Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

RAID1 im Datastore hinzufügen ESXI 5.5

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix

Member
Beiträge: 2
Registriert: 30.04.2014, 19:10

RAID1 im Datastore hinzufügen ESXI 5.5

Beitragvon joomsch » 30.04.2014, 21:08

Hallo Leute,

solangsam bin ich am verzweifeln, ich weiß nicht ob ich etwas falsch mache oder ob es einfach nicht möglich ist.
Ich habe für den Heimgebrauch einen HP ProLiant Microserver n54l, 10GB RAM,
und 2 RAID 1.
Auf einem RAID1 mit 2x500GB ist der ESXI5.5 (HP Version) installiert,
desweiteren befindet sich ein RAID 1 mit 2x 2TB (Seagate Barracuda ST2000DM001) im Server.
Der ESXI und alle virtuellen Maschinen laufen auch soweit einwandfrei. Jetzt möchte ich das zweite RAID1 im Datastore für meine Daten hinzufügen.
Jetzt zu meinem Problem:
Wenn ich einen neuen Speicher hinzufügen möchte zeigt er mir immer beide Festplatten an,
sprich 2 mal 2TB Platten anstelle von einer im RAID.
Das RAID habe ich mehrmals neu erstellt und im Controller wird es auch als functional angezeigt.
Habe ich etwas vergessen ?
Jemand eine Ahnung woran das liegen könnte oder geht das einfach nicht ?

Für Hilfe im vorraus schonmal vielen Dank.
Beste Grüße,
Thomas

Benutzeravatar
Guru
Beiträge: 3129
Registriert: 22.02.2008, 20:01
Wohnort: Hessen

Beitragvon PeterDA » 30.04.2014, 21:39

Hi,
Auch wenn du das nicht hören willst! Fake Raids werden nicht vom ESX unterstützt. Was du brauchst ist ein echter RAID Controller.

Frage:
Warum packst du den ESX auf Platten und nicht auf einen USB Stick?

Gruß Peter

Member
Beiträge: 2
Registriert: 30.04.2014, 19:10

Beitragvon joomsch » 30.04.2014, 22:36

Ok, danke schonmal für die Antwort.
Wieso ist das ein Fake Raid ?
Und was würde es mir bringen wenn ich den ESX auf einem USB Stick installiere ?
Ich kann ja dann trotzdem kein RAID im Datastore hinzufügen ?
Oder verstehe ich das falsch?..

Benutzeravatar
Guru
Beiträge: 3129
Registriert: 22.02.2008, 20:01
Wohnort: Hessen

Beitragvon PeterDA » 01.05.2014, 08:58

Hi,
Fake Raids werden meist durch den Chipsatz & einer Treiberkomponente gebaut, sowas unterstütz VMware nicht. VMware erwarte ein Hardware RAID, sprich der RAID Controller macht alles selber.

Die Installation auf einen USB Stick bringt dir bezüglich Der RAID Problematik nichts. Allerdings verschwendest du keinen Platz auf den Platten.

Gruß Peter

Experte
Beiträge: 1443
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Beitragvon JustMe » 01.05.2014, 11:49

Sind die beiden 2TB Festplatten am gleichen Controller angeschlossen wie die ersten beiden 500er? Wenn diese ersten dann im ESXi als RAID erkannt werden, sollte das fuer die 2x2TB auch gelten; also die Fake-RAID-Karte duerfte hier nicht stechen.

Ausser, wenn der Controller nur max. 1 logisches Volume unterstuetzt. Das sollte aber jemand beantworten koennen, der HP kennt, wenn ihm (oder ihr) verraten wird, was genau fuer ein Controller verwendet wird.

PS (meine persoenliche Meinung):
Wenn sowieso Platten im Rechner vorhanden sind (und die redundant ausgelegt sind), dann macht es durchaus Sinn, auch den ESXi darauf zu installieren. Diese USB-Devices sind nicht unbedingt fuer die Ewigkeit ausgelegt, und auch wenn der ESXi nach dem Booten sein Boot-Device zum Arbeiten nicht mehr braucht, ist es beim Auftreten von Fehlern echt aergerlich, wenn man feststellt, dass seit Monaten keine Logs mehr geschrieben wurden.
Selbstverstaendlich gilt das NICHT, wenn man eine (groessere) Umgebung mit Shared Storage hat, auf der dann auch die Logs gespeichert werden. Da sind diese Flash-Module absolut nuetzlich (Platz, Stromdurst, Temperatur, ...).


Zurück zu „vSphere 5.5 / ESXi 5.5“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste