Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

10GBit NIC Performance

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix

Member
Beiträge: 87
Registriert: 24.08.2006, 22:33

10GBit NIC Performance

Beitragvon hardye » 15.09.2015, 12:33

Hallo ESX-Freunde,
wir betreiben aktuell einen Test-Server mit ESXi5.5 und einer Server 2012 VM.
Zur Anbindung eines Test-PCs mit RAID-SSDs ist eine beidseitige direkte 10GBit LAN Verbindung vorgesehen worden. Auf beiden Seiten ist für ein schnelles Storage gesorgt. Im ESX ist eine DELL ConnectX3 Dual 10Gb Karte verbaut worden. Das ESX System erkennt diese sofort, sie wird mit 10000MBit erkannt.
Es wurde ein VSwitch eingerichtet und an die VM eine 2.NIC hinzugefügt (Testweise E1000 oder VMXNET3). Auf dem Server2012 ist testweise ein Network-Share eingerichtet worden.
Beim Kopieren einer großen Datei auf das ESX-System wird eine kontante Datentransferrate von genau 1,0 bis 1,1GBit/s angezeigt. Dies lässt den Verdacht aufkommen, der ESX hat irgend wo einen Flaschenhals von besagten 1GBit/s. Habe ich etwas übersehen oder falsch konfiguriert?
VG Hardy

Member
Beiträge: 243
Registriert: 27.03.2012, 15:03
Wohnort: Würzburg

Beitragvon Gad » 15.09.2015, 12:56

Du hast
1x ESX Host 5.5 mit 10 GBit karte und Schnellem Storage und Win2012 VM
1x Test PC mit schnellem Storage und (hoffentlich) auch einer 10 Gbit Karte

Die 10 Gbit Karten sind direkt miteinander verbunden ohne Switch?

Die VM und der PC können sich nur über die 10 Gbit Stecke sehen? Nicht das da auch noch eine Gbit Stecke besteht und er diese verwendet?

Member
Beiträge: 87
Registriert: 24.08.2006, 22:33

Beitragvon hardye » 15.09.2015, 13:05

Alles korrekt, die beiden Computer sind nur über die 10GBit LWL Verbindung direkt ohne Switch connected.

Profi
Beiträge: 991
Registriert: 31.03.2008, 17:26
Wohnort: Einzugsbereich des FC Schalke 04
Kontaktdaten:

Beitragvon kastlr » 15.09.2015, 13:25

Hallo Hardy,

welche Transferrate erreichst du denn, wenn du lokal in der VM kopierst?
Im Idealfall sind Quelle und Ziel deines Copy Jobs auf unterschiedlichen Platten, sonst stören sich die Datenströme.

Gruß,
Ralf

Profi
Beiträge: 756
Registriert: 18.03.2005, 14:05
Wohnort: Ludwigshafen

Beitragvon Martin » 15.09.2015, 13:48

Oder eine ähnliche Frage nochmal anders formuliert:
Ist vorher getestet worden, daß der Storage auch wirklich durchgängig mehr als ca. 120MB/s liefern bzw. schreiben kann?

[Edit: Tippfehler korrigiert GB/MB]

Member
Beiträge: 243
Registriert: 27.03.2012, 15:03
Wohnort: Würzburg

Beitragvon Gad » 15.09.2015, 14:16

Martin hat geschrieben:Ist vorher getestet worden, daß der Storage auch wirklich durchgängig mehr als ca. 120GB/s liefern bzw. schreiben kann?


Er muss nur 1250 MB/s liefern/schreiben.

Member
Beiträge: 87
Registriert: 24.08.2006, 22:33

Beitragvon hardye » 15.09.2015, 14:56

Es sind einige Tests gelaufen:

- Die 10GBIt-Karte aus dem ESX in einen Windows-7 PC mit SSD, Datenraten von ca. 400MB/s möglich (3,2GBit/s laut Taskmanager)
- Karte wieder in ESX, Copy von SSD zu einer anderen SSD im Testsystem ergibt 500-600MB/s
- Storage-Test mit AS-Benchmark ergab 300-500MB/s
- Schreiben oder Lesen via 10GBit-Lan ergibt immer 125MB/s (10,6% Kanallast) oder 1,0 bis 1,1GBit/s

Ich vermute daher einen Flaschenhals im ESX System oder in dessen Konfig. Was könnte ich falsch machen?

Member
Beiträge: 243
Registriert: 27.03.2012, 15:03
Wohnort: Würzburg

Beitragvon Gad » 15.09.2015, 15:10

die 1ste NIC des Servers steckt auf einem völlig anderem vSwitch?

Wenn du das ganze mal nicht mit kopieren sondern mit einem Testtool probierst, was kommt da denn raus? (z.B. NetIO oder NTttcp)

Member
Beiträge: 87
Registriert: 24.08.2006, 22:33

Beitragvon hardye » 15.09.2015, 15:12

Ja.
Was können denn die VSwitche max. zur Hardware liefern? Arbeiten die per Default mit 10GBit?

Experte
Beiträge: 1004
Registriert: 30.10.2004, 12:41

Beitragvon mbreidenbach » 15.09.2015, 18:49

Kopieren großer Dateien testet so ziemlich alles (außer der Netzwerkperformance)

Da würde ich mal mit iperf messen das geht von Hauptspeicher über Netzwerk zu Hauptspeicher.


Zurück zu „vSphere 5.5 / ESXi 5.5“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste