Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

Frage zum Update von ESXi 4.1 auf vSphere 6.0

Alles zum Thema vSphere 6, ESXi 6.0 und vCenter Server.

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 80
Registriert: 15.05.2007, 15:41
Wohnort: Sprockitown

Frage zum Update von ESXi 4.1 auf vSphere 6.0

Beitragvon twj64 » 11.06.2015, 16:22

Hallo zusammen,

ich habe derzeit einen Host mit ESXi 4.1 auf einem DELL R610 mir 2 XEON5650-CPUs, 1,2 TB RAID10 + 1 TB RAID1- HDDs , 72 GB RAM und insgesamt 15 virtuellen Maschinen im Einsatz.

Ich plane nunmehr den Ersatz auf einen neuen HP-Server DL385G mit 2xAMD O7278, 96 GB Ram, 2x1,8 TB RAID10-HDDs und ebenfalls 8 Netzwerkports.

Der neue Server soll unter dem vSphere 6 Essentials Kit für 3 Hosts (max. 2 Prozessoren je Host), betrieben werden.

Nun meine Frage, kann ich die virtuellen Maschinen nach der Basisinstallation einfach auf dem neuen System einspielen?
Eine Migration mittels vMotion scheidet doch aufgrund des fehlenden vCenters aus oder liege ich da falsch?

Hat jemand evtl. ein HowTo für mich?

Danke,

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11260
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 11.06.2015, 17:12

Irgendwie passt das Subject nicht zum Text.

1. Ueber das Downgrade von einem Intel auf nen altes AMD System kann man streiten aber der CPU Wechsel wuerde die Moeglichkeit eines vMotion zu nichte machen. Die VMs muessen also ausgeschaltet werden. Je nach MS Lizenz ist dann eine Reaktivierung notwendig nach der Migration auf den neuen Server

2. Ein vMotion bedingt ein vCenter. Dies ist Lizenmaessig zwar in deinem vSphere Essentials enthalten aber das vMotion Feature gehoert zu Essentials PLUS bzw. vSphere Standard und hoeher. Sofern du ein ein vCenter installierst (nimm die VCSA!!!) kannst du die VMs im migrieren zwischen den Hosts. Sollte der alte Host spaeter Ausserbetrieb gehen so installiere das vCenter auf dem neuen Server.

Die eigentliche Frage ob man von 4.1 auf 6.0 gehen kann muesste ich nach lesen aber gefuehlmaessig wuerde ich sagen der Sprung zu gross ist man min. 5.0 habe muesste.

Gruss
Joerg

Experte
Beiträge: 1311
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 11.06.2015, 21:03

Erwarte aber nicht zuviel, was "16" Core AMD vs 6core Gulftown Intel bringen. Ich vermute sogar es wird langsamer laufen.

Mal als Vergleich:
http://blocksandbytes.com/2013/09/12/ci ... n-e5-2670/

Der R610 ist doch noch immer ok und auch unter 6.0 supported auf der HCL.

4.1 zu 6.0 scheint nicht supported zu sein.

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 65
Registriert: 03.09.2013, 11:08

Beitragvon 2-D » 11.06.2015, 22:18

ein vCenter in Form einer VCSA kann man auch als Trial benutzen. :twisted:

ich glaube ich würde an deiner Stelle die VMs alle als ova Datei exportieren und auf den neuen Server als solche wieder importieren.

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11260
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 11.06.2015, 22:25

2-D hat geschrieben:ein vCenter in Form einer VCSA kann man auch als Trial benutzen. :twisted:


Das soll dann was ermoeglichen?

ich glaube ich würde an deiner Stelle die VMs alle als ova Datei exportieren und auf den neuen Server als solche wieder importieren.


Lieber nen vCenter deployen und die VMs damit schmerzfrei migireren.

Gruss
Joerg


Zurück zu „vSphere 6.0“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast