Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Erfahrung Backup Exec 2012 V-Ray Edition ?!

Backupsoftware und sonstiges ...

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Experte
Beiträge: 1334
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Erfahrung Backup Exec 2012 V-Ray Edition ?!

Beitragvon Supi » 25.03.2014, 14:42

Hallo Foren-Kollegen,

auch wenn da wohl ein neues Produkt von Symantec als Nachfolger geplant ist, gibt es hier Leute mit Erfahrung?
Bisher bei uns im Einsatz: ESXi 4.1 mit Vcenter auf Blech , Vranger 6.1 und Backup Exec 12.5 auf LTO-3

Ziel ESXi 5.5, Vcenter auf Blech mit B2D und dann aufs Band LTO-5 . Vranger ist leider immer noch nicht ESXi 5.5 ready.
Daher meine Überlegung den BEXEC 12.5 auf 2012 -Vray zu wechseln und vranger fliegt raus.

Ebenso geplant Exchange (VM) im Haus, das sollte der Backup Exec ja auch gut abdecken.
Macht das sinn?

King of the Hill
Beiträge: 12375
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 25.03.2014, 15:34

Das mit dem vRanger und nicht 5.5 aergert mich auch weil es migrationen verzoegert.

Alternative... Veeam da nun mit Tape Support. Ein Single Item Restore von Exchange Objekten ist in jeder Version , sogar in der kostenlosen Variante, enthalten.

Fuer wechselwillige Neukunden gibts eine 10% Rabattaktion wenn Enterprise oder hoeher angeschafft wird.

Gruss
Joerg

Experte
Beiträge: 1334
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 25.03.2014, 15:50

Hallo Jörg,

na im Vray sind auch Agenten für den Exchange dabei. Ob damit auch das Single Item dabei ist?
Dazu kann das ja auch noch deduplizieren. (kann der "Ranger" out of the box auch nicht.
Für meine bescheide Umgebung a 2 Host mit 2 Sockel sind das 1700€ für die Vray Edition.
Da ist Veeam Enterprise doch ne Nummer zu groß.

King of the Hill
Beiträge: 12375
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 25.03.2014, 16:02

Veeam macht auch Dedup/Compression bezogen auf den Job. Bei 2 Hosts waerst du Kandidat fuer 2x Veeam Essentials Standard welches jeweils 2 CPU LICs enthaelt und Preislich die selbe Region bzw. ein wenig niedriger.

Das Killerfeature bei Veeam ist Instant Restore innerhalb von 90Sek. fuer eine VM beliebiger Groesse.

Gruss
Joerg

Experte
Beiträge: 1334
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 25.03.2014, 16:18

irix hat geschrieben:Veeam macht auch Dedup/Compression bezogen auf den Job. Bei 2 Hosts waerst du Kandidat fuer 2x Veeam Essentials Standard welches jeweils 2 CPU LICs enthaelt und Preislich die selbe Region bzw. ein wenig niedriger.

Das Killerfeature bei Veeam ist Instant Restore innerhalb von 90Sek. fuer eine VM beliebiger Groesse.

Gruss
Joerg


Hallo Jörg, (Full-Quote nicht vermeidbar)
mit der Info zur Essential muss ich ja jetzt glatt noch mal eine paar Gedanken dazu machen.
http://www.software-express.de/hersteller/veeam/ sind halt "nur" 2x655€=1300€.
Wobei der Tape-Support und anderes nur "Limited" ist, was auch immer das heißen mag.
Das Killer-Feature spricht mich wiederum bei 15-20VM nicht an. Wenn da was "failed", dann eh gleich mehr land unter.

Member
Beiträge: 47
Registriert: 12.04.2010, 13:40

Beitragvon Virtuozzi » 25.03.2014, 18:25

Das Killer-Feature bei veeam ist ganz einfach, dass es funktioniert.
So abgedroschen sich das auch anhört, mit Backup Software kenne ich mich langsam aus und dort hab ich die wenigsten Zickereien.

Schau dir versch. Hersteller an, teste in Ruhe alles durch und entscheide dann. Preis sollte nicht unmittelbar an erster Stelle stehen. Sonst zahlst du resp. der Kunde nach einem Jahr doppelt drauf, da sich die Lösung als Griff ins Klo entpuppt hat. Und Symantec sind hier führend :P

Member
Beiträge: 359
Registriert: 28.11.2011, 09:46

Beitragvon weigeltchen » 25.03.2014, 18:29

Dass Veeam jetzt B2T unterstützt, ist ja eine feine Sache. So richtig rund ist die Sache aber noch nicht. Wir haben da einen Tandberg LTO 6 Storageloader am Start mit 2 Magazinen und 8 Schächten.
In BE kann ich jeden Schacht einzeln ansprechen, mir da diverse Konstrukte einfallen lassen. Sehr flexibel für verschiedene Backups auf Band. In Veeam sieht man das Laufwerk und das wars. Mache ich nur einen Backup-Job, der alles nacheinander auf Band zieht, ist das o.k.
Für die Sicherung der VM allerdings ist Veeam absolute Sahne. Da kann BE nicht im entferntesten mithalten.

Experte
Beiträge: 1334
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 25.03.2014, 19:03

weigeltchen hat geschrieben:... Mache ich nur einen Backup-Job, der alles nacheinander auf Band zieht, ist das o.k.
Für die Sicherung der VM allerdings ist Veeam absolute Sahne.


Mehr mache ich aktuell auch nicht. In den VM's werden DB Dumps oder anderweitige Sicherungen täglich erstellt. Die VM's selbst werden per Vranger auf Platte gesichert. (Vcenter Blech Host mit ISCSI SAN Zugriff) Diese Archiv wandern dann nachts auf Band. Also sehr einer klassichen DS ähnlich. Mehr wird aktuell auch nicht gebraucht.

Wenn Dell nicht Quest übernommen hätten, hätten die wohl auch schon Vranger 7 mit ESXi 5.5 Support rausgebracht.

Virtuozzi hat geschrieben:Das Killer-Feature bei veeam ist ganz einfach, dass es funktioniert.
So abgedroschen sich das auch anhört.


Aber eigentlich hatte ich ja gar nicht nach Veeam gefragt, sondern nach Backup Exec 2012 V-Ray Erfahrung....
Der Jörg hat dem Thread eine andere Themenwendung gegeben .. :grin:

King of the Hill
Beiträge: 12375
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 25.03.2014, 21:24

Tschuldige 8)

Member
Beiträge: 102
Registriert: 19.05.2008, 14:18

Beitragvon thp » 27.03.2014, 12:27

Hallo,

auch wenn es nicht ganz zum ursprünglichen Thema passt.

Laut Dell wird ESXi 5.5 unterstützt.

https://support.software.dell.com/vranger/kb/116724


Gruss Torsten

Experte
Beiträge: 1334
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 27.03.2014, 18:01

@ Thorsten
Nuja, dein Einwand ist ok, nur Dell/Quest nicht konsequent oder durchgängig in den Aussagen.
http://communities.quest.com/thread/26329?tstart=0
http://communities.quest.com/thread/25892?tstart=0

Ganz Problemlos scheint es nicht zu sein.

Im Techcenter Forum zu Vranger ist leider noch nicht so viel "los" wie im alten Quest Forum.

Und zum Thema Release von Vranger 7 nur folgendes von David Gugick , Dir. Product Management, Quest Software, siehe hier:
http://communities.quest.com/thread/25603?tstart=30

Vranger will released in Januar 2014.... oder sogar eigentlich
"due out in Q4 this year, will support vSphere 5.5"


-------------------
Aber zum Backup Exec kann wohl hier keiner was berichten. hm... also mal Veeam testen.

Experte
Beiträge: 1334
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 31.03.2014, 08:54

7.April 2014 soll Release von Vranger 7 sein.... we will see...
http://en.community.dell.com/techcenter ... 63808.aspx

Edit: So schnell gehts: nächster Post aus obigen Link :
...I have been told this morning that vRanger 7.0 would be released April 15th.


Zurück zu „3rd Party Zubehör und Produkte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste