Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

[solved] veeam8 - restore points

Backupsoftware und sonstiges ...

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 9
Registriert: 12.03.2009, 09:12

[solved] veeam8 - restore points

Beitragvon recapafteruse » 30.07.2015, 11:09

hi,

kann mir jemand was zu den werten restore points 0 bzw. 1 erklären?

ich möchte jede nacht ein fullbackup (kein increment) erstellen.

wie verhält sich veeam wie bei diesen beiden werten?

1. nacht full-backup wird erzeugt
2. nacht full backup wird erzeugt und vorher oder nachher das alte vbk automatisch gelöscht?

danke für die hilfe

King of the Hill
Beiträge: 12364
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 30.07.2015, 13:51

Die Restoreoints sind die minimum an Wiederherstellungspunkte welche Veeam vorhalten soll bis es Anfaengt hinten welche zuloeschen. Also beantworte erstmal dieses Frage.

Wenn es die Anforderung gibt nur ActiveFulls zu machen dann hast du dort ja auf der Seite vor dem eigentlichen Scheduling die Moeglichkeit dazu.

MfG
Joerg Behrens

Member
Beiträge: 9
Registriert: 12.03.2009, 09:12

Beitragvon recapafteruse » 30.07.2015, 14:15

hmm, weiß nicht wo du meinst??

job ist in 6 kategorien unterteilt:

- name
- virtual machines
- storage
- guest processing
- schedule
- summary

unter storage kann ich zwar anhaken:

- create active full backups periodically

jedoch muß ich mich oben drüber für

- reverse incremental oder
- incremental

entscheiden.

beides will ich aber eigentlich nicht, sondern nur full.

King of the Hill
Beiträge: 12364
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 30.07.2015, 17:27

recapafteruse hat geschrieben:..

unter storage kann ich zwar anhaken:

- create active full backups periodically

jedoch muß ich mich oben drüber für

- reverse incremental oder
- incremental

entscheiden.

beides will ich aber eigentlich nicht, sondern nur full.


Doch.... du machst halt fuer ActiveSync bei JEDEM Tag den Haken. Was du oben dann an Inkremental ausgewaehlt hast ist dann "egal".

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 9
Registriert: 12.03.2009, 09:12

Beitragvon recapafteruse » 31.07.2015, 09:30

ok, probier ich aus.

ist dann der wert "restore points" 0 bzw. 1 noch relevant?

danke

King of the Hill
Beiträge: 12364
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 31.07.2015, 09:50

recapafteruse hat geschrieben:ok, probier ich aus.

ist dann der wert "restore points" 0 bzw. 1 noch relevant?

danke


Redest du von der Retension Policy "Restore Points keep in disk"? Da kann man technisch keinen Wert von 0 Eintragen weil das ja bedeuten wuerde man moechte keine Wiederherstellungspunkte haben.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 9
Registriert: 12.03.2009, 09:12

Beitragvon recapafteruse » 31.07.2015, 10:16

d.h. für meine anforderung muß da ne 1 rein, oder?

King of the Hill
Beiträge: 12364
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 31.07.2015, 10:27

recapafteruse hat geschrieben:d.h. für meine anforderung muß da ne 1 rein, oder?


Nein. Du hast diese Anforderung uns nicht verraten und auf direkte Nachfrage von mir nicht geantwortet.

Also nochmal. Wieviele Wiederherstellungspunkte soll die Software fuer dich aufbewahren?

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 9
Registriert: 12.03.2009, 09:12

Beitragvon recapafteruse » 31.07.2015, 11:17

ich schrieb:

ich möchte jede nacht ein fullbackup (kein increment) erstellen.

wenn ich dich richtig verstehe ist ein wiederherstellungspunkt quasi ein fullbackup bei meinem ansatz?

am besten vorher wegen platzproblemen das alte löschen, wenn das überhaupt möglich ist.

King of the Hill
Beiträge: 12364
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 31.07.2015, 12:37

recapafteruse hat geschrieben:ich schrieb:

ich möchte jede nacht ein fullbackup (kein increment) erstellen.


Prima.
Ich frage zum dritten male wieviele er aufbewahren soll. Anhand der Diskussion vermute ich nun das die Anforderung lautet 1 Wiederherstellungspunkt vorzuhalten.

wenn ich dich richtig verstehe ist ein wiederherstellungspunkt quasi ein fullbackup bei meinem ansatz?


In deinem Fall ja.
Die richtige Anwort lautet es ist die Moeglichkeit einer Wiederherstellung. Ob das ein Full oder Inkrement ist spielt fuer ein Restore keine Rolle. Des weiteren kann so ein Job ja auch mehrmals am Tag laufen.

am besten vorher wegen platzproblemen das alte löschen, wenn das überhaupt möglich ist.


Das waere grober Unfug weil wenn das Backup fehlschlaegt hast du nicht einmal die Daten von "gestern". Ergo macht er erst sein:
1. Backup
2. Vergleicht die Anforderung der Wiederherstellungspunkte mit denen welche er hat im Repository fuer diese VM in diesem Task
3. Ist der Vergleich positiv so kuerzt er die Anzahl der Wiederherstellungspunkte in dem er den aeltesten loescht.

Wenn dein Wunsch wirklich ist generell nur einen zuhaben, Dies ein ActiveFull sein soll sowie die Gefahr tolerierbar ist mal kein Backup zuhaben wuerde ich vorschlagen mittels der Veeam Powershell API vor der Ausfuehrung des Jobs die Backups zuloeschen. Somit wirds auch immer automatisch ein "Full" weil er ja bei Null geginnen muss.

So ein Scennario haben wir hier mit Dell vRanger wo besagter Verzeichnisinhalt von einer anderen Software auf Tape geschrieben wird.

Reverse Inkremental ist die Platzsparenste Variante. In der Doku haben sie eine Animation welche dies Verdeutlicht.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 9
Registriert: 12.03.2009, 09:12

Beitragvon recapafteruse » 31.07.2015, 13:20

ich sag mal danke !!!


Zurück zu „3rd Party Zubehör und Produkte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast