Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

Nutzung der Zwischenablage in vSphere-Konsolensitzung

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 131
Registriert: 12.01.2012, 08:18

Nutzung der Zwischenablage in vSphere-Konsolensitzung

Beitragvon cotec » 17.04.2015, 09:45

Hallo zusammen,

nur ein wirklich hilfreicher Tipp über den ich gestern gestolpert bin:

Es ist möglich die Zwischenablage in der Konsolensitzung zu aktivieren.
Entweder pro VM oder pro ESXi-Host.


Zwischenablage pro VM aktivieren:

  1. Einstellungen der VM bearbeiten -> Registerkarte "Optionen" -> Allgemein -> Konfigurationsparameter -> beide Zeilen mit dazugehörigen Werten hinzufügen
    Bild

    Code: Alles auswählen

    isolation.tools.copy.disable FALSE
    isolation.tools.paste.disable FALSE
  2. VM über vSphere Client / Webclient neustarten
  3. ausprobieren ;)

Zwischenablage pro ESXi-Hostaktivieren:

  1. SSH am Host aktvieren, via Putty verbinden
  2. Sicherung anlegen

    Code: Alles auswählen

    cp /etc/vmware/config  /etc/vmware/config.bak
  3. Datei bearbeiten:

    Code: Alles auswählen

    vi  /etc/vmware/config
  4. Zeilen am Fuß der Datei hinzufügen:

    Code: Alles auswählen

    vmx.fullpath = "/bin/vmx"
    isolation.tools.copy.disable="FALSE"
    isolation.tools.paste.disable="FALSE"
  5. Durch drücken der Escape-Taste wird der Befehlsmodus gewechselt
  6. Änderung durch Eingabe von :wq! (Write + Quit) Speichern und beenden
    (im englischem Tastaturlayout ist der : durch Shift ö zu erreichen)
  7. alle VMs die über den vSphere-Client neugestartet werden bekommen nun die neue vmx-Konfiguration. Ein Guest-OS-Reboot hilft nicht!
  8. ausprobieren ;)


Ich finds ne schöne Sache =)

Gruß
- cotec

Member
Beiträge: 243
Registriert: 27.03.2012, 15:03
Wohnort: Würzburg

Beitragvon Gad » 17.04.2015, 11:14

Wenn du schon länger danach suchst, hättest du nur zu fragen brauchen, ist nicht wirklich neu :grin:

Ist meiner Meinung nach beides nicht schön.

Funktionieren tut beides, aber bei der ersten Version haben neue VMs die nicht über Templates angelegt werden die Einstellungen nicht wenn man nicht dran denkt und bei der zweiten Version überschreibt ein Update des Hosts soweit ich weiß die Einstellungen und man muss dran denken es wieder zu setzen.

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 131
Registriert: 12.01.2012, 08:18

Beitragvon cotec » 17.04.2015, 11:21

Gad hat geschrieben:Ist meiner Meinung nach beides nicht schön.


darf ich fragen warum :?:
Klar, VMs sollten isoliert laufen, aber wie oft kommt es vor dass man Text kopieren muss und es funktioniert nicht. Schaden tuts jedenfalls nicht.
Alternative wäre ja RDP, ist nur nicht überall erwünscht... :(

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11465
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 17.04.2015, 11:42

Richtig ist das man es wieder aktivieren kann. VMware hat es aus Sicherheitsgruenden per Default deaktiviert.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 243
Registriert: 27.03.2012, 15:03
Wohnort: Würzburg

Beitragvon Gad » 17.04.2015, 12:00

cotec hat geschrieben:darf ich fragen warum :?:


Weil es keinen Hacken gibt wo es ich setzen und vergessen kann, sondern ich muss immer die Config des Hosts verändern oder bei jeder VM dran denken. Was bedeutet, man stellt es ein, vergisst es, macht ein Update und irgendwann wird die VM neu gestartet und es geht plötzlich nicht mehr.

Experte
Beiträge: 1004
Registriert: 30.10.2004, 12:41

Beitragvon mbreidenbach » 17.04.2015, 16:41

Auf sowas kommt man auch nur wenn man noch keine Sicherheitsaudits miterleben durfte.


Zurück zu „vSphere 5.5 / ESXi 5.5“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste