Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

vSphere HA

Alles zum Thema vSphere 6, ESXi 6.0 und vCenter Server.

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix

Member
Beiträge: 7
Registriert: 14.04.2015, 09:08

vSphere HA

Beitragvon christian.molecki » 14.04.2015, 09:31

Hallo zusammen,

wir haben ein HA-Cluster mit 2 Hosts.
Normalerweise darf ich jeden Host nur zur Hälfte auslasten, damit im Falle eines Ausfalls eines Hosts, der zweite Host automatisch übernehmen kann und sich nicht überlastet.

Ist es nun möglich, beide Hosts voll auszulasten und im Falle eines Ausfalls eines Hosts, die Leistungen der VMs so zu drosseln, dass ein Host nich überlastet?

Mit freundlichen Grüßen
C. Molecki

Experte
Beiträge: 1362
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Beitragvon JustMe » 14.04.2015, 10:25

Hier gilt zu bedenken, dass "voll auslasten" auf mehrere Aspekte ausgerichtet sein kann.

"Voll ausgelastet" hinisichtlich der CPU-Ressourcen ist normalerweise kein Problem (ausser, wenn man Reservierungen konfiguriert hat); die VMs laufen dann halt alle langsamer. Wenn man sicherstellen kann, dass der HA-Fall nur im Beisein eines Admins passiert, kann der natuerlich die (CPU-)Ressourcen fuer bestimmte unwichtige VMs begrenzen, um anderen wieder mehr Wumms zugestehen zu koennen.

Wenn man aber "voll ausgelastet" auf die vMEM-Zuweisung bezieht, dann ist das zumeist ein grosses Problem, weil man dies fast immer nicht im laufenden Betrieb der VMs umstellen kann. Denn wenn der ESXi-Host keinen freien Hauptspeicher fuer die weiteren VMs mehr zur Verfuegung hat, dann faengt er an zu swappen. Und dass moechte man fuer produktive VMs im allgemeinen eher nicht haben.

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11266
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 14.04.2015, 10:30

Jein,
du kannst Admission Control deaktivieren so das er versucht soviel VMs auf dem Host neuzustarten wir er Resourcen vorfindet. CPU ist hier weniger das Problem sondern der Memory welcher dem Host ausgeht und er nicht soschnell Resourcen freischaffen kann wie HA die VMs anstarten will.

In so Kleinstumgebungen deaktiveren wir nach Absprache mit dem Kunden das Admisson Control weil lieber eine VM gestartet und langsam,als eine VM nicht gestartet ist. Um Performance Probleme kann man sich dann am Montag morgen um 08:00 kuemmern.

Ansonsten Naegel mit Koepfen machen und die Resourcen erhoehen sprich mehr Speicher oder der 3. Host.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 7
Registriert: 14.04.2015, 09:08

Beitragvon christian.molecki » 14.04.2015, 10:33

Hallo,

vielen Dank für deine Antwort.

Auf unseren Fall gilt "Voll ausgelastet" hinsichtlich der CPU-Ressourcen.
Da die VMs mehr CPU-Auslastung als RAM-Auslastung haben, ist eine vorherige gezielte Aufteilung des RAMs für den Fall eines Ausfalls kein Problem.

Das der HA-Fall nur im Beisein eines Admins stattfindet, kann nicht sichergestellt werden.
Wenn alle VMs dann langsamer laufen ist für uns kein Problem. Wichtig ist nur das der zweite Host dann nicht komplett wegen der Last dicht macht.


Zurück zu „vSphere 6.0“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast