Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

kein Neustart einer VM nach Verlust einer Fesplatte möglich

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix

Member
Beiträge: 76
Registriert: 12.09.2012, 20:56

kein Neustart einer VM nach Verlust einer Fesplatte möglich

Beitragvon albiderbaer » 11.05.2015, 09:00

Hallo Gemeinde,

leider hatte ich bei mir den Fall, dass ein NAS (dient zur Datensicherung innerhalb der VM) kaputtgegangen ist und somit die virtuellen Festplatten nicht mehr zugänglich waren.
Kann ja mal passieren...
Diese Festplatten sind "dauerhaft- unabhängig" als NFS in der VM eingebunden.
Durch das Fehlen dieser "dauerhaft-unabhängigen" Festplatten ist es jetzt aber dazu gekommen, dass weder die Veeam-Datensicherung (Version 8) durchgelaufen ist, noch dass die VM sich neu starten ließ.
Ein Löschen der Fesplatten im vSphere Client (über vcenter mit vSphere Client bei noch laufendem Host) war nicht möglich.

Erst ein kompletter Neustart des Host und dem Löschen dieser eingebundenen Festplatten im vcenter mit dem vSphere Client führten dazu, dass sich die VM wieder starten ließ.

Nun zur Frage:

1. Ist das normal, dass sich VMs nicht starten lassen, wenn irgendwelche (auch eher unwichtigen/unabhängigen Festplatten) nicht im Zugriff sind?

2. Wenn ja, wie kann man den Neustart der VM bei fehlenden nicht "lebensnotwendigen"/unabhängigen Festplatten erzwingen?

3. Kann man den vSphere Client zum Hinzufügen/Entfernen von Festplatten noch verwenden (VM-Version 10) oder würdet ihr davon gänzlich abraten?

Im Einsatz ist bei uns vSphere 5.5.0 Build 2456374.

Danke im voraus.

Thomas

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11465
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: kein Neustart einer VM nach Verlust einer Fesplatte mögl

Beitragvon irix » 11.05.2015, 09:50

albiderbaer hat geschrieben:1. Ist das normal, dass sich VMs nicht starten lassen, wenn irgendwelche (auch eher unwichtigen/unabhängigen Festplatten) nicht im Zugriff sind?


Ja das ist normal weil es keine Unterteilung in unwichtig bzw. wichtige Festplatte gibt in vSphere.

2. Wenn ja, wie kann man den Neustart der VM bei fehlenden nicht "lebensnotwendigen"/unabhängigen Festplatten erzwingen?


VMware HA for Compnents kann in vSphere 6 bei einem APD/PDL die VM neustarten auf einem Host welcher das Storage noch sieht. Trifft aber glaube ich nicht ganz deinen Fall.

3. Kann man den vSphere Client zum Hinzufügen/Entfernen von Festplatten noch verwenden (VM-Version 10) oder würdet ihr davon gänzlich abraten?


Das ist nicht ganz einfach zu beantworten weil es nur bedingt an vHW10 haengt.
- Ueber die GUI kann man keine vDisks welche Snapshots haben hinzufuegen. Die "bemerkt" man aber nicht und hier ist eine grosse Fehlerquelle
- Support fuer >=2TB

Wenn ein NAS zum Backup genommen werden soll dann haette ich wahrscheinlich eine CIFS Freigabe verwendet und keine vDisk fuer die VM.

Gruss
Joerg


Zurück zu „vSphere 5.5 / ESXi 5.5“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast