Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

MSCS Cluster auf vSphere 5.5

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix

Member
Beiträge: 16
Registriert: 20.12.2011, 09:16

MSCS Cluster auf vSphere 5.5

Beitragvon andy1986 » 05.08.2014, 07:51

Hallo Zusammen,

in der Suche habe ich nichts gefunden deshalb hier meine Ausführung und Frage:

Wir haben 2 große Storage Systeme (HP 6500) in zwei verschiedenen Rechenzentren. Daran sind ca. 10 VM-Hosts angeschlossen.
Ich möchte jetzt gernen einen Microsoft Cluster 2012 auf 3 virtuellen Maschinen installieren.
Vorgegangen bin ich bisher so, dass ich zuerst 2 virtuelle Maschinen hatte mit 5 RDM Platten.
Das hat auch wunderbar funktioniert.
Jetzt hab ich eine 3. Node hinzugefügt. Habe zuerst alle RDM Festplatten auf den bisherigen 2 virtuellen Maschinen getrennt, nochmal neu im vSphere Client gescannt.
Wenn ich jetzt anfang die RDM Festplatten zu verbinden dann kann ich die gleiche RDM Festplatte nicht auf den 2 virtuellen Maschinen die auf die gleiche Storage zeigen hinzufügen.
Was mache ich denn hier falsch? Muss man noch irgendwas beachten?
Bin gerade völlig am verzweifeln :cry:

Hoffentlich könnt ihr mir helfen.

Danke im Voraus

Andy

Guru
Beiträge: 2080
Registriert: 21.10.2006, 08:24

Beitragvon bla!zilla » 05.08.2014, 08:23

Warum hast du die Platten getrennt?? Das war unnötig? Gibt es eine CA Replikation zwischen den EVAs? Welche Fehlermeldung erhälst du ganz konkret? Sind die Platten weiterhin an die ESX Hosts präsentiert?

Member
Beiträge: 16
Registriert: 20.12.2011, 09:16

Beitragvon andy1986 » 05.08.2014, 08:35

Wie gesagt, dass sind erstmal Testsysteme.
Ich hab die Platten getrennt, da diese nicht an der 3. Node Verfügbar waren und ich nochmal neu anfangen wollte.
Ja es gibt eine CA-Replikation untereinander.
Fehlermeldung gibt es keine, Wenn ich aber die RDM Festplatte hinzufügen will sind keine mehr verfügbar.
Die Platten sind weiterhin präsentiert. Ich sehe die auch unter Configuration -> Storage -> Devices.
Ich muss ja einen SCSI Controller hinzufügen oder dort auf physische stellen oder?

Guru
Beiträge: 2080
Registriert: 21.10.2006, 08:24

Beitragvon bla!zilla » 05.08.2014, 10:25

Am ersten Node hängst du die Disks als RDM dran. Wähle bei der ID in jedem Fall 1:x aus, also einen neuen Controller. Wenn ich mich richtig erinnere, dann musst du den Controller vorher nicht anlegen. Du musst den Physical Compatibility Mode verwenden. An allen weiteren Nodes wählst du "Existing Disk" und wählst dann das RDM File aus.

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 448
Registriert: 03.08.2010, 11:13
Wohnort: Sauerland

Beitragvon stahly » 05.08.2014, 10:40

Wie ist das denn bei einem Microsoft Cluster 2012 mit RDM: Geht dann vMotion noch?

Member
Beiträge: 16
Registriert: 20.12.2011, 09:16

Beitragvon andy1986 » 05.08.2014, 11:38

bla!zilla hat geschrieben:Am ersten Node hängst du die Disks als RDM dran. Wähle bei der ID in jedem Fall 1:x aus, also einen neuen Controller. Wenn ich mich richtig erinnere, dann musst du den Controller vorher nicht anlegen. Du musst den Physical Compatibility Mode verwenden. An allen weiteren Nodes wählst du "Existing Disk" und wählst dann das RDM File aus.


Ich hatte bisher immer versucht bei den weiteren Nods auch RDM auszuwählen. Daran könnte es natürlich liegen.
Ich teste es gleich mal und gebe Feedback.
Danke schonmal

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11465
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 05.08.2014, 11:59

bla!zilla hat geschrieben:.. Wähle bei der ID in jedem Fall 1:x aus, also einen neuen Controller. Wenn ich mich richtig erinnere, dann musst du den Controller vorher nicht anlegen. ..


Korrekt. Wenn man bei der SCSI ID X:Y eine Auswahl trifft (herunter scrollen!) und es noch kein X gibt so fuegt er selbststaendig den Controller hinzu. Anschliessend kann der ControllerTyp (SAS, VPARA) noch geaenderrt werden.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 16
Registriert: 20.12.2011, 09:16

Beitragvon andy1986 » 05.08.2014, 13:17

Super!!! Hat funktioniert.
Vielen Dank.

Eine Nachfrage hätte ich aber noch und zwar hat es, wie beschrieben, mit 2 Nodes funktioniert.
Konnte bei beiden die Platten als RDM´s auswählen.
Wie ist jetzt dann der korrekte Weg bei 2 Nodes?
Bei beiden Nodes per RDM hinzufügen oder auch 1 per RDM und das andere "Existierende Platte"?

Guru
Beiträge: 2080
Registriert: 21.10.2006, 08:24

Beitragvon bla!zilla » 05.08.2014, 13:52

Der Weg ist IMMER: Am ersten Node als RDM anbinden, bei allen anderen Nodes auf das RDM File verweisen.

Guru
Beiträge: 2080
Registriert: 21.10.2006, 08:24

Beitragvon bla!zilla » 05.08.2014, 13:52

stahly hat geschrieben:Wie ist das denn bei einem Microsoft Cluster 2012 mit RDM: Geht dann vMotion noch?


vMotion geht nicht bei shared RDM. Einzige Möglichkeit bei 2012 (R2) sind in-Guest iSCSI oder SMB3.

Member
Beiträge: 16
Registriert: 20.12.2011, 09:16

Beitragvon andy1986 » 07.08.2014, 07:45

Danke schön für die schnell Hilfe.

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 448
Registriert: 03.08.2010, 11:13
Wohnort: Sauerland

Beitragvon stahly » 07.08.2014, 07:51

bla!zilla hat geschrieben:...
vMotion geht nicht bei shared RDM.
...


Das war auch mein letzter Stand. Ich dachte (oder hoffe), es gäbe mittlerweile was Neues ;)

Wir überlegen gerade, wie wir unseren neuen Filer (MS2012 R2) aufbauen sollen. (Größe im Moment 12TB - Tendenz steigend)
Hochverfügbar (also MS-Cluster) wäre schön, aber wenn dann vMotion nicht mehr geht... :(

Nicht einfach es ist.


Zurück zu „vSphere 5.5 / ESXi 5.5“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast