Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

usb Platte als Datastore formatieren

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix

Member
Beiträge: 3
Registriert: 12.07.2016, 00:16

usb Platte als Datastore formatieren

Beitragvon alberteinstein101 » 12.07.2016, 09:26

Hi,
ich möchte mit deisem Befehl die 2Terabyte Platte zur Verfügung stellen:

partedUtil setptbl /vmfs/devices/disks/mpx.vmhba37:C0:T0:L0 gpt "1 2048 3907029167 AA31E02A400F11DB9590000C2911D1B8 0"

Es kommt die Meldung:

Unable to satisfy all constraints on the partition.

was kann ich tun?

Danke und Grüße
stefan

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11465
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 12.07.2016, 10:05


Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11465
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 12.07.2016, 10:36

Mal von USB Konstrukt abgesehen gibts noch folgende Fallstricke
- Geraet bereits Formatiert von einem Fremdsystem
- Geraet verwendet 4K anstelle von 512Bytes fuer die Adressierung

Wenn du kannst mal mit einer kleineren Platte probieren wo man die Partitionstabellen vorher loescht.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 3
Registriert: 12.07.2016, 00:16

Beitragvon alberteinstein101 » 12.07.2016, 13:51

hallo joerg,

danke.
gibts denn die Möglichkeit, die USB Platte von Windows aus als vmfs zu partitionieren?
etwa mit easeus oder acronis, oder halt doch vmfs tools?

lg Stefan

Guru
Beiträge: 2617
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Beitragvon rprengel » 12.07.2016, 17:24

alberteinstein101 hat geschrieben:hallo joerg,

danke.
gibts denn die Möglichkeit, die USB Platte von Windows aus als vmfs zu partitionieren?
etwa mit easeus oder acronis, oder halt doch vmfs tools?

lg Stefan


Welches Problem willst du mit diesem Konstrukt lösen?
Gruss

Member
Beiträge: 3
Registriert: 12.07.2016, 00:16

Beitragvon alberteinstein101 » 12.07.2016, 19:44

ich möchte ein Backup meiner VM machen. Leider bekomme ich beim Kopieren der VM über das Windows SMB Protokoll dauernd Timeout Probleme, bzw. die Verbindung bricht ab. Bei 1,5TB Größe der VM ist es vermutlich besser, wenn ich es per USB mal probiere.

Bin übrigens etwas weiter gekommen:

nachdem ich

(mit diesem Befehl: eval expr $(partedUtil getptbl /dev/disks/mpx.vmhba36\:C0\:T0\:L0 | tail -1 | awk '{print $1 " \\* " $2 " \\* " $3}') - 1
31278554)


den richtigen EndSektor berechnet habe, kommt jetzt folgender Fehler beim Formatieren( nach dem dann das Partitionieren ohne Fehlermeldung durchlief - es war aber sehr schnell fertig!):

vmkfstools failed: vmkernel is not loaded or call not implemented.


ich stecke wieder fest :(

lg und dank

stefan

Guru
Beiträge: 2617
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Beitragvon rprengel » 12.07.2016, 19:52

alberteinstein101 hat geschrieben:ich möchte ein Backup meiner VM machen. Leider bekomme ich beim Kopieren der VM über das Windows SMB Protokoll dauernd Timeout Probleme, bzw. die Verbindung bricht ab. Bei 1,5TB Größe der VM ist es vermutlich besser, wenn ich es per USB mal probiere.

Bin übrigens etwas weiter gekommen:

nachdem ich

(mit diesem Befehl: eval expr $(partedUtil getptbl /dev/disks/mpx.vmhba36\:C0\:T0\:L0 | tail -1 | awk '{print $1 " \\* " $2 " \\* " $3}') - 1
31278554)


den richtigen EndSektor berechnet habe, kommt jetzt folgender Fehler beim Formatieren( nach dem dann das Partitionieren ohne Fehlermeldung durchlief - es war aber sehr schnell fertig!):

vmkfstools failed: vmkernel is not loaded or call not implemented.


ich stecke wieder fest :(

lg und dank

stefan


Hallo,
Bau dir aus alter Hardware einen NFS Server oder besorg dir ein leeres Gehäuse von qnap oder synology.
Da bindest du dann deine Platte ein und kannst sauber sichern. Alles andere ist Frickelkram.
Ich habe eine Win 7 VM mit Trilead vm Explorer laufen die sichert sauber alle VMs und sich selber täglich Versionsweise.
Der Trick ist das NFS Share dem ESXBekannt zu machen was kein Hexenwerk ist. Alternativ gibt es ausgefuchste Scripte die du nutzen kannst.
Gruss

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14692
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 13.07.2016, 00:07

(mit diesem Befehl: eval expr $(partedUtil getptbl /dev/disks/mpx.vmhba36\:C0\:T0\:L0 | tail -1 | awk '{print $1 " \\* " $2 " \\* " $3}') - 1
31278554)

Ist deine Platte genauso gross wie die aus dem Beispiel bei virten.net ???


Zurück zu „vSphere 5.5 / ESXi 5.5“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast