Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

Größe der VMs

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix

Member
Beiträge: 77
Registriert: 08.07.2008, 20:08

Größe der VMs

Beitragvon memphis1 » 07.06.2016, 14:26

Hallo zusammen,

gibt es eine Möglichkeit zu überwachen, welche VM an einem Tag wieviel Speicher auf der Storage produziert?

Gruß

Guru
Beiträge: 2617
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Re: Größe der VMs

Beitragvon rprengel » 07.06.2016, 14:51

memphis1 hat geschrieben:Hallo zusammen,

gibt es eine Möglichkeit zu überwachen, welche VM an einem Tag wieviel Speicher auf der Storage produziert?

Gruß


Mit einer Monitoring-Lösung den jeweiligen Ordner überwachen in dem die VM liegt?

Gruus

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11465
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 07.06.2016, 15:09

In vRO gibt es die Metriken "Disk Space|Provisioned Space for VM (GB)" und "Disk Space|Computed Demand (GB)" mit der man die Aenderungen einer VM ueber einen Zeitraum sieht. Dank der 2 Nachkommastellen wuerde man also was sehen wenn man sich 24h anguckt.

Zielt die Frage auf VM s welche Thinprovisioning sind oder auch das Thema Snapshot?

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 77
Registriert: 08.07.2008, 20:08

Beitragvon memphis1 » 07.06.2016, 15:22

Hallo,

OK, das mit dem Tool ist eine gute Idee, aber habe gerade keins installiert. Aber werde ich dann mal machen.

irix: Die frage bezieht sich nur auf Thinprovisioning VMs, keine Snapshots

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11465
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 07.06.2016, 15:50

Also fuer ESXi oder auch vCenter faellt micr nichts ein was da Out of the Box drin waere. Im vRO waere was drin.

Sofern der ESXi lizenziert ist mit einer Kaufversion so stehen die APIs offen. Ich wuerde dann mit einem Powershell Script angreifen und die Daten meiner Monitoringloesung (Nagios mit PNP4Nagios) uebergeben und er malt dann die Graphen.

Ansonsten holt man sich die Liste der VM, wackelt die vDisks durch und addiert deren phys. Groesse und schreibt es *.csv maessig in eine 'History' Datei. Den aktuellen Stand vergleichst du dann mit der History und bekommst die Differenz fuer einen Report.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 146
Registriert: 01.12.2015, 18:35

Beitragvon Stefan.r » 07.06.2016, 15:56

irix hat geschrieben:Also fuer ESXi oder auch vCenter faellt micr nichts ein was da Out of the Box drin waere. Im vRO waere was drin.

Sofern der ESXi lizenziert ist mit einer Kaufversion so stehen die APIs offen. Ich wuerde dann mit einem Powershell Script angreifen und die Daten meiner Monitoringloesung (Nagios mit PNP4Nagios) uebergeben und er malt dann die Graphen.

Ansonsten holt man sich die Liste der VM, wackelt die vDisks durch und addiert deren phys. Groesse und schreibt es *.csv maessig in eine 'History' Datei. Den aktuellen Stand vergleichst du dann mit der History und bekommst die Differenz fuer einen Report.

Gruss
Joerg


an die Daten kommste auch in der Free Version, Api ist meines Wissens auch nur schreibend Limitiert (habe hier auch versuche mit Icinga und pnp4nagios am Laufen)

Experte
Beiträge: 1443
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Beitragvon JustMe » 07.06.2016, 16:00

Zusaetzlich zu den erwaehnten Monitoring-Loesungen kann man, eigene Berechnungen zu den Veraenderungen und den Aufruf der CommandLine nicht scheuend, auch mit

Code: Alles auswählen

for i in `find /vmfs/volumes/* -type l`; do du -sh $i/*; done
passende Listen zu gewuenschten Zeitpunkten oder Intervallen anfertigen, die dann wie auch immer ausgewertet werden.

PS:
Der Befehl beruecksichtigt in dieser Form ALLES in den VM-Verzeichnissen, inkl. Snapshots, Logfiles, ...
Das mit dem "find ... -type" listet nur die Datastores, die ja als Links auf ihre UUIDs aaO aufgefuehrt sind.

Member
Beiträge: 77
Registriert: 08.07.2008, 20:08

Beitragvon memphis1 » 07.06.2016, 16:10

Perfekt, vielen Dank JustME, das ist ja genau das was ich brauche..
Werde ich heute Abend mal laufen lassen...

Vielen Dank an alle für die Infos

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11465
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 07.06.2016, 16:40

Das muss man evtl. etwas nachjustieren oder halt gerade ziehen ansonsten:
- VMs koennen auf mehre DS verteilen
- Der VM Name im ESXi/vCenter ist anderes als der im Datastore

Gruss
Joerg


Zurück zu „vSphere 5.5 / ESXi 5.5“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste