Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

VMDK kann nicht mehr eingebunden werden. HILFE!

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix

Member
Beiträge: 382
Registriert: 28.01.2005, 11:14

VMDK kann nicht mehr eingebunden werden. HILFE!

Beitragvon Wirrkopf » 26.11.2014, 15:37

Eine VMDK die auf einer SSD (500 GB) liegt kann plötzlich nicht mehr eingebunden werden.

Beim start der VM kommt die Fehlermeldung.

Bild

Wenn ich den Datenspeicher durchsuche sehe ich die VMDB noch aber sie wird mit einem anderen Symbol angezeigt und ich kann es auch nicht in einer anderen VM einbinden.

Bild

JA es gibt ein Backup der letzten Nacht aber dieses zu nutzen wäre aufwendug und enthält natürlich auch nicht die Arbeit des heutigen Tages.

Frage: Was kann ich da wie reparieren!? Über eine schnell Hilfe würde ich mich freuen!!!!

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14692
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 26.11.2014, 15:45

wie ist die genaue Grösse der Datei bytes ?

Member
Beiträge: 382
Registriert: 28.01.2005, 11:14

Beitragvon Wirrkopf » 26.11.2014, 15:57

continuum hat geschrieben:wie ist die genaue Grösse der Datei bytes ?


Was meinst Du damit!?

Ursache der Miesere soll ein kurzer Stromausfall gewesen sein (trotz usv).

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14692
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 26.11.2014, 16:09

Ich will wissen wie gross die Datei Server-2008-R2_2-flat.vmdk ist.

Ich nehme nur Werte in bytes .
Die Zahl ist plausibel wenn sie ohne Rest durch 512 teilbar ist.

Member
Beiträge: 382
Registriert: 28.01.2005, 11:14

Beitragvon Wirrkopf » 26.11.2014, 16:18

Und die genaue Größe kann ich wo genau sehen? muss ich mich da mit SSL auf den ESXu verbinden und da "vor ort" nachsehen oder geht das auch einfacher?

Was bedeutet es denn wenn das File dieses Symbol "leeres Blatt" hat? die anderen VMDKs haben eher so eins mit "blauen Kästchen"... :)

Experte
Beiträge: 1443
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Beitragvon JustMe » 26.11.2014, 16:26

Die "anderen" haben aber auch kein "-flat" im Namen ;-)

Die Ansicht im Datastore Browser ist so gut wie immer nur eine Interpretation dessen, was wirklich im Datstore vorhanden ist. Besser ist auf jeden Fall der Blick mit Putty (oder ueber die ESXi-Shell). Da gibt's dann auch, wie vermutet, den Byte-Wert.

Das ist hier aber auch schon echt haeufig erwaehnt worden.

Member
Beiträge: 382
Registriert: 28.01.2005, 11:14

Beitragvon Wirrkopf » 26.11.2014, 16:33

Sorry ich betreibe schon lange ESX-Server aber mehr als Laie und "Kochrezept" Anwender. Den wirklichen Durchblick habe ich ganz sicher nicht und eine VMDK ist mir auich noch nie kaputt gegangen.

Was bedeutet das "-flat" denn überhaupt? nach ein wenig Googlen gibt es also die "-flat.vmdk" datei die die eigentlicbhen Daten enthält und die "*.vmdk" die die Beschreibung der Raw Datei enthält. Diese ist bei mir verschwunden und muss wieder restauriert werden?

Frage: Wie kann es dazu kommen das diese "*.vmdk" so einfach verschwindet? Ist diese IMMER im selben Verzeichnis wie die "-flat.vmdk"?

Zusatzinfo: Es war eine THICK.

Habe mich nun mit Putty verbunden und das File auch gefunden.
Hoffe ls -l war das richtige Kommando?

482344960 Server-2008-R2_2-flat.vmdk
/vmfs/volumes/52b84f25-5f957ae6-86bd-485b39a456a1/Server-2008-R2 #

482344960 / 512 = 942080 ohne Rest. Hoffe das ist ein gutes Zeichen. Aber wie gehts weiter? :)

Experte
Beiträge: 1443
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Beitragvon JustMe » 26.11.2014, 16:52

Ohne continuum vorgreifen zu wollen:

Weiter geht's auch mit Recreating a missing virtual machine disk descriptor file.

Aber der Artikel ist mit Vorsicht zu geniessen; continuum ist da nicht komplett von ueberzeugt. Mir hat er dagegen bisher noch keine Schwierigkeiten bereitet/erzeugt.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14692
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 26.11.2014, 16:53

Wenn das nicht gelogen ist dann war die vmdk Thinprovisioned.
Dann brauche ich auch noch die nominelle Grösse.

Gibt es zu der vm noch alte logs ?
Wenn ja - dann besorg die nominelle Grösse aus vmware.logs

Gibt es irgendwen der die VM persönlich kannte ?

Member
Beiträge: 382
Registriert: 28.01.2005, 11:14

Beitragvon Wirrkopf » 26.11.2014, 17:03

continuum hat geschrieben:Wenn das nicht gelogen ist dann war die vmdk Thinprovisioned.
Dann brauche ich auch noch die nominelle Grösse.


Ich bin mir sehr sehr sicher das es eine Thick war. hab die SSD ja fast komplett voll gemacht mit dem Teil.
Bild


Gibt es zu der vm noch alte logs ?
Wenn ja - dann besorg die nominelle Grösse aus vmware.logs

Klar gibts logs. Nur anfangen kann ICH damit wenig.

Gibt es irgendwen der die VM persönlich kannte ?


Oehm. meinst du ob es einen gibt es (noch! :-) mehr Ahnung hat vom dem ESXI Server? Ne da bin ich der einizige der den (und seinem Zwilling) seit Jahren betreut. Da sieht man mal wie weit man ohne viel Ahnung kommt.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14692
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 26.11.2014, 17:07

Frage: Wie kann es dazu kommen das diese "*.vmdk" so einfach verschwindet? Ist diese IMMER im selben Verzeichnis wie die "-flat.vmdk"?


Nicht wundern ....
VMware Entwickler haben ein ganz speziellen Humor.
Der Datastorebrowser zeigt nur defekte vmdks korrekt an.

Wenn du im Datastorebrowser eine vmdk namens "alles-gelogen.vmdk" und einer Grösse von 100gb siehst - dann hast du in Wirklichkeit:

"alles-gelogen.vmdk" - 3kb
+
"alles-gelogen-flat.vmdk" - 100Gb


und nicht wie der gemeine Datastorebrowser behauptet:

alles-gelogen.vmdk" - 100Gb

Um die User weiter zu verunsichern lügt der Mistkerl nicht immer.
Wenn der DSBrowser denkt, die vmdk ist nicht komplett dann sagt er auch schon mal die Wahrheit.

Kurz gesagt - was du angezeigt bekommst bedeutet ganz einfach:
dir fehlt die kleine vmdk-Textdatei die zu der flat.vmdk passt.

-----------------------------------------------------------------------
# Disk DescriptorFile
version=1
CID=12345678
parentCID=12345678
createType="vmfs"

# Extent description
RW nominelle Grösse in Sektoren VMFS "<name-der-flat.vmdk>"

# The Disk Data Base
#DDB
ddb.adapterType = "lsilogic"
----------------------------------------------------------------------



Die kann fehlende Datei kann man einfach neu erstellen - wenn man die nominelle Grösse weiss.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14692
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 26.11.2014, 17:21

Wer würde denn eine 460MB grosse VMDK in einen Ordner legen der 465GB...benannt ist.

ok - versuchen wir es mal anders ...

vergesse4 mal die Zahlen - schreib einfach wieviele GB die VMDK in deiner Erinnerung hatte.

Im Log müsstest du nur den Namen der vmdk in die Suchfunktion eingeben - dann kommst du nach einer Weile auf eine Zeile die erkennbar das anzeigt was wir derzeit nur raten klönnen.

Member
Beiträge: 382
Registriert: 28.01.2005, 11:14

Beitragvon Wirrkopf » 26.11.2014, 17:22

ich habe mir jetzt eine eigene erstellt nach der Anleitung. kann dabei was schiefgehen wenn die nicht passt? sollte ich vorher die "-flat" backupen? (sollte man sicher immer aber das dauert.....) und ich habs eilig..


# Disk DescriptorFile
version=1
encoding="UTF-8"
CID=fffffffe
parentCID=ffffffff
isNativeSnapshot="no"
createType="vmfs"

# Extent description
RW 942080 VMFS "Server-2008-R2_2-flat.vmdk"

# The Disk Data Base
#DDB

ddb.adapterType = "lsilogic"
ddb.geometry.cylinders = "460"
ddb.geometry.heads = "64"
ddb.geometry.sectors = "32"
ddb.longContentID = "83d0bff6925c825be23375bcfffffffe"
ddb.uuid = "60 00 C2 92 50 94 7d 33-d4 ce 7a 2f 5b f7 d4 13"
ddb.virtualHWVersion = "10"

Member
Beiträge: 382
Registriert: 28.01.2005, 11:14

Beitragvon Wirrkopf » 26.11.2014, 17:25

continuum hat geschrieben:Wer würde denn eine 460MB grosse VMDK in einen Ordner legen der 465GB...benannt ist.


Wieso? Auf der SSD liegt allein nur diese eine VMDK. Also warum Platz verschwenden? Sind ja eh noch üppige ~ 5 GB frei.

Was soll da schiefgehen?

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14692
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 26.11.2014, 17:34

Schönes Beispiel - du hast eine Beschreibung erstellt für eine 460 MEGABYTE vmdk.
Die wird zwar funktionieren - aber nur die ersten 460 MB sind im Gast sichtbar.

Ich weiss auch nicht warum VMware so einen Quatsch als KB bringt ....

Falls du wirklich eine 460MB vmdk hattest - dann ok.

Hombre - lad jetzt irgendwo eins der letzten logs hoch und zwar pronto - sonst wird mir das gleich zu langweilig ...

Experte
Beiträge: 1443
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Beitragvon JustMe » 26.11.2014, 17:48

Irgendwie kann ich nicht glauben, dass ein "ls -l" da nur 482344960 Bytes angezeigt hat, wenn die Datei 460GB gross gewesen sein soll. Auch Thin-provisioned disks werden doch mit ihrer Gesamtgroesse in der Shell angezeigt...
Erst ein du zeigt dann die tatsaechlich belegte Groesse.

Der Datastore-Browser haengt bei Groessenangaben doch immer ein KB hintendran, weil er eben KB anzeigt. Im Screenshot gibt's so ein "KB" nicht...

Bist Du wirklich sicher, dass die Datei tatsaechlich in 460GB angelegt wurde, und nicht vielleicht doch in 460MB?

Aber wie Ulli schon schrieb:

"Her mit der Logdatei!" :-)

Member
Beiträge: 382
Registriert: 28.01.2005, 11:14

Beitragvon Wirrkopf » 26.11.2014, 18:20

Musste kurz mal von der Arbeit nach Hause radeln. Wo kann ich den das Logfile uploaden?

Experte
Beiträge: 1443
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Beitragvon JustMe » 26.11.2014, 18:28

Das mit dem Radeln ging mir auch so ;-)

Wegen der Upload-Moeglichkeiten schau' Dir doch bitte mal Ulli's Beitraege genauer an. Da finden sich ein paar Links.

Member
Beiträge: 382
Registriert: 28.01.2005, 11:14

Beitragvon Wirrkopf » 26.11.2014, 18:42

Ich hatte ganz vergessen das man einen uploaded account auch für was sinnvolles nutzen kannt.

hier das vorletzte log: http://ul.to/7h5f3i03

Hoffe das sagt EUch mehr als mir.

hier nochmal ein screenshot von ls -l

Bild

Dabei fällt mir auf das die Größenangabe irgendwie eine andere ist als die ich vorhin gepostet habe. Aeh... hm? tja weis auch nicht woher die andere Zahl kam oder ob sich da was verändert hat...? Oder hab ich mir die andere Zahl ausgedacht? Aber warum war die dann auch gut durch 512 zu teilen? oder MOMENT! Ich hatte zwischendurch mal Ls -? und dann auch ls -h ! ausprobiert. Das hat die Angabe evtl. auf KB umgestellt.

Zusatzfrage: Im Dateibrowser kann ich ja vmdks nicht umbenennen. Kann ich das bei dieser Gelegenheit einfach machen? Der Dateiname ist inzwischen völlig mißverständlich.

Hab inzwischen eine neue VMDK erstellt.

# Disk DescriptorFile
version=1
encoding="UTF-8"
CID=fffffffe
parentCID=ffffffff
isNativeSnapshot="no"
createType="vmfs"

# Extent description
RW 964689920 VMFS "Server-2008-R2_2-flat.vmdk"

# The Disk Data Base
#DDB

ddb.adapterType = "lsilogic"
ddb.geometry.cylinders = "60049"
ddb.geometry.heads = "255"
ddb.geometry.sectors = "63"
ddb.longContentID = "367a6151f56e9b7653afa57afffffffe"
ddb.uuid = "60 00 C2 9e 41 ff 67 46-be b2 1b 0c 50 da 57 f9"
ddb.virtualHWVersion = "10"

Besser?

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14692
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 26.11.2014, 19:17

# Disk DescriptorFile
version=1
CID=12345678
parentCID=ffffffff
createType="vmfs"

# Extent description
RW 964689920 VMFS "Server-2008-R2_2-flat.vmdk"

# The Disk Data Base
#DDB

ddb.virtualHWVersion = "6"
ddb.geometry.cylinders = "60049"
ddb.geometry.heads = "255"
ddb.geometry.sectors = "63"
ddb.adapterType = "lsilogic"


das log war unbrauchbar - bitte demnächst mal eben vorher reingucken ....

Mit der vmdk wie oben hast du jetzt meinen Sewgen für einen Startversuch ...

Member
Beiträge: 382
Registriert: 28.01.2005, 11:14

Beitragvon Wirrkopf » 26.11.2014, 19:28

Server fährt hoch und auf den ersten Blick sieht alles wie vorher aus! Alle Daten da.

Danke für Eure Hilfe und Geduld!

Sollte ich jetzt noch irgendwas machen?


Zurück zu „vSphere 5.5 / ESXi 5.5“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste