenn mit wenig Aufwand vertretbar bekommen die Kunden die VCSA und nicht mehr die Windows Version. Zum Patchen installiert man einfach den VUM in einer Windows VM und verbindet dieses mit der VCSA. Diese VM macht dann auch bei uns das Scripting/Automatisierung etc.

Zum NFS Part kann ich nichts sagen. Aber ich wuerde kein weiteres VLAN machen sondern es reicht wenn du da eines fuer dein Storage Netzwerk hast.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 34
Registriert: 19.04.2010, 21:13
Wohnort: Hessen

Beitragvon SteffenM » 18.07.2015, 11:20

Servus Jörg.

irix hat geschrieben:Aus meiner Sicht macht eine SSD als Speicherort fuer die Auslagerungsdateien nur in den allerseltesten Faellen Sinn.
- Die Swap-Datei wird beim Start einer VM angelegt
- Aktiv benutzt wird die Datei dann wenn dem Host der Speicher ausgeht


Ist nicht der Fall und dachte ich mir auch schon so!

irix hat geschrieben:Sollte obiges bei dir nicht der Regelfall sein sehe ich in diesem Vorgehen keinen Sinn. Wir benutzen lokales Flash mit vFRC oder FVP(PernixData).


Lokaler Flash, also Du meinst die normale SSD Host Cache Geschichte? FRC oder FVP(PernixData) sagt mir gar nix?

irix hat geschrieben:Zum Patchen installiert man einfach den VUM in einer Windows VM und verbindet dieses mit der VCSA. Diese VM macht dann auch bei uns das Scripting/Automatisierung etc.


Habe die VCSA noch nicht installiert, aber wenn es so wie von Dir beschrieben machbar bzw. einfach zu konfigurieren ist, werde ich es dann auch so machen.

irix hat geschrieben:Zum NFS Part kann ich nichts sagen. Aber ich wuerde kein weiteres VLAN machen sondern es reicht wenn du da eines fuer dein Storage Netzwerk hast.


Ja, mein Gefühl hatte mir diese Vorgehen auch empfohlen.

Vielen Dank für deine Hinweise bzw. Bemerkungen.
Steffen


Zurück zu „vSphere 6.0“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste